Im Net gibt es eine Theorie die völliger Unsinn ist, die Erde sei flach, wer kommt auf so etwas?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Diese Theorie ist uralt.

Aber nicht erstaunlich. 

Schau die vielen Fragen hier, die vielen Antworten hier: flach. 

Hoer, was die Politiker sagen und was die Werbung verspricht: flach. 

Erlebe, wie Menschen miteinander reden und womit sie sich die meiste Zeit am Tag beschaeftigen: flach.

Und da sollte die Erde nicht auch flach sein? Ich finde sie zumindest nicht flacher als die meisten Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Idee kommt aus der Ecke der total beknackten Verschwörugnstheoretiker, die wirklich selbst den allergrößten Mist glauben.

Meiner Ansicht nach muss man richtig schwer einen an der Waffel haben, um solchen Blödsinn zu glauben. So wie diese VTler. Denen ist es dabei auch völlig egal, wenn die verschiedenen VTs, an die sie glauben, sich gegenseitig widersprechen. In deren kranken Gehirnen läuft so wenig rund, dass die so etwas gar nicht erfassen. Tpyisch etwa, dass Flachweltler auch glauben, dass die Amis nicht auf dem Mond waren. Gleichzeitig glauben sie aber, dass die Amis auf dem Mond Kontakt zu Aliens hatten. Jeder geistig gesunde Mensch fasst sich da an den Kopf, nicht aber diese VTler. Das stölrt die nicht. Und da darf die Erde dann auch gerne mal flach sein, auch wenn das komplett hirnrissig. ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe selber mit ein paar von denen gesprochen über Twitter...

Man kann echt sagen, denen, die daran glauben, fehlt ein Hirn und damit auch die Grundkenntnisse wirklich grundlegender Physik. Auf jedes Argument wird nur geantwortet "Die Elite will dass du das glaubst".

Also auch keine Argumentationsstruktur vorhanden. Verschwörungstheoretiker sind sie also auch noch... Musste ich auch merken, als mir gesagt wurde, dass ich Teil der jüdischen Weltverschwörung sei und von Juden für Falschinformation bezahlt werden würde....

Einer von denen wollte mir im nebenbei noch erklären, dass das WT nie von Flugzeugen getroffen wurde sondern die nur alle live reinretuschiert wurden.

Also alles Leute die auch in anderen Themen, ich sag mal, geistig nicht gerade auf der Höhe sind.

Das kommt aus der Ecke von christlichen Hardlinern, die auch teilweise immer noch der biblischen Schöpfung lieber Glauben schenken als der Urknall- und Evolutionstheorie.

Ich glaube kaum, dass da großartig jemand dahintersteckt, der Macht haben will, sondern dass das einfach der konservative Widerstand gegenüber dem Fortschritt ist. War ja bei der Erfindung der Eisenbahn auch nicht anders, Stichwort "Höllenmaschine".

Wie sich so eine dämliche Theorie wie die der flachen Erde allerdings hier halten, das macht mich nachdenklich.

Ich hätte der modernen Menschheit gerne mehr Intelligenz zugetraut

Wer auf sowas kommt? Religiöse Hardliner. Fanatiker.

Verschwörungstheoretiker glauben sowas natürlich gerne weils die "Elite" noch böser macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erkläre mir jetzt mal:

Wieso ist das  

eine Theorie die Erde sei flach

in deinen Augen anscheinend dermaßener Unsinn, das du dich dazu entschieden hast dafür eine Frage zu erstellen

der Glaube an ein egoistisches, sadistisches Wesen, das alles um uns herum erschaffen haben soll, aber nicht ?

Wo liegt der Unterschied ? Ist der Gedanke an eine flache Erde lächerlicher ? Oder der an solch ein Wesen nicht lächerlich genug ?

Nicht falsch verstehen, das mag nicht das Thema sein. 

Aber warum werden Menschen, die denken, die Erde sei flach in unserer Gesellschaft dermaßen degradiert, aber jene die davon überzeugt sind, das die Geschichten, die ihnen Menschen vor 2000 Jahren aufgeschrieben haben stimmen, nicht ?

Wo fängt Lächerlichkeit an, wo hört sie auf ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Netz kannst du viel Unsinn finden. 

Unterhalb einer gewissen Popularität muss man sich nicht mit jedem Unsinn auseinandersetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das große Problem mit dem Internet ist dass jede noch so peinliche, unglaubwürdige oder falsche Aussage auf Idioten trifft, welche sie vertreten und verbreiten und sie damit für andere Idioten zugänglich machen.

