Im Begriff sein, richtig benutzen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Für mein Sprachempfinden passt "im Begriff sein" in diesem Zusammenhang nicht wirklich gut.

Bei deinen drei Vorschlägen ist der dritte eindeutig die bessere Variante.

Allerdings benutzt du im dritten Satz die Vergangenheitsform (war), während zum Beispiel "im Begriff sein" eher der Gegenwart entspricht. Wenn du den Satz aber in der Gegenwart formulieren möchtest, dann wäre es so:

Die Natur ist so schön, als wollte sie dadurch etwas sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Im Begriff sein" wäre hier eine Personifizierung, die für mein Sprachempfinden zu weit geht und nicht passt.
Von Deinen Alternativen passt:
"Die Natur war so schön, als hätte sie dadurch etwas sagen wollen."
am ehesten, allerdings fände ich es so passender:
"Die Natur war so schön, als wollte sie dadurch etwas sagen."
Vielleicht passt ja auch, falls da ein "ICH" im Hintergrund ist und er zeitliche Aspekt nicht fehlen soll:
"Die Natur war so schön, als wollte sie gleich beginnen mit mir zu sprechen "
oder - das gefällt mir persönlich recht gut:
"Die Natur war so schön, als wollte sie [dadurch] gleich ein Gespräch [mit mir] beginnen "

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Natur sprach durch ihre Schönheit zu mir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von faress1987
31.07.2016, 13:56

Sie sprach nicht, sie war kurz vor Sprechen

0

Was möchtest Du wissen?