Im Notarvertrag eines Grundstückskauf steht: Das Grundstück wird frei von Vermessungskosten an den Käufer übertragen. Was bedeutet diese Aussage?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich vermute, dass das Grundstück noch vermessen werden muss, diese Kosten allerdings der Verkäufer tragen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bedeutet, das keine Kosten auf Dich zukommen, weil diese bereits schon vom Vorbesitzer des Grundstücks abgeführt wurden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird eine Teilfläche verkauft und die Vermessungskosten hierfür trägt der Verkäufer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

das bezieht sich nur auf die Kosten der Grundstücksteilung, die der Verkäufer/Bauträger trägt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?