Im Jahr 2016 kaufte ich eine Eigentumswohnung in einem Haus aus dem Jahr 1995. Die Kellerwände sind plötzlich nass schimmeln. Wer haftet??Bitte nur ernste Aw?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kann dir nur meine Meinung sagen, inwieweit die richtig ist, musst du mit einem Anwalt klären: Als Baumangel ist der Beseitigungsanspruch verjährt. Baumangel trifft nur den Erbauer und hier ist meines Wissens die längste Frist 5 Jahre. 

Bleibt noch zu klären, ob du den Verkäufer wegen Verschweigen eines versteckten Mangel haftbar machen kannst. Wenn die Wohnung frisch renoviert wurde und sich innerhalb von 3 Monaten Schimmel bildet, wäre es jetzt interessant wie die Wohnung beim Kauf aussah: War hier frisch gestrichen? Nur dann hier einen Beweis zu führen, wird schwierig. 

Feuchtigkeit von außen bei einer Kellerwohnung lässt mal zuerst eine verstopfte Drainage vermuten oder es wurde innen eine neue Dämmung angebracht. 

trockenleger 10.07.2017, 17:45

Mit der Drainanlage hat das nichts zu tun!

Sonst müsste doch Wasser in den Keller laufen.

Wenn nur die Wände oder der Boden feucht sind handelt es sich um Tauwasser!

1
kabbes69 10.07.2017, 17:56
@trockenleger

hm, ist doch eine Kellerwohnung? Ob da jetzt noch ein Keller unter dem Keller ist, weiß ich ja auch nicht. 

0

Nun ob 95 % richtig sind bleibt fraglich!

Sicher ist Tauwasser in allen Fällen richtig wo kein Wasser eindringt. Vergleichbar ist eine gute kühle Mass Bier wenn außen das Wasser runterläuft denn da ist ja auch keine Undichtigkeit schuld.

Als Baumangel kann man dies so nicht mehr geltend machen. Und in 95% der Fälle handelt es sich auch nicht um Feuchte vom Außen, sondern um Kondensfeuchte durch übliches Wohnen, die sich an kalten Flächen niederschlägt und wegen nicht ausreichender Lüftung nicht abgeführt werden kann. 

Den Verkäufer der Wohnung kannst Du nur haftbar machen, wenn er von diesem Mangel wusste, diesen aber (stillschweigend) verschwiegen hatte.

Was möchtest Du wissen?