Im 2 Blister die letzten 2 Pillen zu spät eingenommen, was tun?

1 Antwort

Auch wenn der Beipackzettel einen elendig langen und knochentrockenen Text hat, bitte lies doch mal aufmerksam die Packungsbeilage deiner Pille - was man nebenbei bemerkt bei jeder Medikamentennahme tun sollte - und mach dich mit deinem Verhütungsmittel vertraut.

Schon allein um neben der eigentlichen empfängnisverhütenden Wirkung auch von typischen Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Einnahmefehlern zu wissen und dann richtig und vor allem rechtzeitig reagieren zu können.

Im Langzeitzyklus gilt nur die tatsächlich erste Woche nach einer Pause
als erste Woche und nur die tatsächlich letzte Woche vor einer Pause als
dritte Woche. Alle anderen Einnahmewochen sind die zweite Woche - deshalb auch die höhere Sicherheit bei Einnahmefehlern.

Du bist also jetzt quasi in einer dritten Woche. Nach mindestens 14 korrekt eingenommenen Pillen (also noch der 2. Woche/ in der 3. Woche) ist eine geschützte Pause möglich.

Wichtig ist dann nur, dass diese Pause nicht zu lang ist, also maximal 7 Tage Einnahmefrei.

Um ganz auf Nummer Sicher zu gehen, wertest du die vorletzte Pille (12 Stunden zu spät) als ersten Pausentagen. Die Pause kann problemlos verkürzt werden, nur nie verlängert.

Denn in der hormonfreien Zeit (Einnahmepause) beginnt die Eireifung. Für einen vollständigen Abschluss des Reifungsprozesses zum befruchtungsfähigen Ei ist dieser Zeitraum jedoch zu kurz. Es findet kein Eisprung statt. Eine Schwangerschaft kann nicht entstehen.

Wenn jedoch Tabletten zu Beginn der ersten oder am Ende der letzten
Einnahmewoche vergessen werden, verlängert sich hierdurch das
siebentägigen hormonfreien Intervall und es kann dann doch zum Heranreifen neuer Follikel kommen.

Alles Gute für dich!

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin seit über 30 Jahren Hebamme

Was möchtest Du wissen?