Im Lebenslauf die Zeit der Arbeitslosigkeit erwähnen oder nicht, wenn ja wie?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie lange warst du denn jeweils arbeitslos und wie lange stehst du jetzt schon im Arbeitsleben und was waren die Gründe für die Arbeitslosigkeit?

Wie man Arbeitslosenzeiten in den Lebenslauf integrieren kann und sollte, hängt immer vom Einzelfall ab, hier findest du schon einige Tipps: http://www.bewerbung-forum.de/lebenslauf/arbeitslosigkeit-im-lebenslauf.html

Ehrlich währt am längsten!

Ich hab damals geschrieben von bis - ohne Erwerb

das ist ehrlich und hört sich nicht so blöde an wie arbeitslos

:)

Es kommt darauf an, wie lange das war. Wenn es nur wenige Monate waren, dann würde ich es nicht schreiben, denn dann ist es klar, dass du halt einen Job suchen musstest. Wenn es länger ist, könnten schon Fragen aufkommen. Klar wäre es ehrlich, würdest du einfach "arbeitssuchend" angeben. Aber ich würde an deiner Stelle eher versuchen, etwas anderes zu finden. Hast du dich vielleicht vermehrt um ein Familienmitglied gekümmert (Pflege o.ä.)? Oder vielleicht einen oder mehrere Versuche gehabt, dich selbständig zu machen?

Was möchtest Du wissen?