Im Alter noch einmal etwas Außergewöhnliches erleben - Weltraumtorusimus?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Machen was machbar ist, man kann sich für solche Ausflüge schon jetzt anmelden. In der Zwischenzeit würde ich zur Meditation raten, das eigene Innere ist weitaus spannender, als jeder Weltraum.

Man lebt dieses Leben nur ein einziges Mal, darum sollte man die Möglichkeiten nutzen, die sich einem bieten. Wenn Sie davon träumen, die finanziellen Möglichkeiten und die gesundheitlichen Ressourcen dazu haben, dann erfüllen Sie sich diesen Traum. Konsultieren Sie dazu vorher bitte einen Arzt, wenn dieser Ihnen ein OK gibt, dann machen Sie Ihren Weltraumtraum wahr. Träume sind dazu da, dass man sie wahr macht und lebt!

Guten Abend Johannes. Erstmal möchte ich Ihnen mitteilen dass ich Sie auch recht beneide in ihrer grammatikalischen ausdrucksweise. Es hat mir grosse freude zubereitet einige Ihrer fragen durchzulesen da Ihre Schreibweise hocherachtungswert ist. Ich finde viele Menschen sollten sich ein fettes Stück von Ihrem guten Kuchen abschneiden und auch so höfliche umgangsformen wie Sie benutzen. Ich finde es klasse dass es noch Menschen wie Sie gibt die so höflich schreiben können.

Nun zu Ihrer Frage. Man sagt ja bekanntlich dass nichts auf dieser Erde unmöglich ist um es nicht erreichen zu können dennoch sprechen wir von dieser Erde und nicht gleich vom ganzen Weltraum :-) In gewissen sachen muss man Realistisch bleiben. Wir leben aber zum Glück in einer Zeit wo wir technisch sehr fortgeschritten sind und viele Astronauten jetzt planen gewisse Planeten in den nächsten Jahren besuchen zu können. Allerdings bleibt es immer ne Frage des Budget's. So viel ich weiss wollen Astronauten zumbeispiel in den nächsten Jahren den Mars beschlagnahmen um leben auf diesen Planeten zu bringen, das Ziel ist es auf den Mars fliegen und nie mehr zurückkommen. Hierzu können sich auch interessierte bewerber die auf dieses Abenteuer lust haben bei der Nasa melden. Allerdings sind da schon tausende Bewerber im rennen und nach unzähligen Castings werden die am meist geeigneten ausgesucht. Ich glaube hierzu zählt : belastbarkeit, gesundheit, menschliche einstellung.. Ecc.. Aber wenn ihnen das interessiert dann schauen sie mal im web nach. Vielleicht finden sie da was. Liebe Grüsse #Cractivia.

Sehr geehrter Herr Eisenhammer,

eigentlich ist das nicht mein Thema, doch irgendwie hat mich Ihr Begehren an die Community und Ihr inniger Wunsch, unseren blauen Planeten aus einer, unseren irdischen Fesseln entrückten Perspektive zu sehen, sehr berührt.

Ich kann nicht verhehlen, dass mich zunächst der Verdacht beschlich, Ihre Anverwandten nebst Ihrer Gattin wollten Sie zwecks Besiedlung unseres Trabanten daselbst hinexpedieren. Verstärkt wurde dieser Gedanke durch die Überlegung, dass derart extraordinäre Vorhaben in Ihrer Vita nichts Singuläres sein dürften.

Ich bin aber zu der Überzeugung gelangt, dass es Ihnen ernst ist. Deshalb lege ich Ihnen die Weltraumreiseagentur Space Adventures (http://www.spaceadventures.com) ans Herz.

Für 2018 ist noch eine zehntägige Reise zum und dann um den Mond geplant, bei der es noch freie Plätze gibt. Wenn Sie sich bis spätestens morgen entscheiden, können Sie sich ein Schnäppchen sichern.

Finanziell ist das auch sehr preiswert und den Leistungen völlig angemessen. Der erste Weltraumtourist musste nur 20 Millionen Dollar bezahlen. Ein wahres Schnäppchen also.

Wenn Sie Ihrer Frau Gemahlin dieses Angebot zeigen, so bin ich überzeugt, wird sie Ihrer Reise zum Mond nichts mehr entgegensetzen wollen.

