Illegaler Hanel mit Cannabis einschließlich Zubereitung?

10 Antworten

Ganz einfach: Hingehen, sich den Vorwurf anhören und keine Aussage ausser "Guten Tag und Tschüß" machen. Deine persönlichen Daten musst du natürlich angeben, aber ansonsten Schweigen im Walde, auch wenn es schwer fällt.  Dann kann man entscheiden, ob man einen Anwalt braucht.

Ach ja: Vorladung von wem? Polizei oder Staatsanwalt?


Die Vorladung ist von der Polizei

0

Ich kenne mich leider nicht so mit Jura aus, allerdings ist einer Vorladung eines Gerichtes immer folge zu leisten, als Beschuldigter und auch als Zeuge, sonst gibt es richtig ärger. Als Beschuldigter würde ich mir aufjedenfall einen Anwalt nehmen. Und bitte nicht einfach gestehen wie es kokomi ausdrückte! Abwarten wie die Beweislage, etc ist. Die müssen es beweisen nicht du!

Die Vorladung ist nicht vom Gericjt sondern von der Polizei

0
@McSwaG

Oh, dann habe ich mich in der eile verlesen. Tut mir leid.

0

Hingehen solltest du auf jeden Fall, auch wenn du nicht unbedingt verpflichtet bist. Hör dir erst einmal an, was dir überhaupt vorgeworfen wird. Du kannst dir überlegen, ob du dazu Angaben machen willst oder nicht. Wenn die dich sowieso überführen können, macht es sich sehr gut, wenn du von Anfang an unfangreich geständig bist.

Natürlich kannst du dir auch einen Anwalt nehmen, die Frage ist nur, ob es das wert ist, weil durch ihn ja nur noch mehr Kosten auf dich zukommen und es sich bei dir ja "nur" um einen Verstoß gegen das BTMG handelt, wo du vermutlich eh mit einer Geldstrafe davonkommst.

wenn er wenig verdient oder als Schüler nichts kann er Anwaltskostenbeihilfe beantragen.

0

Ich verfüge über eine Rechtsschu

0
@McSwaG

na dann ist es nicht verkehrt, wenn du dich an einen Anwalt wendest. Der wird mit dir auch genauer besprechen, ob es in deinem speziellen Fall besser ist, wenn du aussagst oder lieber die Aussage verweigerst.

0

Vorladung bei der Polizei wegen Cannabis und Zubereitungen als Beschuldigter muss ich dahin?

Was ist besser dahin oder verweigern wurde mit einer geringen Mänge erwischt ?

...zur Frage

Vorladung zur Vernehmung als Beschuldigter mit illegalem Cannabishandel und Zubereitung

Hi @ all habe heute einen Brief von der Polizei mit folgendem Inhalt bekommen: "Sehr geehrter XYZ in der Ermittlungssache V. g BtmG - illegaler Handel mit Cannabis einschließlich Zubereitung am xx.xx.xxxx, 19:00 Uhr in Buxdehude." Zu aller erst: Ja, ich konsumiere manchmal Cannabis ABER hatte nie mit der Polizei aus diesem Grund etwas zu tun, also wurde nie erwischt o.ä. Ich wüsste auch gar keine Gründe für diese Vorladung, da ich wie gesagt persönlich nie erwischt wurde. Der einzige mögliche Grund ist folgender: Ich habe einmal mit Kumpels etwas aus Buxdehude geholt, wurde aber dabei persönlich nicht erwischt.(Hatte dort etwas mitbestellt) Ein paar Tage darauf haben die beiden nochmal etwas aus Buxdehude geholt und wurden erwischt, jedoch ohne mich ( Hatte diesmal nichts mitbestellt) . Meine Vermutung ist, das die Polizisten beim Durchsuchen deren Handys auf meinen Namen gekommen sind und durch den Verlauf gelesen haben dass ich auch etwas mitbestellt habe an dem ich mitgefahren bin.

Nun zu meinen Fragen:

Können mir die Polizisten was? Haben ja keine konkreten Beweise außer Verlauf. Wie soll ich mich bei der Vernehmung verhalten ? Die werden mich bestimmt einschüchtern und blöffen um etwas raus zu kriegen. Und kann ich meinen Führerschein verlieren?

Freue mich über schnelle Antworten Mfg

...zur Frage

Vorladung von der polizei für Cannabis und Zubereitung hingehen oder nicht?

Ich wurde letztens mit 2 Kollegen beim kiffen von der Kripo erwischt. Ich habe letzte Woche den Brief für die Vorladung erhalten wurde aber wieder erwischt meine Frage ist jetzt was passieren wird weil ich zum 2. mal erwischt wurde? Ich habe gelesen das ich auf keinen Fall ohne Anwalt oder wirkliche Kenntnisse über den Ablauf bei der Vorladung erscheinen soll.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?