Im falle eines Atomkrieges

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erstmal zu Penny.

hahahaaa mega geil :DDD

0

Deine Freundin dir schnappen einmal kräftig du weißt schon was und dann aufs Ende warten. Vermutlich wird das nich allzulange auf sich warten lassen.

Zu einem Atombombenabwurf wird es hier wahrscheinlich nicht kommen. Trotzdem würde es in Deutschland wohl ziehmlich rund gehen, da wir zwischen den beteiligten Mächten liegen würden (also wahrscheinlich Russland und USA) Am besten nicht auf Partisanen machen, wenn Truppen einfallen ;)

Schutz innerhalb eines Kellers

Hallo, mich würde folgendes Interessieren:

Nehmen wir an, es bricht ein Atomkrieg aus. Würde der "gewöhnliche" Keller, wie er in jedem Gebäude zu finden ist, genügend Schutz im Falle eines atomaren Angriffs bieten? Oder muss es auf jeden Fall ein ABC-Schutz-Bunker sein?

...zur Frage

Extreme Angst vor (Atom)Krieg?

Ist es wahrscheinlich, dass in naher Zukunft ein Atomkrieg Krieg ausbricht?

...zur Frage

Kann man einen Atomkrieg überleben?

Hey, ich interessiere mich schon lange für solche gefährliche Sachen wie z.b Bomben, Krieg, Katastrophen... Und das alles ist ja nie wirklich ausgeschlossen, dass sowas in Deutschland passieren könnte.. Deswegen hat meine Familie in unserem Keller einen kleinen Bunker errichtet.. (Essensvorräte, Wasser, Matratzen, warme Sachen...) aber es ist eben nur ein Keller und dir Vorräte reichen für unsere sehe große Familie höchstens für 2 und halb Monate.. Meine Eltern sagen, wenn ein Atomkrieg ausbrechen würde, würde sowieso niemand eine Chance haben, aber versuchen kann mans ja.

Was sagt ihr, kann man eine Atombombe überleben, wenn man einpaar Monate im Keller verbringt und nicht rausgeht..Ich wohne in Baden-Württemberg..Wenn z.B auf Hamburg eine Atombombe hinabgeworfen würde, hätte ich dann eine kleine Chance oder nicht?

...zur Frage

Denk ihr 2018 wird es wirklich ein Atomkrieg geben?

...zur Frage

ATOMKRIEG: Ab wann kann man wieder an die Oberfläche?

Hi, habe mich dazu mal im Inet schlaugemacht, aber nichts konkretes gefunden: Angenommen, es kommt zum Atomkrieg; Ab wann kann man wieder aus dem Bunker an die Oberfläche, im Falle der Kontamination durch radioaktiven Fallout. Was ist bei einem Direkttreffer in unmittelbarer Nähe?

Kann man nach zwei Wochen (ohne Direkttreffer) schon wieder an die Oberfläche, ohne Krebs oder gar die Strahlenkrankheit zu riskieren ?!? (Tschernobyl ist ja heute auch wieder einigermaßen risikolos begehbar!)

Wie viel Zeit liegt zwischen Freisetzung und Eintreffen der verseuchten Partikel?

Wie sieht es aus bei biologischer oder chemischer Kriegsführung ?!?

...zur Frage

Welche lebewesen würden einen atomkrieg überleben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?