Illegal Hörbücher machen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo EmelieDearing,

dass in Deutschland ein Urheberrecht gilt, weißt du ja:

Wenn du rechtssicher solche let's reads machen möchtest brauchst du dafür eine Lizenz:

Die bekommst du wenn, dann beim Verlag. Ich würde es zuerst bei der PR-Abteilung versuchen. Ich muss dir aber sagen, dass ich persönlich nicht allzu viel Hoffnung hätte, dass das klappt.

Verlage befürchten eben (und nicht ganz zu Unrecht) dass sich das Buch niemand mehr kauft, wenn man es sich kostenlos bei Youtube anhören kann.

Ich persönlich würde deswegen meine Hoffnung lieber auf kleine Autoren setzen. (Amazon-Selfpublisher, kleine Verlage, Kurzgeschichten-Wettbewerbe, Internet-Veröffentlichungen bei whattpad oder dsfo) Da sind deine Chancen besser Lizenzen zu bekommen. (Bei Whattpad stehen einige Texte sogar unter CC-Lizenz. Die kannst du gemäß der Lizenz nutzen, ohne noch mal nachzufragen)

Was du außerdem verwenden kannst, sind Klassiker. Das Urheberrecht an einem Text läuft nämlich 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers aus. So sachen wie Goethe oder Josef Eichendorff dürftest du also vorlesen.

Aber Vorsicht bei ursprünglich fremdsprachigen Werken. Dort muss auch der deutsche Übersetzer schon 70 Jahre tot sein, damit keine Urheberrechte bestehen.

Bei meiner Antwort muss ich dazu sagen, dass ohnehin die weit überwiegende Mehrheit der Urheberrechtsverletzungen bei Youtube nicht verfolgt wird. Und bei einem vorgelesenen Text halte ich die Chance erwischt zu werden, auch nur für sehr gering. (Solche Videos lassen sich nämlich nicht automatisiert erfassen wie zB. Musik oder Filmszenen)

Ich glaube aber einen let's read Kanal kann man auch aufziehen, wenn man sich an das Urheberrecht hält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An und für sich, ist das eine gute Idee. Aber es ist ein Bruch gegen das Urheberrecht. Das besitzen die Verlage oder die Autoren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist eine gute Idee aber da es ja nicht deine Geschichte ist würde ich beim Verlag mal nachfragen, Fragen kostet ja nichts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?