Im Mietvertrag steht keine Haustiere, darf ich trotzdem eine Wohnungskatze anschaffen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ein pauschales Verbot von Haustieren im Mietvertrag ist grundsätzlich unwirksam, da der Mieter immer und ohne Genehmigung des Vermieters Kleintiere (im üblichen Rahmen) halten darf.

Eine Katze ist allerdings kein Kleintier im mietrechtlichen Sinne und bedarf immer der Zustimmung des Vermieters.

Der Vermieter kann die Katzenhaltung aber niemals grundlos verbieten. Vielmehr müssen hier die Interessen aller Vertragsparteien abgewägt werden.

Tut er das doch, bzw. seid Ihr der Meinung, die Begründung ist haltlos, müsst Ihr auf Zustimmung zur Katzenhaltung klagen.

Denn: Selbst ein unzulässiges Verbot hat nicht zur Folge, dass Ihr einfach eine Katze anschaffen könnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Interesierter
06.04.2016, 12:45

Perfekte Antwort!

Überdies solltest du bedenken, dass eine Auseinandersetzung wie diese Nachwirkungen hat. Gerade private Vermieter suchen in solchen Fällen nach Möglichkeiten, wie sie dem Mieter (auf legalem oder manchmal auch ilegalem Wege) einen Denkzettel verpassen können.

Die nächste Mieterhöhung kommt bestimmt. Wie diese ausfällt und wie hoch die Verhandlungsbereitschaft des Vermieters ist, hängt auch maßgeblich vom persönlichen Verhältnis zwischen Mieter und Vermieter ab.

Wenn's mal bei einer Feier etwas lauter wird, ist ein Vermieter, der mit seinem Mieter Krach hat, auch schneller mit einer Abmahnung zur Stelle.

2

Ein generelles Haustierverbot ist unwirksam. Sogenannte Kleintiere, z. B. Hamster, Wellis oder Zierfische, dürfen immer gehalten werden.

Katzen sind aber, wie auch Hunde, laut BGH keine Kleintiere. Deren Haltung bedarf der Zustimmung des Vermieters. Die er aber nur aus plausiblem Grund verweigern darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Mietvertrag steht keine Haustiere, darf ich trotzdem eine Wohnungskatze anschaffen?

Die Klausel ist zwar unwirksam, aber sie bedeutet jetzt keinen Freibrief für Dich.

Weil es kein Kleintier ist, brauchst Du die Zustimmung des Vermieters und mit entsprechender Begründung kann er es verbieten, dürfte bei Katzen schwieriger sein als bei Hunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein?Außerdem hält man wohnungskatzen nicht alleine,das wäre tierquällerei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frage deinen Vermieter, ob er dir die Haltung einer Katze gestattet. Wenn ja, lasse es dir schriftlich geben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?