Im Islam Weihnachten feiern haram?

11 Antworten

Als Muslim feier ich Weihnachten... Das gehört zu Deutschland einfach mit dazu.

Ich bin mir sehr sicher, dass auch viele Atheisten in Deutschland, Weihnachten feiern. Weil das einfach mit dazu gehört. Mensch. Lass dich nicht zu sehr von Religion beeinflussen.

Außerdem wird in Weihnachten (Religiös gesehen) den Geburtstag von Jesus gefeiert. Und Jesus ist auch ein Prophet von unserer Religion, bezeichnet als "Isa"....Wie auch immer.

Mach dir keine Gedanken darüber ob du Sündigst.... Mache das worauf du lust hast ohne jemanden dabei zu verletzen :D

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Es ist mir jetzt nicht geläufig oder bekannt, dass im NT steht, dass man den Geburtstag von Jesus irgendwann feiern soll.

Daher ist es im Grunde kein christliches Fest...( vielleicht ein kirchliches...wobei man sich fragen kann, was "Kirche" allgemein mit "Christentum" zu tun hat..)

Wahrscheinlich ist "Weihnachten" sowas Ähnliches wie für Muslime die Hadsch...

sinnlos, bedeutungslos, bringt nichts, kostet nur ....und macht keinen besseren Menschen aus Jemandem

jedoch ich habe mal irgendwo gehört oder gelesen, dass Muslime keine "christlichen" Feste feiern sollen, da dies "shirk" wäre..

Nachdem Weihnachten kein christliches Fest ist, weiß ich leider keine Antwort darauf..

( "Der Prophet" wusste es wohl auch nicht , sonst wäre ihm klar gewesen, dass Weihnachten nichts mit Christentum zu tun hat..)

( Der Prophet (sallAllahu alaihi wassalam) wusste es wohl auch nicht , sonst wäre ihm klar gewesen, dass Weihnachten nichts mit Christentum zu tun hat..)

Vllt nicht mit dem Christentum aber mit den Christen ^^ und wie du oben schon indirekt sagtest gibt es noch Unterschiede zwischen Kirche, Christen und dem Christentum 😁

1
@Lacrimis92

Das scheint auf nahezu alle "Religionen zu zutreffen. Du ahnst gar nicht, was für interessante Auslegungen und Ansichten ich von Muslimen( m und w ) am 15.10.18 --mal wieder--gehört hatte.

http://www.agwest.de/data/media/Downloads/Religion%20Nebenan.pdf

Fast war ich geneigt, anzunehmen, dass es **Zitat** eines Teilnehmers:

"Eigentlich keine wesentlichen Unterschiede gibt, bis auf ein paar Kleinigkeiten, und die sollten uns nicht trennen..wir haben doch so viele Gemeinsamkeiten..."

...das dann von allen Seiten applaudiert wurde...genauso stimmt.

Ok, ich musste mal wieder zwei Hijab-tragende Muslimas ( schmunzelnd) darauf hinweisen, dass sie --eigentlich--nicht mit mir zum Rauchen raus gehen dürfen..weder rauchen, noch mit mir nachts in einer eher dunklen Ecke stehen...

Die meinten nur:

""Wie bist du denn drauf, sag ma...was für Muslime kennst DU denn..??... wir leben doch in einer freien Gesellschaft.. "

Als anderen Oberhammer empfand ich, als ein syrischer jüngerer Mann einer leicht älteren Frau ein Angebot machte..und das vor aller Augen und Ohren...

( sie hatte darüber gesprochen, dass sie zwar muslimische Nachbarn und Bekannte vom Job her hat, und durchaus ein höfliches Miteinander stattfindet....aber nicht das Gefühl hat, dass diese sie als "Freundin" betrachten..so wie sie "deutsche" Freundinnen hat...und noch nie zu ihnen nach Hause eingeladen wurde...und auch diese solche Einladungen von ihr nie wahr nahmen...)

Er sagte in seinem gebrochenen deutsch:

" Isch nix vastäähn solche Menschen, bin ich aber auch Muslim, darf ich Freundschaft bieten zu sie ?"

[ die beiden vereinbarten dann wohl tatsächlich ein Treffen zu zweit, aber ich sagte nichts..und die Imame ( der bosnische Imam und der der türkischen Ditip-Moschee--der auch anwesend war-- ) hörten das gar nicht, oder überhörten es..]