So bilden sich online Gruppen die sich gegenseitig in ihren Fehlannahmen bestätigen (Bestätigungsfehler) Blogs und Webseiten erstellen und bereits widerlegte Thesen spinnen.

Es geht dabei nicht um Religion oder Macht, sondern vorrangig um Aufmerksamkeit. Clickbaiting, Likes auf sozialen Netzwerken, Zustimmung und Sehdauer auf Youtube, etc.etc. Es ist eine Form der Selbstvermarktung und natürlich der Bestätigung.

Frei nach dem Motto "Ich behaupte etwas, seht mich an und macht mit!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird mehr so ein Back-To-The-Roots-Ding sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manches braucht man unbedingt, wenn man eine neue Religion gründen will, denn wer das eine glaubt, der glaubt meistens auch alles andere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit so einem Unsinn muss man sich nicht beschäftigen. Ich dachte, das Mittelalter sei vorbei?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nepomuk22
16.08.2016, 10:56

Können sie mir sagen, wer die Theorie wieder aufgegriffen hat ? Etwa Sc. T ?

0

Zuviel Terry Pratchett gelesen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nepomuk22
16.08.2016, 10:57

Kenne ich nicht, wer ist das ?

0

Diese Theorie kommt noch aus dem Mittelalter und wurde damals von der Kirche in die Welt gesetzt. Es hieß, wenn man ans ende der Welt läuft, fliegt man runter in die Hölle. Diese Theorie wurde aber natürlich wiederlegt. 🙄

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nepomuk22
16.08.2016, 10:55

Von wem wurde die Idee wieder aufgegriffen ?

0
Kommentar von adabei
16.08.2016, 11:02

Die Idee wurde sicher nicht von der Kirche in die Welt gesetzt, sondern einfach nur beibehalten. Sie wussten es halt auch nicht besser. Dass die Erde im Zentrum stehen sollte, wie Ptolemäus, das sagte, passte aber auch ins Weltbild der Kirche.

https://de.wikipedia.org/wiki/Claudius\_Ptolem%C3%A4us

1
Kommentar von Spezialmann
16.08.2016, 13:29

Diese Theorie kommt noch aus dem Mittelalter und wurde damals von der Kirche in die Welt gesetzt

Auch im Mittelalter glaubte man nicht an eine flache Erde. Die Flat-Earther behaupten gerne, bis vor 500 Jahren habe man "gewusst", dass die Erde flach ist, urplötzlich habe man dann aber auf einmal das Weltbild der runden Erde propagiert. Das ist Unsinn. Bereits weit vor Christi Geburt wussten die Wissenschaftler, dass die Erde rund ist.

1

Das sind semi-schlaue Menschen die durch geschaltete Werbung und/oder Klicks kleines  Geld mit Deppen machen, die sich sowas anschauen, um nachher öffentlich Fragen zu stellen.

Wäre  sie dreiviertelschlau, dann ließen sie sich was Neues einfallen, wie hier, denn  ich habe nicht schlecht über die Inbrunst gelacht, mit der so ziemlich alles Laienhaft an Tanzversuchen vorgetragen wird ansatzweise, von unserem Entchentanz aus dem Kindergarten , bis mal ne Breakidance-Falschbewegung usw.


Fehlt nur noch so ein saftiger Moonwalkk ;)

Je größer der Mist, desto mehr wird in dieser Liga geklickt!!


Ich schrieb denen in ihr Zeugnis:

Sie haben sich stets nach Kräften  bemüht,  die Anforderungen zu erkennen, denen sie hätten gerecht werden sollen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das da heute noch jemand dran glaubt!
Da müßte die ISS aber immer eine scharfe Kehre fliegen beim "Umrunden"!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt Menschen, die allen möglichen Unsinn glauben. 
Es gibt Menschen, die glauben, nach dem Tod weiter zu leben, oder dass ein Zauberwesen die Erde und das Leben erschaffen hätte, dass die Menschheit von zwei Individuen abstammt, dass die Erde mal komplett mit Wasser bedeckt war und dass ein man ein hölzernes Schiff gebaut hat, in dem alle Tiere Platz hatten. 
Dass die Erde flach ist, ist nicht verrückter, es ist einfach nur genau so blödsinnig. Die Idee ist lediglich weniger populär.

Sobald Blödsinn eine bestimmte Populatität erreicht hat, gilt er nicht mehr als Blödsinn, sondern wird als Glaube respektiert. Religionen oder esoterische Vorstellungen sind im Prinzip nichts Anderes.

Wirrköpfe hat es eben schon immer gegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wer kommt auf so etwas?

Zum Beispiel Idioten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?