Im eigenen Wald Bäume pflanzen?

4 Antworten

Baden-Württemberg ist in punkto Bäumen sehr streng; auch fällen darf man Bäume nicht einfach so - selbst wenn sie auf dem eigenen Grundstück wachsen.

Ich würde mir zunächst mal die einschlägigen Gesetze und Verordnungen beschaffen und gründlich durchlesen.

Dann muss eine Behörde ja irgendwie zu erreichen sein. Ich würde im Zweifelsfall persönlich hinfahren und vor Ort vorsprechen. Die Nummer, die du hast, ist vielleicht nicht mehr gültig.

Allerdings haben Landschaftsschutzgebiete auch ihren Sinn. Da will man vor allem nicht, dass ein Waldbesitzer die Population in größerem Maßstab verändert. Ich denke, wenn du wirklich nur einzelne Bäume setzen willst und deinen Plan gut begründen kannst (hol dir evtl. Hilfe von einem Biologen), wird man das am Ende auch genehmigen.

Da ist ein Link: Klick!

Beantrage diesen Schwachmatenkram und ärgere dicht nicht! Ärgern tut man nur sich selbst, das ist ungesund!

Die Welt gehört eben denen. Vielleicht fragst Du auch gleich nach, wie viel Brennholz Du schlagen darfst ...

Das triffst nicht, da geht es um Aufforstung in offener Landschaft.

0

Du kannst doch nicht einfach so Bäume auf deinem Grundstück Pflanzen. Das hier ist Deutschland, das Land der sehr begrenzten Möglichkeiten.

Für jede Genehmigung braucht man hier eine Genehmigung.

Im schlimmsten Fall musst du die gepflanzten Bäume wieder entfernen oder eine Strafe zahlen.

Versuch einfach weiterhin jemanden bei der Behörde zu erreichen, die werden dir schon Auskunft geben.

LG.

Wald ist Ländersache.

Damit will der Staat den Forst bewahren.

Was möchtest Du wissen?