Im Internet etwas verkaufen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bedauerlicherweise ist es möglich, dass diese Dame lügt und die Situation ausnutzt.

Allerdings hätte Deine Frau die Käuferin vorher darauf hinweisen müssen, dass die Sendung nicht versichert ist.  Andererseits kann Deine Frau den Versand so auch nicht nachweisen. ( Zu diesem Preis kann man auch versichert versenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von arthur1991
03.02.2017, 12:42

Sie hat noch den Beleg vom vesenden

0

Wenn unversicherter Versand ausgemacht war, liegt das Versandrisiko allein beim Käufer und der Käufer hat keinen Anspruch auf Erstattung. Anders, wenn abgesprochen wurde, dass es als Paket versendet wurde, denn das kann man online nachverfolgen.

Aber fürs nächste Mal: immer als Paket versenden. Da hat man dann einen Nachweis, dass es neim Käufer eingegangen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

4,50€ für Versand.. also kein versicherter Versand

Das wäre natürlich ideal gewesen, denn dann hätte Deine Frau den definitiven Beweis für´s Versenden und die Zustellung.

Jetzt steht Aussage gegen Aussage.

Darum, und weil ich da selber schon komische Sachen erlebt habe, versende ich n ur noch versichert.

Man könnte sich natürlich auch fragen,w arum die Käuferin nicht nachgefragt hat,w as für ein Versand das sit, wenn i´hr ein versichereter so wichtig war.

Manche kaufen bewusst das, um dann  zu sagen.. nie angekommen.

Wie gesagt: jetzt steht dooferweise Aussage gegen Aussage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von arthur1991
03.02.2017, 12:44

Okay angenommen wir zahlen nichts zurück und die Dame geht zu einem Anwalt. Würde der Richter am ende auch sagen Aussage gegen Aussage oder würden wir dann auf den Kostensitzen bleiben 

0

Pakete kann man nachverfolgen und sind versichert. Oder war das ein Päckchen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiaSidewinder
03.02.2017, 11:57

4,50 € ist offensichtlich ein nicht versichertes Päckchen

1
Kommentar von Violetta1
03.02.2017, 11:58

Steht da im Text.. unversichert. Drum wirds haarig.

0

Ob sie es angeben muss oder nicht weiß ich nicht.

Im Zweifelsfall muss sie aber nachweisen das sie das Paket verschickt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Deine Frau noch den Einlieferungsbeleg für das Paket hat, kann sie nachweisen, dass sie es verschickt hat. Dann ist es Sache der Post oder des Paketdienstes, den Verbleib zu klären. Man kann auch einen Nachforschungsauftrag erteilen. Am besten mal beim Logisitkunternehmen nachfragen.

Wenn sie den Beleg nicht mehr hat, wird es schwierig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Violetta1
03.02.2017, 11:59

Aus dem Satz wird klar: es war unversichert

"Die Käuferin sagt, dass meine Frau Ihr das gesamte Geld zurück zahlen muss, den sie hätte mit angeben müssen, dass der Versand nicht versichert ist."


0

Was möchtest Du wissen?