im BGB steht ein Absatz, wann kein Unterhalt an volljährige Kinder mehr gezahlt werden muss

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ein volljähriges Kind hat nur dann Anspruch auf UH wenn es sich in Ausbildung befindet. Ansonsten muss es seinen Lebensunterhalt selbst verdienen. Auich für die Arbeitslosigkeit nach Ausbildung haften Eltern nicht. Eine Unterhaltspflciht der Eltern bis das Kind 27 Jahre alt ist gibt es nicht. Eltern haben die 1. Ausbilung zu finanzieren

Grundsätzlich haben Eltern Ihren Kindern Unterhalt zu gewähren. Jedoch nur so lange, bis diese die 1. Ausbildung ab geschlossen haben oder aber, das 27. Lebensjahr vollendet haben. Sollte dies nicht der Fall sein, kann bei einem selbst bestehenden Hausstand, daß Kind Hartz 4 beantragen, woraufhin die Eltern angeschrieben werden und aufgefordert werden, Ihre Einkünfte offen zu legen. Wenn diese dann finanziell keine Hilfe leisten können, tritt die Arge ein. Können sie, könnte noch in Barunterhalt und Sachunterhalt unterschieden werden.

herzebubbel 03.08.2012, 12:02

wo steht im Unterhaltsrecht Unterhaltsanprüche von Kindern bis sie 27 Jahre alt sind. Es gibt keine Altersgrenze. Wo liest du diesen Unsinn

0
Blacklady2005 03.08.2012, 12:08
@herzebubbel

Sorry es war das 25. Lebensjahr.

Lies dich ins BGB ab § 1600 mal ein. Nicht nur den 1600 sondern alle folgenden auch.

0
Eifelmensch 04.08.2012, 06:47
@Blacklady2005

Auch diese Altersgrenze gibt es im Familienrecht nicht!

Voraussetzung für einen Unterhaltsanspruch nach § 1610 Abs. 2 BGB ist die Erstausbildung. Wird diese nicht betrieben, hat das Kind auch keinen Unterhaltsanspruch.

Wird eine betrieben kann ein Unterhaltsanspruch auch noch mit 28 Jahren bestehen. Das hat der BGH bspw. erst im letzten Jahr in einem Fall entschieden.

0

Das steht im § 1602 Abs. 1 BGB
"Unterhaltsberechtigt ist nur, wer außerstande ist, sich selbst zu unterhalten."

Faulheit und/oder Hartz IV - Bezug begründet keine unterhaltsrechtliche Bedürftigkeit im Sinne dieser Vorschrift.

Der Unterhaltsanspruch für volljährige Kinder steht im BGB 1602 Paragraph 1602 ff. Außerhalb einer Ausbildung besteht nur in engen Grenzen ein Unterhaltsanspruch, da das volljährige Kind zunächst jede Arbeit annehmen muss, um den eigenen Unterhalt zu sichern. Ein Unterhaltsanspruch kann bestehen bei Erwerbsunfähigkeit, nicht aber bei Arbeitslosigkeit

das gesetz gibts nicht bzw du hast es falsch verstanden.

Das gibt es, kann man ergoogeln. Habe keine Lust, das rauszusuchen. Wurde aber auch hier im Forum bereits mehrfach verlinkt.

Was möchtest Du wissen?