Im fidget spinner ist ja ein Kugellager in der Mitte mir ist aufgefallen, dass es Kugellager gibt mit nur acht kugeln oder mit zehn.?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

also ich besitze nun schon jede menge dieser spinner mit allen möglichen kugellagern. 

in erster linie ist entscheidend wie gut die qualität des lagers ist. das heißt wie hoch die toleranz bei der genauigkeit in der herstellung ist. das findet man aber unmöglich heraus bei diesen fidget spinnern, denn es liegt ja nie irgendwas bei woher die teile kommen.

im prinzip gibt es zwei gruppen von kugellagern, was spinner angeht: die mit stahlkugeln und die mit keramikkugeln.

bei stahlkugeln drehen sie sich - meiner erfahrung nach zu urteilen - besser je kleiner die kugeln sind. diese kleinen r188 kugellager laufen in der regel also besser und länger als die größeren 606 oder 608. je kleiner die kugeln, desto mehr sind auch drin. ich hab einen von ebay, aus edelstahl, und das kugellager hat 12 mini kleine kugeln drin. das läuft wie butter.

bei den hybrid-keramikkugellagern, meistens mit schwarzen kugeln, ist es so, dass sie generell weniger reibung haben als stahlkugeln, also länger laufen sollten. zusätzlich gibt es viele spinner bei denen die führung der kugeln fehlt, die keramikkugeln also lose im lager rollen. das sorgt für schnellere drehungen und oft auch für längere, dafür ist es aber weniger stabil und man spürt immer ein wenig vibration. deshalb sind solche spinner auch sehr locker gebaut, wackeln also wenn man sie hochkant hält. hab einige dieser sorte die sich auf dem tisch 8 bis über 10 minuten drehen. (die mit stahlkugeln schaffen nicht mehr wie 6 minuten)

meine erfahrung ist, dass möglichst kleine edelstahl-lager am besten drehen (ruhig und stabil), dicht gefolgt von hybrid-keramiklagern mit führung (leichtgängig und stabil), danach die gleichen ohne führung (besonders lange, weniger stabil), und am ende die größeren stahlkugellager (stabil, aber auch relativ laut)

ich empfehle dir an dieser stelle noch den oben angesprochenen mit den mini kugeln. der ist für den preis von 15euro wirklich erste sahne. kam auch vergleichsweise schnell an aus china. http://www.ebay.de/itm/F3-Jagd-Axt-Fingerspitze-Spin-Gyro-High-Speed-Hand-Spinner-Geschenk-Spielzeug/401348541731?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2057872.m2749.l2649

heyho!

tendenziell steigt mit der anzahl der kugeln natürlich auch die reibung, heisst: weniger kugeln=besser

in den meisten fidgetspinnern sind allerdings 608 lager verbaut, die kommen standartmäßig mit 7 kugeln.

eben nicht : 

https://www.kugellager-shop.net/media/wysiwyg/608V-2RS.jpg

die gibs auch in Vollkeramik und hybrid ich sehe aber keinen sinn diese zu verbauen.

hab mir selbst einen aus einem standart lager gebastelt.... 

nicht nur das das laut ist und schwingt wie ein lämmerschwanz ,hat es auch eine sehr kurze laufzeit.  

Maße 22x8x7 mm (AD x ID x B - Innen: 8 mm / Durchmesser 22mm / 7 mm Breit) / aus chromlegiertem, gehärtetem Wälzlagerstahl 80Cr7

- Das Lager ist vollkugelig, es hat also keinen Kugelkäfig und dafür ist die maximale Anzahl an Kugeln aufgefüllt (MAX). So ist die innere Statik des Lagers wesentlich robuster und kann im gegensatz zu Lagern mit weniger Kugeln (mit Käfig) erhöhte Tragzahlen (ca. 40% höhere Belastungen) und Stoßbelastungen aufnehmen. Dies ist besonders wichtig bei den dünnen Lagern (Breite = 7 mm) der Baureihe 608. Der fehlende Käfig hat zusätzlich den Vorteil, dass sich dieser nicht verziehen kann (z.B. bei einer Stoßbelastung), was zum Totalausfall des Lagers führen würde. Nachsetzzeichen für vollkugelige Lager sind 608VRS, 608RSV, MAX oder FB608 (Full Ball) und FC608 (Full complement).

0
@Sethhaveron

irgendwie ist mir unklar worauf du mit deiner aussage abzielst... was "eben nicht"?

0
@Sethhaveron

naja, bei einem großteil der 608 lager ist das schon der fall (weswegen ich von standart spreche). ist jetzt nicht so als würde man vollkugelige lager, oder 6 kugelige lager, als aller erstes finden wenn man nach kugellagern sucht.

1
@Sethhaveron

hinzu kommt das schnickschnack wie bspw. höhere stoßbelastung, höhere traglast, oder robustere statik für einen fidgetspinner in etwa so nützlich ist wie strahlenschutz für einen fahrradhelm.

...ich glaube ich seh dich auch nicht zum ersten mal irgendwelchen recht sinnfreien kram unter meine antworten schreiben. die frage die sich mir stellt ist... warum?

0

das mit der reibung stimmt schon, aber das relativiert sich, weil die mit mehr kugeln gleichzeitig kleiner, oder aus keramik sind.

und 608er sieht man eigentlich sehr selten in den spinnern. r188 haben sich längst durchgesetzt. oder auch 606.

1

Ja, das macht einen Unterschied, da Kugellager mit mehr Kugeln sauberer laufen, dreht sich das Teil länger und vermutlich sogar schneller.

Allerdings versteh ich den Hype nicht... Vielleicht bin ich zu alt dafür...

Wieviele sag aus, wie stabil er sich dreht und je besser die Kugellager selbst sind, desto länger (+ schneller) dreh er sich

Ich bin studierter, promovierter, habilitierter Professor Doktor der Fidget-Spinnerologie und habe mich jahrelang in meinen Forschungen mit dieser Frage auseinandergesetzt und kann daher sagen: Die Drehfähigkeit des Spinners steigt exponentiell mit der Anzahl der Kugeln!

Das heist umso mehr kugeln umso besser ist die drehfähigkeit?!

0
@ShOkAz

Haha, der verarscht dich. Je mehr Kugeln, desto höher die Belastbarkeit (irrelevant im Fidget) aber desto höher die Reibung (sehr wichtig im Fidget).

0

Was möchtest Du wissen?