1
@Jogi57L

Jaa die zwei Muslimas haben es verstanden ^^

Nach einem Hadith sagte Mohammed sallAllahu alaihi wassalam das wenn mann und Frau alleine sind, wird der dritte der shaytan sein! Wenn du von zwei Muslimas sprichst, ist der/die dritte ja anwesend und der/die wird nicht den Namen shaytan tragen 😁 aber Thema Annäherung zu zina... Es wird von vielen gerne pauschalisiert ubd alle unter einen Kamm gescherht >.< bei einem triebtäter der extremst auf Sexentzug ist, beginnt Annäherung zu zina beim bloßen Anblick einer Frau wenn er dann gleich Pläne schmiedet sie flach zu legen! Bei einem gebildeten Menschen der differenzieren kann zwischen freund Partner und fremder und sich bestens unter Kontrolle hat, beginnt diese Annäherung erst mit dem aufreizend zeigen und der Absicht reizend zu wirken... Das ist meiner Ansicht nach eine äußerst subjektive Sache die man keinesfalls pauschalisieren kann sondern jeder selbst wissen muss ab wann es kritisch wird! Dazu kommt das man ehrlich zu sich selbst sein muss denn man kann der umma etwas vormachen aber nich Gott!

0
@Lacrimis92

Da hast du wohl Recht... btw.: war es ja nicht jedesmal so, dass wir "zu dritt" draußen waren....in der Tat auch zu zweit , oder zu "mehrt"...

ich fand es jedenfalls sehr angenehm, dass ein Muslima mir noch ans Auto nach rannte ( als ich ging) und mir eingepacktes Essen vom Buffet brachte...

Noch angenehmer empfand ich etwas, was mit diesem Kreis rein gar nichts zu tun hatte...

nämlich als ich im 14.Stock eines Hochhauses war...und eine Hijab-Dame ebenfalls mit dem Aufzug runter fahren wollte..

Respektvoll sagte ich:

"Fahren sie erst...ich kann warten..."

Verständnislos blickte sie mich an..

Da erklärte ich:

"naja...so eng zu zweit in dem Aufzug... ich fürchte, das entspricht nicht ihrem Glauben..."

sie lachte herzlich, und sagte:

"wir fahren gemeinsam...ich will sie doch nicht heiraten..."

2
@Jogi57L

btw.:

Die andere Sache mit dem Syrer und der Lehrerin wird mir nicht verborgen bleiben...schau mer mal...im Stadtteil spricht sich alles recht schnell rum

1
@Jogi57L

Sie dachte wohl als erstes das du nicht mit ihr fahren willst weil sie Muslima ist 😁 bei allem was sich ein Muslim anhören muss ware das wohl das naheliegendste

Aber wie du siehst liegt viel daran wie wer pauschalisiert

1

Kommt drauf an...

Das kulturelle Weihnachten, oder das religiöse?

Ich bin Muslimin, meine Familie ist christlich. Wir feiern einfach Weihnachten zusammen und wenn ich Lust habe dekoriere ich auch ein bisschen, aber ich feiere Weihnachten eben nur kulturell, für mich hat es keine religiöse Bedeutung.

So ist es auch nicht verboten, soweit ich weiß und meiner Meinung nach.

Woher ich das weiß:Hobby – Selbststudium

So sehe ich das auch! Das Verbot richtet sich auf die religiöse Eigenschaften nicht unbedingt auf den Tag selbst... Und da es nichtmal irgendein Christlicher Hinweis gibt das es ein religiöser Tag sein kann, da die Kirche selbst sagt das Jesus a.s nicht an diesem Tag geboren wurde nichtmal im Dezember (außer an Weihnachten natürlich xD welch ein Widerspruch), kann man meines Erachtens Weihnachten und Religion gut trennen... Und mal ehrlich wer feiert heutzutage noch Weihnachten religiös? Kaum einer... Weihnachten wurde zum Geschäftsmodell die Tradition zwingt den Menschen alles perfekt machen zu wollen und einmal im Jahr heuchlerisch so tun als liebt man jeden einzelnen in der Familie... In den meisten Fällen ist Weihnachten das Fest der Lüge und des Wirtschaftsbooms

Eine Einladung anzunehmen ist sunna ^^ wenn man zum Weihnachtsessen eingeladen wird ohne religiöse Absichten zu haben, kann das doch mich verboten sein oder?

1

Eher dass kulturelle, ich wollte nur einen Weihnachtsbaum kaufen ,bisschen schmücken,und meiner Kleinen Schwester ein Geschenck kaufen mehr nicht

0

Ich kenne einige, sogar ziemlich gläubige Moslems, die Weihnachten vor allem wegen der Kinder feiern. Ursprünglich war das ja auch das Fest zur Wintersonnenwende, denn nach Weihnachten werden die Tage wieder länger. Man kann ja die religiösen Sachen ohne weiteres weglassen.

Muslime feiern nicht Weihnachten, da es ein christliches Fest ist.

Ich gehe auch nicht davon aus, dass Du Weihnachten wirklich magst. Es steht im Widerspruch zu deiner Religion. Ich glaube eher, dass du diese winterliche Zeit magst. Es ist einfach eine schöne Stimmung, wenn die Weihnachtszeit ist.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?