Im Garten gedeiht Johanniskraut - welchen Teil davon kann man als Heilmittel verwenden?

4 Antworten

Ich kann von der Selbstverarbeitung nur strikt abraten. Wesentlich verläßlicher sind Fertigprodukte (sehr günstig z.B. bei Aldi!), denn die Dosierung der Johanniskrautextrakte muß wohl überlegt sein -- Nebenwirkungen sind bekannt und ein vorsichtiger Umgang ist anzuraten.

Ich kann von der Selbstverarbeitung nur strikt abraten. Wesentlich verläßlicher sind Fertigprodukte (sehr günstig z.B. bei Aldi!)

Dem würde ich in dieser Form nicht zustimmen:
Bei Fertigprodukten ist der Wirkstoffgehalt zu niedrig. Was spricht gegen Selbstverarbeitung?

0

Johanniskrautblüten mit den Kelchblättern sammle ich vor dem Johannistag und setze sie in Öl an. Die Blüten im Gefäß dann in die Sonne stellen. Nach ein paar Tagen ist das Öl leuchtend rot. Nach 2 Wochen das Öl abgießen. Es lässt sich zur Hautpflege und bei leichten Verbrennungen und Hautabschürfungen verwenden. Nach dem Eincreme die Sonne meiden, da es zu Hautverfärbungen kommen kann - hab ich mal gelesen. Die Pflanze ohne Wurzeln wird getrocknet und klein geschnitten zur Nerveberuhigung als Tee getrunken.

Ich kann von der Selbstverarbeitung nur strikt abraten. Wesentlich verläßlicher sind Fertigprodukte (sehr günstig z.B. bei Aldi!)

Bei Fertigprodukten ist der Wirkstoffgehalt zu niedrig.

Was spricht gegen Selbstverarbeitung?

Was möchtest Du wissen?