Im falschen Bundesland geboren?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

da bist Du nicht der einzige der so denkt. Das geht mir momentan genauso. Ich denke manchmal auch, das ich im falschen Land geboren worden bin. Ich fliege total auf Holland und Belgien und beherrsche auch die niederländische Sprache, obwohl ich die gar nicht gelernt habe. Ich spreche sie sogar manchmal automatisch, obwohl ich sie nicht täglich anwende und ich schon drauf angesprochen worden bin. Besonders schlimm ist es, wenn ich in Holland oder Belgien gewesen war und wieder zurück gekommen bin, da hab ich mich nach nur einer Woche sehr schwer getan, mich wieder hier zurecht zu finden. Habe auch diesbezüglich schon ans Auswandern gedacht.Ich selber komme aus Niedersachsen und mag meine Stadt Hannover überhaupt nicht. Ich finde es langweilig hier. Mir fehlt leider nur das nötige Kleingeld um hier weg zu kommen. Außerdem lieb ich den Schwarzwald sehr. Sobald ich mal die Gelegenheit habe, werde ich auch eine Rückführung machen. Ich weiß auch das mein gebürtiger Familienname aus den Niederlanden abstammt, das hab ich  heraus gefunden, ob es damit eine Verbindung und einen Zusammenhang gibt, ist mir bis heute noch nicht so eindeutig klar geworden. Nur mein Freundeskreis sagt auch ständig, da muss irgendwas sein, das ich mich zu dem Land hingezogen fühle.  Vor allen Dingen wenn man schon oft da gewesen ist. Mir gefällt sowohl Holland als auch Belgien, wobei ich in Belgien durch dort lebende Freunde schon öfter gewesen  bin.

Das Gefühl kenne ich zu gut. Geboren und aufgewachsen in Thüringen, passe ich aber von der Person und Persönlichkeit mehr nach Sachsen-Anhalt. Man fühlt sich nicht sonderlich heimisch und verbunden. Das fängt beim Essen an und hört bei dem Dialekt auf.

Ich muss ehrlich sein, obwohl ich in Bayern geboren und aufgewachsen bin und es hier wirklich schön ist, würde ich lieber in Hamburg leben. Ich liebe dieses Bundesland/diese Stadt einfach und fühle mich als würde ich dahin gehören, aber Bayern bleibt für mich trotzdem das schönste Bundesland. :)

Echte Berlinerin hier - hatte immer das Gefühl, das Leben ist mir hier zu "städtlich". Ich fühle mich eher dem ländlicheren Leben zugeneigt.

keiner hält dich davon ab nach Bayern zu ziehen... mit 22 ... such dir einen Job in Bayern und schau obs dir da gefällt...

Hätte schlimmer kommen können... stell dir vor du wärst in Afrika geboren worden...

Mornamath 04.05.2015, 22:54

oder in Sachsen...

Also ich bin froh aus Bayern zu sein (naja auch wenn ich mich selbst nicht als Bayer sondern als Franke sehe!  Aber das versteht sowieso niemand der nicht aus Franken kommt....)

0

Zwar liegt Bayern auch in Deutschland, dennoch ist ein grosser kultureller Unterschied vorhanden und jeder hat da seine eigenen "Vorlieben". Gibt doch auch einige Deutsche die nach Italien, Amerika etc. auswandern, weil sie die Kultur bevorzugen. Das mit dem "in falschen Bundesland geboren" ist doch kompletter Quatsch, hat mich aber zum schmunzeln gemacht. - Over and out.

ich komm mitten aus den ruhrpott.. nrw.. ich glaub wo anders käme ich nur im urlaub klar..

Was möchtest Du wissen?