Im letzten Fußballspiel verunsichert wegen vieler Fehler?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du bist an einem Punkt, wo du nun zeigen kannst, dass du nicht nur technisch stark bist, sondern vor allem auch mental. Das ist ein wichtiger Punkt, wenn du dich etablieren möchtest.

Fehler sind menschlich, und können passieren, aber man muss daraus lernen und sich nicht allzu lang dran festhalten. Wenn du verstanden hast, was du verkehrt gemacht hast, mach es einfach besser.

Besinne dich wieder auf deine Stärken, konzentriere dich darauf, diese gezielt einzusetzen. Und hole dir wieder das nötige Selbstbewusstsein. Vielleicht hilft es auch mal, den Mut zusammen zunehmen, und den nächsten Elfer auch mal anzutreten.

Selbst die weltbesten Verteidiger, schieben auch mal einen Bock, aber diese Spieler zählen dann zu den Besten, weil sie es abschütteln, und das tun, was sie können.

Angst lähmt dich, der Ansporn gut zu sein, macht dich besser. Und das wichtigste beim Sport .... stell den Kopf ab und spiele einfach Fußball :)

wegstecken und vergessen, jeder hat mal einen schwachen Tag auch Messi und Ronaldo

Nervösität beim vortrag halten?

Warum bin ich immer so nervös wenn ich vor vielen leuten einen Vortrag halten muss? Meine Knie und Hände zittern einwenig und meine Stimme zittert auch und dabei hört sich das immer voll komig an. Aber ich versuche das immer zu unterdrücken und versuche mich lockerer zu machen um diese Situation nicht zu ernst zunehmen, sodass ich mir auch einrede "wenn ich diesen Vortrag verhaue wird die Welt nicht untergehen und Fehler darf man machen. Aber trotzdem hatte ich einen völligen BLACKOUT UND STARTE AUF DEM BODEN! anstatt ich darüber nachdenke den Anschluss wieder zu bekommen habe ich darüber nachgedacht wie lange mein Blackout dauert und hörte ein lachen in der letzten Reihe und das hat mich völlig verunsichert. Hat es eventuell was mit Versagensangst zutun das ich den Erwartungen den anderen und lehrer nicht entspreche.? Ich beobachte immer andere beim vortragen und bis jetzt habe ich keinen gesehen der so ein problem hatte. Oder ist es vllt das ich veruche wie ein Perfektionist bei allem zusein obwohl ich das nicht will und ich mir trotz der aussage das ich fehler machen darf, es mir nicht nichts bringt. Verdammt !!! Ich möchte einfach frei sein und nicht versuchen perfekt zusein.

...zur Frage

wie kann ich beim joggen länger durchhalten? geht das auf mentale weise? kennt jemand ein paar gute motivationssprüche/lieder die funktionieren?

muss morgen 10km laufen, habe eher wenig Kondition (schaffe 1-2,5km) und habe keine zeit mehr mich vorzubereiten. mir ist bewusst dass ich es eher nicht schaffen werde, aber ich  bin dankbar für jede hilfe und bekanntlich kommt man ja mit kleinen schritten voran. danke im voraus. xx kathi

...zur Frage

Problem beim sex zu kommen mit meiner Freundin?

Hey Leute

Hätte mal eine Frage was meine Psyche angeht. Ich habe mal davon gelesen, dass wenn mein ein Problem beim Kommen ( beim sex mit der Freundin ) hat es daran liegen könnte, dass man sich selber unterbewusst unter Druck setzt und dieser Druck durch die Angst ensteht das es wieder nicht klappen könnte. Natürlich unterbewusst ohne direkt daran zu denken. Denn so ist es bei mir :/ Hat jemand eine Lösung ? Eine technik ... einen plan oder irgendwas das mit helfen könnte ? Irgendein mittel ? Baldrian oder soein Kram haha ?

schonmal danke im Voraus.

Liebe Grüße

...zur Frage

Schulförderverein - haftet der komplett neue Vorstand für etwaige Altlasten?

