Im betrunkenem Zustand Verträge abschließen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Geschäftsfähigkeit (Fähigkeit, rechtlich verantwortlich zu handeln, insbesondere Willenserklärungen abzugeben) ist im betrunkenen Zustand mindestens beschränkt. Verträge die im betrunkenen Zustand geschlossen wurden sind unwirksam, weil man nicht geschäftsfähig war!

Sehr gut, aber eins fehlt noch. Es kommt auch drauf an, ob er sich Bewusst betrunken hat oder dazu gezwungen wurde;).

0

vllt juckts euch nach 3 jahren nicht mehr^^ aber ein betrunkener kann gem §105a geringfügige geschäfte des lebens tätigen. wenn du zum beispiel im betrunkenen zustand eine schachtel zigaretten kaufst und bezahlt hast, ist dieser kaufvertrag gültig. ein kaufvertrag über ein teures auto zb nicht.

Da mußt du erst mal beweisen, dass du betrunken warst. Das wird schwer

Was möchtest Du wissen?