Ming Dume sin fott, doröm jonn ich jetz en de Heija ;-)

6
Schon als kleiner Junge faszinierte mich der Kosmos

Da kann ich Dir das Zentrale Aerohydrodynamische Institut in Zhukovskiy südöstlich von Moskau empfehlen. Dort werden u.a. Kosmonauten ausgebildet und auf Weltraumflüge vorbereitet. Dort kannst Du in aerodynamischen Winkanälen für ca. 50 EUR einen Weltraumflug simulieren und für ein paar Hundert Euro Trainigsflüge mit einer Antonov absolvieren (musst Du sowieso machen vor dem Start ins All) und Dich dann entscheiden, ob Dir eine Weltraumreise zusagt.

Hallo,

warum sollte man immer nur träumen ? Wenn man die Möglichkeiten hat , sich seinen größten Traum auch zu erfüllen ? Sorry , ich würde nichts darauf geben , was mir meine Lieben an Negativen dagegen halten würden! Es ist ihr Leben und ihr hart verdientes Geld! Wofür sie es ausgeben ,sollte Ihnen überlassen bleiben !

Oder haben sie vielleicht auch noch Träume , wo ihre Familie Platz hat ? Wo Sie mit ihrer Familie zusammen noch etwas sehr Schönes erleben könnten ? Fragen sie doch mal ihre Enkel, was sie gerne mit den Großeltern erleben würden! Kindern Freude zu bereiten , ist doch di grösste Freude:-))

Ihre Familie hätte keine ruhige Minute ,wenn Sie sich in so ein Abenteuer stürtzen würden!

Vielleicht doch was Nettes mit der Familie , den Kindern und Enkelkindern unternehmen? Das ist doch eine Bereicherung für alle Beteiligten und bringt Ihnen gewiss viel Freude!

Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche , wünscht Ihnen , clipmaus:-))

Also Faszinierend klingt das schon, allerdings ist es jetzt noch nicht möglich und die Frage ist auch ab wann es das dann ist. Ich habe neulich gehört das das ganze rund 400000 € kostet und der ganze Flug im ''ALL'' leider nur ein paar Minuten dauert......... dafür wäre mir das Geld viel zu Schade! Wenn man genug Geld hätte und der All Flug auch mindestens eine halbe Stunde dauern würde, könnte man sich das ganze überlegen, aber so würde ich es lassen!

Zum Gruße, Herr Eisenhammer,

die Dornenranken des Ältelns schlingen sich auch um meynen Leyb, reyben Gelenkflüßigkeyt und Knorpel zu Mehl, verkrüppeln jene Beweglichkeyt, welche meynem Soma in Fantenjahren innewohnte.

Wallte ich in manch lugubrer Nacht über das Erdpech meynes Dorfes, pflegte ich Laute zu vernehmen, als setzte ich meynen aus Koromandelholz gefertigten Gehstock zu mannhaft auf - alleyn um zu gewahren: Meyne greysen Knochen rasteten eyn in meyne Gelenkpfannen, nachdem eyne wilde Nacht mit meyner Gemahlin sie aus selbigen stieß.

Dem Tode besagten Weybes mußte ich unlängst ansichtig werden, als meyn Hauskater sich auf ihre eyngefallene Brust setzte, meynen Augenstern unter seyner Felllast erstickte und mir dabey unverwandt in die Augen sah, als wolle er mir seyne Überlegenheyt beweysen.

Die Gipsbüste meynes Oheyms - requiescat in pace! - fiel von ihrem Sockel herab, als besagter Kater dagegensprang. Jenes Erzeugnis der Bildhauerkunst vergeßener Tage landete auf meynem Rückgrate, ich war just im Begriffe, eyner Hausmaus zu harren, unter meynem Büro verschwunden seyend. (Für junge Leser sey angemerkt: Meyn Schreybtisch ist gemeynt.) Die Hakennase meynes Oheyms - bereyts dereynst nannte man ihn den Riechpflüger - teylte die Nervenbahnen meynes Rückgrates, mündend im Petretisieren des Greyses, der Anno 1987 Berge erklomm.