Hallo, habe eine Frage zum Vereinsrecht. Ich bin als Schriftführerin in einen Schulförderverein eingetreten. Der alte Vorstand ist komplett zurückgetreten, de facto war es die letzten Jahre ein 1-Mann Betrieb, Kassenprüfungen haben in den letzten Jahren keine stattgefunden, genau so wenig wie Mitgliedsversammlungen. Die Neuwahl hat ohne den letzten Vorstand stattgefunden, ein Übergabe gab es auch nicht. Es fehlen auch Unterlagen, von denen keiner weiss wo sie sind. Ich habe nun angst, ich könnte "Altlasten erben" und für etwaige Fehler (Veruntreuungen?) zur Rechenschaft gezogen zu werden. Wie kann ich mich da schützen? Der neue Vorstand versucht nun sich durch die unsortierten Akten zu wühlen und haben nun eine über 30 Jahre alte Satzung gefunden, an die sich aber keiner wirklich gehalten zu haben. Die alte Vorsitzende erwähnte mal, wir sollten bestimmte Unterlagen und Konten bei Steuerprüfungen usw. nicht zeigen und dabei auch andere Unterlagen aus den Ordnern entfernen.Immerhin stellt der Förderverein das OGS Personal ein und leitet damit die Nachmittagsbetreuung Wir sind nun sehr verunsichert. Auch ist der alte Vorstand nie entlastet worden. Bei unserer Wahl war der alte Vorstand nicht anwesend, wir sind einfach gewählt worden. Muss eine solche "Entlastung" nicht vor einer Neuwahl stattgefunden haben? Ist unsere Wahl rechtens? Wie können wir uns absichern gegen diese Altlasten? Muss in der Satzung eines Schulfördervereins rein, dass wir nicht mit unserem Privatvermögen haften, oder ist dies automatisch der Fall? Oh je das waren einige Fragen, aber vielleicht kennt sich ja jemand aus!

...zur Frage

Übelkeit immer 24/7?

Okey ich versuche jetzt hier mein Problem so gut wie nur möglich zu beschreiben.

Mir ist ständig Übel. Und ich meine nicht Bauchkrämpfe, Schwindel usw... sondern einfach nur die gute alte miese Übelkeit. Sie regiert meinen Alltag komplett. Mir wird ständig schlecht, Vorallem dann wenn ich mit Freunden essen gehe. Oder an einem Ort auf Besuch bin. Es passiert eig. Meistens in denen Situationen in denen Mann kaum oder nur auf unangenehme Art und Weise verschwinden kann. Zb. Wenn man irgendwo eingeladen ist, bei anderen Leuten am Tisch sitzt. Das geht schon so weit das ich mich kaum mehr traue auswärts zu essen, sofern es bei jemandem zuhause ist. In nem BurgerKing gehts noch da kann ich ja einfach raus laufen. Aber bei ner anderen Familie zuhause ist es schrecklich. Es kommt auch manchmal wenn ich zuhause bin obwohl es da (irgendwo ertragbar) und kontrollierbar ist. Da ich in Vertrauten Wänden bin, und mich zurück ziehen kann. Aber es ist wichtig zu erwähnen das es eig. IMMER bei der Übelkeit bleibt. Mich übergeben muss ich dan wirklich NUR wenn ich zb. Kater hab oder was faules gegessen. Und dan ist die Übelkeit ja auch Begründet. Aber mir ist meistens ein paar Minuten schlecht und dan geht es wider. Aber ich sehe keine Uhrsache dahinter. Mal ein bisschen zu mir: Ich bin 17 Jahre alt, ziemlich dünn (und hier der springende Punkt) esse so gut wie KEIN Gemüse. Ausser mal in nem Sandwich, oder auf ner Pizza aber eigentlich esse ich kein Gemüse (unverarbeitet) Ich mein ich esse Pommes, Aber keine Kartoffeln. Oder ich esse keine Tomaten, aber ich mag Ketchup, Tomatensauce/Suppe usw... Ich bin mir ziemlich sicher das die unter anderem einer der gründe ist warum ich an zunehmender ständiger Übelkeit leide. Den mir fehlen ja wichtige Nährstoffe usw... ansonsten esse ich alles. Früchte, Gemüse, Fisch, Fleisch usw...

Es gibt kaum einen Tag an dem ich nicht einmal den Gedanken "pass auf dir wird bestimmt wider schlecht" im Kopf habe. Ich denke daran 24/7 Der sicherste Weg scheint mir dan teilweise GARNIX zu essen was bestimmt auch wider der Grund ist warum mir dan schlecht wird. Ich denke daran 24/7 und erst recht immer dan wenn ich was esse. Und eben weil ich so oft daran denke habe ich selber das Gefühl das einer grosser Teil davon bzw. Das meiste eher Kopfsache ist als das mir jetzt einfach so schlecht geworden wäre. Einmal den Gedanken im Kopf geht er nichtmehr weiter. Ich steigere mich da in etwas hinein. Und darum stelle ich die Frage. Den wenn es Kopfsache ist dann muss es einen Weg geben es zu bekämpfen. Kennt jemand dieses Problem, oder hatted ihr das auch schon?? Ich habe mir bereits überlegt mal zu einem Therapeuten zu gehen.

Sry für die Lange Frage. Wollte das nur auf den Punkt bringen. Danke im Voraus und Liebe grüsse.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?