Im Chaos der Gefühle?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Vierteljahrhundert ist eine lange Zeit als Paar. Nun ist aber die Frage, welchen Zeitraum ihre distanzierte und kühle Art einnimmt.

Zu einer Beziehung gehören neben anderen wichtigen Dingen auch körperliche Nähe und auch Sex. Man möchte sich ja auch begehrt fühlen.

Hat deine Noch-Freundin ihre Vergangenheit mal aufgearbeitet mittels Therapie? Gab es mal Aussprachen mit ihrer Mutter?

Wer ihren Hintergrund hat, hat oft Probleme mit Nähe zulassen. Aber auch diesen Menschen muss klar sein, dass ihre Partner, die sie sich gesucht haben, nichts mit ihrer Vergangenheit zu tun haben und deshalb nicht wie ein Prellbock behandelt werden dürfen.

Du hast sicher für ihre Vergangenheit Verständnis und es wird dir sicher auch leid tun für deine Freundin, dass sie das erfahren musste. Aber es ist die Aufgabe deiner Freundin, sich mit ihrer Vergangenheit zu beschäftigen und sie aufzuarbeiten.

Weißt du, ob sie mit der anderen Frau auch sexuell verkehrt hat?

Wenn du schon oft mit deiner Freundin über deine Gefühle gesprochen hast, dann hast du das getan, was man tun kann und muss, wenn man sich neben dem Partner nicht mehr wohlfühlt. Hat sie nie richtig darauf reagiert, ist das dann schon ein Zeichen von Gleichgültigkeit und Ignoranz.

Dass du dich dann immer mehr innerlich zurückziehst, ist dann nachvollziehbar.

Nun kommt aber der Punkt, der in meinen Augen auch nicht der richtige Weg war: Dass du mit deiner neuen Bekanntschaft schon Sex hattest.

Auch wenn du Sehnsucht nach körperlicher Nähe hast, sollte dieser Schritt erst dann erfolgen, wenn man seine alte Beziehung geregelt hat. So hast du den zweiten Schritt vor dem ersten gemacht.

Man sollte nie Sex mit Liebe verwechseln. Du hast nun zwar körperliche Zuwendung von der anderen Frau erfahren, aber wegen ein paar Treffen kann man eigentlich noch nicht von Liebe sprechen. Es ist höchstens ein verliebt sein.

Du hast jetzt weder für deine Noch-Feundin, noch für diese andere Frau, sondern nur für dich allein die Frage zu beantworten, ob du bereit bist, weiter auf eine Veränderung in deiner noch bestehenden Beziehung zu hoffen und zu warten.

Oder ob du mit allen Konsequenzen bereit bist, dich auf etwas Neues einzulassen, was gut gehen kann, aber nicht muss.

Und mit dieser deiner Entscheidung müssen dann alle Beteiligten auf ihre Weise klarkommen. Denn jeder ist auch für sein eigenes Leben verantwortlich.

Man sollte sich und kann sich auch nicht immer nur um die Befindlichkeiten der anderen kümmern, wenn man für sich selbst merkt, dass der Zeitpunkt zum Aussteigen an der nächsten Haltestelle gekommen ist.

Hab den Mut, auf deine innere Stimme zu hören.

Reiche dem Leben deine Hand und lasse dich überraschen, welchen Weg es mit dir geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dahin gehen wo ich glücklicher bin 

Ganz ehrlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mausebein6666
04.08.2016, 15:31

Auch wenn ich mit der neuen Frau noch keinen Alltag erlebt habe???auch dann???

0

alles klar

und wo ist die Frage?

PS: außerdem gibt es Absätze.

Deinen Text zu lesen ohne Absätze ist schon eine Zumutung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mausebein6666
04.08.2016, 15:28

Sorry???warum greifst du mich jetzt an?hab dir nichts getan...mit was hast du ein Problem?ich denke ich habe ordentlich geschrieben,außer man sucht das Haar in der Suppe...und die Frage???bitte lies doch mal richtig....dann findest du die frage😳😳😳😳😳😳

0

Was möchtest Du wissen?