Wenn mir im heutigen Grau etwas kajoliert, dann alleyn die Worte des Herrn Bürgermeysters, welcher mir untermalt von jovialen Mimikmustern auf die Schulter klopft, meyne Schlüßelbeyne bersten, und mir zu eyner weyteren Jahresrunde gratuliert. Die Frag, weßenthalben dies dergestalt sey? Nun, die Brüche in meynen Schultern verwende ich, um eynen Grund vorzuspiegeln für meynen Tablettenkonsum, ich verspeyse schachtelweyse sedierende Heylmittel, um meyn graues Leben zu adoucieren.

Gestern Nacht saß ich auf dem Balkone meynes Hauses, starre empor in die ewige Düsternis des Firmaments und zitterte. Zwischen wie Embryonen geformten Wolken senkte sich eyne Sternschnuppe herab, als ich sie erspähte, gleyßte sie eynen Augenblick lang. Offenbar handelte es sich um meyne Gattin, eynen letzten Gruß zu ihrem hienieden leydenden Manne sendend. Eyne Träne rann meyne Wange herab, fiel auf das Monokel neben der Tablettenschachtel, weyterer Kummertau gesellte sich zu dieser Träne, bis meyn Leyd eyne Kette funkelnder Tränen flocht, im Mondenscheyn schillernd und glühend. Dieses Geflecht aus Trauer bot mir dar eyn Widerbild meynes Antlitzes; jener eyner schwarzen Träne ähnelnde Leberfleck unter meynem rechten Weltenerfaßer verschwand mit der Zeyt unter Faltenbergen, ich lächelte müde.

Alleyn genug des Radotierens, Eisenhammer - zu Eurem Gesuche sey folgender Sachverhalt elucidiert:

In Morphe der Büste verewigter Oheym starb, als er in den Äther vorzudringen beabsichtigte. Unter dem im Sachgitter des Raumschiffbeschleunigens entstehenden Drucke barsten seyne Knochen gleych Kalkstiften unter eynem Amboßregen.

Trinkt Weyn, harrt des Gevatters Heyn, harrt seyner und spuckt ihm Euer Gebiß ins garstige Antlitz.

Mit vorzüglichster Hochachtung

ADAsperger

Gegen meyn Fenster schlagen Hagelkörner, sie suchen, mich zu erschlagen.

2

Werter Herr!

Soeben stieß ich aus eynem Ozeane schauderhafter Träume empor sowie eynen Schrey grauer Schmach aus - selbstzeternd hat es "Des Todes [...] mußte ich unlängst ansichtig werden." zu heyßen. Alleyn gut, daß ich in eynem Meer aus Alleynsamkeit schwimme, meyn Schrey verhallte ungehört im Bollwerke hier.

Als Autosanktion ziehe ich die seynerzeyt als Vehikel zur Regio glutaea-Enthaarung meyner Gattin verwandt worden seyende Rasierklinge auf meynem Waschbeckenrande durch meynen Faltenbauch.

Eyne geruhsame Nacht wünscht

ADAspergerillius

1

Ich hätte mir auch sehr gewünscht, zu zivilem Preis noch einen Trip zur Raumstation zu machen, zumal ich seit Jahrzehnten SF lese. Das, was sich an "sense of wonder" in den alten SF-Werken manifestiert, steht ziemlich unmittelbar bevor.

Und doch:

Ich muss zufrieden sein, wenn ich sehe, welchen technischen Fortschritt ich noch miterleben darf, - mehr als in den 2.000 Jahren davor.

Aber schade ist es eben doch.
Ich werde es nicht mehr schaffen, auf die Erde hinunter zu gucken.

Guten Abend

Die Frage tönt verrückt, das stimmt.

Es gibt aber Projekte, die daran arbeiten, den Weltraumtourismus möglich zu machen. Und es könnte noch einige wenige Jahre dauern, bis man als Tourist in den Weltraum fliegen kann. Zwar nicht um den Globus, aber man kann einen Blick auf den Planeten erhaschen. Wie die Kosten dafür aussehen, weiss ich nicht. Wird aber sicher kein Schnäppchen sein...

Ich hoffe, das beantwortet Ihre Frage.

Sehr geehrter Herr Eduard Eisenhammer, 

Ihr Wunsch ist nicht verrückt und ich wünsche Ihnen von ganzen Herzen, dass sie ihn sich erfüllen. Gleichwohl kann ich Ihnen nicht raten, wohin wenden und was das kostet! 

