Im Auto geblendet? Wie würdet ihr reagieren?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die Konstellation Kleinwagen/Mercedes folgt ganz anderen Regeln, als sie sonst im Strassenverkehr gelten. Deswegen war es sehr wichtig, dass du das angegeben hast.

Ironie beiseite: Wie soll man da schon reagieren? Beende den Überholvorgang, fahr rechts rüber und lass ihn vorbei. Ärgern kannst du dich natürlich auch, das hätte wohl jeder gemacht. Aber sonst? Willst du gegen jedem, der sich rücksichtslos verhält, Anzeige erstatten? Sieh sein Verhalten als negatives Beispiel dafür, wie man es nicht macht, erfreu dich daran, dass du nicht so fährt, und lass es gut sein.

Rückspiegel abblenden, Geschwindigkeit beibehalten, Überholvorgang beenden, nach rechts einscheren und weiterfahren, dabei denken: " Na, der hats aber nötig". Fertig. Wenn Du ihn versuchst zu erziehen, indem Du bremst, und dadurch in einen Unfall verwickelt wirst. Ob sich das lohnt?

Warnblinker an und dem anderen rücksichtslosen Fahrer mitteilen, dass das Licht seiner tollen Scheinwerfer angekommen ist und super funktioniert. Ihn mit dem guten Gefühl weiter hinter einem fahren lassen, weil er so freundlich ist, und nun das eigene Fahrzeug voll ausleuchtet.

So wird man sicher auch vom Wild am Straßenrand rechtzeitig wahrgenommen. Bambi freut sich, auch Bugs Bunny kann die Nacht ohne Profilabdruck im Gesicht bei seiner Familie im Bau, rechts hinter der Böschung, verbringen. Wenn es machbar ist, noch freundlich winken.

Ne, Spaß beiseite. Kurz bremse antiken, rechts rüber, Nummernschild notieren, mit der Crew quatschen und die Rennleitung samt Safety Car aus der Box holen. Wenn möglich aus dem Auto heraus (Freisprechanlage) kontaktieren und aktuellen Standort durchgeben.

LG medmonk

Meine Antwort richtet sich vor allem an die Antwortenden: Zeugen, Aufschreiben, Filmen, Polizei, Ausbremsen...Was ist denn mit Euch los? Bei 120km/h und 20 Meter Abstand kann man ja nicht von "am Auspuff kleben" sprechen. Wie wär's denn damit, dass der Benz-Fahrer einfach vergessen hat, sein Fernlicht zurück zu nehmen? Und dafür wollt Ihr ihn gleich "hängen"? Mann oh Mann! Zumal der Fragesteller wohl nur ein paar Sekunden benötigt, um an diesem LKW (89km/h) vorbei zu kommen. So enorm lange kann er bei einem korrekten Überholmanöver nicht geblendet worden sein. Versteh' ich alles nicht!

Eichbaum1963 03.06.2014, 10:29
Bei 120km/h und 20 Meter Abstand kann man ja nicht von "am Auspuff kleben" sprechen

Aber es sind weniger als 4/10 des halben Tachowertes. Folge: 100 € Bußgeld + 28,50 € Gebühren und 1 Punkt. Noch 2-3 m weniger Abstand und es würde richtig teuer: 60 € an Bußgeld mehr und 2 Punkte nebst 1 Monat Fahrverbot.

0
Eichbaum1963 03.06.2014, 21:17
@holgerholger

Würde ich als Anzeigender aussagen so wäre ich Zeuge und müsste keine Beweise erbringen. Denn ein Zeuge muss die Wahrheit sagen, der Beschuldigte aber darf lügen.

Sicher könnte ich den Abstand nicht auf den Meter genau bestimmen - aber zu dichtes Auffahren sicher schon bestätigen. Außerdem stünde evtl. noch eine Nötigung im Raum. ;)

0
nurromanus 04.06.2014, 17:25
@Eichbaum1963

@Eichbaum1963: Schon klar, aber trotz allem realitätsfremd. So wird auf den Autobahnen nicht wirklich gefahren. Will sagen, dass wenn ich bei 120km/h die vorgeschriebenen 60 Meter Abstand halte, dann kann ich warten bis zum St. Nimmerleinstag, bis der Schleicher sich von der linken Spur verabschiedet.

0
Eichbaum1963 04.06.2014, 18:59
@nurromanus

Realitätsfremd? Ach daher die ständigen Auffahrunfälle auf Autobahnen...

Also ich halten den Sicherheitsabstand immer ein und habe da auch keine großen Probleme mit Schleichern. Und selbst wenn: da muss man halt durch und warten.

Wobei ich feststelle: gerade bei Dränglern schalten viele auf Stur und bleiben zum Überholen auch mal länger links - und umgekehrt ist mir aufgefallen: komme ich zügig von hinten an, halte dann aber meinen Sicherheitsabstand, fahren viele auch mal in eine kleinere Lücke um Platz zu machen.

Sorry, aber wer meint, bei 120 km/h oder gar mehr, ständig bis auf 30 m oder weniger auf den Vordermann auffahren zu müssen, hat in Kraftfahrzeugen nichts mehr zu suchen. Weg mit der FE!

0

Ihn vorbeilassen und dann die Polizei anrufen, wegen Gefaehrdung des Strassenverkehrs. Aber bitte das Aufschreiben des Kennzeichen nicht vergessen.

Mir passiert sowas eigentlich nicht. Ich kann die Geschwindigkeit von anderen eigentlich gut einschätzen und warte einfach bis er vorbei ist, bevor ich überhole.

Warnblinker und Nebelschlussleuchte an, stetig langsamer werden, oder Smartphone rausholen, das ganze filmen und dann zur Polizei. Gefilmt hat dein "Beifahrer" ;-)

Brav vorbei lassen und Nummerschild notieren. Dann anhalten, Polizei rufen, Anzeige wegen gefährliche Eingriff ins Strassenverkehr und eventuell Nötigung?

Ohne Beweise und Zeugen hast Du keine Möglichkeiten.

sucram70 03.06.2014, 01:54

Ja, aber der Drängler wird erstmal mit der Anzeige beschäftigt. Das nervt ihn und kostet Zeit, da er einen Fragebogen ausfüllen muss. Vielleicht unterlässt er es dann in der Zukunft.

0
DasTim 03.06.2014, 09:18
@sucram70

Man ist selber Zeuge wenn man jemanden anzeigt und eine Zeugenaussage ist ein Beweis!

0

Ist zwar strafbar ........ aber ausbremsen.

Hupen und einfach aus Provokation leicht abbremsen.

casala 03.06.2014, 01:38

negativ

da kommt der gerade überholte LKW-fahrer aber ins schwitzen, weil er garnix dafür kann.

0
medmonk 03.06.2014, 02:01
@casala

Kennzeichen des LKWs notieren und als Zeugen angeben. Wenn es nicht gerade ein ukrainischer Schweinetransporter oder eine slowenische »Ich nix Schrott sichern« Kutsche ist, wird sich der auch mit einer Aussage für die Beleuchtung bedanken. ;)

0

Was möchtest Du wissen?