Trotz allem muss ich antworten, denn Ihr Beitrag liest sich so wundervoll.

Es lebe die Deutsche Sprache!

Mit herzlichsten Grüßen!

Ich beneide sie nicht nur um ihr "Problem" sondern auch um ihre Rhetorik. Leider kann ich Ihre Frage nicht beantworten. Aber schauen sie sich doch einmal auf der Webseite weltraumtouristik.de um. Vielleicht finden Sie dort einen kompetenten Ansprechpartner für Ihr Vorhaben. Alles Gute!

Sehr geehrter Herr Eisenhammer,

ich bin erfreut erneut von Ihnen zu hören.

Wie solle ich mich in Anbetracht meiner Schilderungen an Ihrer Stelle entscheiden?

Ich würden Ihnen raten, diese Entscheidung so lange hintan zu stellen, bis Sie sich zu Ihrer vollsten Zufriedenheit informiert fühlen.

Zu meinem tiefen Bedauern kann ich Ihnen jedoch nicht mit anderen Auskünften dienen als jenen, zu denen Sie sich sicherlich selbst bereits Zugang verschafft haben.

Allerdings sollten Sie beizeiten danach trachten, Ihre jetzige körperliche Konstitution mindestens zu erhalten wenn nicht gar zu verbessern, auf dass dieser Aspekt kein Hinderungsgrund sein möge.

Mit freundlichen Grüßen,
L. de Colori

Sehr geehrter Herr L. de Colori!

Ich möchte mich vielmals für Ihre Antwort bedanken. Angesichts der zahlreichen eher skeptischen Rückmeldungen halte ich es für richtig, mein Vorhaben abermals gründlich zu überdenken und mir einen noch größeren Zeitraum für das Treffen einer endgültigen Entscheidung zu gewähren. Aufgrund der oberen Platzierung Ihres Beitrags schätze ich diese Stelle als optimal ein, mich repräsentativ auch bei allen anderen Antwortgebern vielmals zu bedanken.

Mit freundlichen Grüßen

Johannes Eduard Eisenhammer

1

Ich denke, dass man so etwas erfahrenen Astronauten überlassen sollte. So eine Raumfahrt kann sich gerade mal Kim Kardashian leisten, und diese verdient Milliarden. Um den Kosmos oder die Erde im Speziellen zu betrachten, kann man auch diversen Planetarien besuchen.

Ich habe es nochmal gegooglet: Es soll um die 150 000-200 000 Euro kosten. Doch diese Raumfahrten für jeder man sind jetzt gerade erst auf den Markt gekommen, also ist die Technik meines Erachtens nach noch etwas zu jung und unausgereift.

Außerdem kann man diesen Weltallflug im Moment erst vorbestellen, das ganze wird erst in ein paar Jahren realisiert.

1

Weltraumtourist >

Wenn Du die Kohle dazu hast, dann gibt es inzwischen Möglichkeiten!

Ansonsten schau mal hier vorbei, wir gehen an jedem Samstag Eisbaden (völlig kostenlos!)! Das kühlt den vernebelten Geist ab und stählt das Immunsystem!

Ich hab mit 52 noch den Paragliderschein gemacht (in Garmisch).

Entrückt der Wirklichkeit, nah den Wolken, mit dem Herzen der Freiheit (an Wochenenden)

Werter Herr Eisenhammer,

sofern Sie nicht gerade den Eurojackpot gezogen oder von Hause aus steinreich sind, wird der Wunsch eines Weltraumfluges wohl ihr Traum bleiben müssen angesichts eines "Fahrpreises" in 8-stelliger Höhe.

Zudem werden interessierte Fahrgäste vorab genau auf ihren Gesundheitszustand geprüft. Ein Leichentransport im All nämlich wäre für die Veranstalter doch eine sehr schlechte Werbung.

Bleiben Sie also auf der Erde!

Ihr ergebener

Armin Schmitz

PS: Bin hocherfreut hier mal einen Fragesteller zu erleben der der deutschen Schriftsprache fehlerfrei mächtig ist.

Du meinst: Es gefällt Dir, wenn hier jemand über extraterrestrischen Torusismus bramarbrasiert?

0

Was möchtest Du wissen?