Illegal Drogen besessen zu haben?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn sie es nachweisen können ist es Strafbar, aber bei 25g würde ich mir nicht so große Sorgen machen. Und solange du nicht mit größreren Mengen "dealst" ist es ok.

Das einzige was nicht Strafbar ist und das finde ich gut, der Konsum von Btm. Laut Gesetzt ist es Möglich zu konsumieren ohne je in Besitzt gewesen zu sein, oder andersrum, nur wenn man Drogen in deinem Körper findet können sie GAR NIX

Wenn mindestens zwei Zeugen aussagen, dass du 25g Gras besessen hast wirds eng für dich. Und 25g gilt in keinem Bundesland als geringe Menge zum Eigenbedarf mehr. Da wird dir dann automatisch unterstellt damit zu dealen.

Leon1310 05.07.2013, 11:59

Meines Wissens und aus Erfahrung kann es wenn, nur zur Verurteilung wegen Erwerb kommen. Ich kann ja zum Eigengebrauch einmal im Monat mir meine "Monats-Ration" holen. Wenn man beim Erwerb nicht erwischt wurde, kann man es ja auch gefunden haben. Es liegt an bestimmten Plätzen, wo sich viele Leute aufhalten, die mit Drogen zu tun haben so viel Zeugs rum, in "leeren" Zigarettenschachteln usw., damit der Dealer nichts "auf Tasche" hat, falls mal 'ne Razzia statt finden sollte. Habe selbst in Hannover mal verschreibungs Pflichteifer Tabletten gefunden, als ein Typ kontrolliert wurde, hat er etwas weg geworfen. Nachdem Polizei und er weg waren hab ich die Dinger eingesteckt. Kam dann in eine Kontrolle, habe erklärt, wie ich dazu kam, die Tabs wurden eingezogen und es kam nichts mehr. Und erzählt werden kann viel. Auch von mehreren. Das Problem ist leider, das man in Deutschland wirklich unbescholtene Bürger in schwierige Situationen bringen kann, wenn z.B. 2-3 Leute das gleiche bei der Polizei behaupten, was garnicht so ist/ war. Dann heißt es vor Gericht: "warum sollten denn die zeugen xyz so etwas behaupten, nur um ihnen einen rein zu würgen. Das deutsche Gesetz ist leider sehr schwammig. Von wegen vor dem Gesetz sind alle gleich. Manche sind gleicher,,,,,, Aber ich würde mich ersteinmal nicht verrückt machen lassen, auch wenn es schwer fällt. Solang keine Beweise da sind, ist es vorteilhaft. Wenn Ausagen vorliegen,,, Alles kann, nichts muss. Zur not Anwalt dazu ziehen. Falls du keine Rechtsschutz-Versicherung hast, zu wenig Geld, hast du das Recht, beim Amtsgericht ein Beratungsschein zu beantragen. Am besten gleich über den Anwalt machen lassen. Viel Glück Und Tip am Rande, lass am besten die Finger von allem. Bringt nichts als Ärger ein. MfG, leon1310.

0

Die Polizei kann gegen deine Vergangenheit nichts machen. Es ist denen egal ob du dir schonmal Gras oder ähnliches gekauft hast. (Zeugenaussagen sind nicht schlimm..... Da es nicht rekostruiert werden kann). Ohne Beweise können sie dir auch nix nachweisen.

ttamp 04.07.2013, 04:30

naja, zb. bei 10 zeugen, die aussagen, von ihm weed gekauft zu haben, wäre ich mir da nicht mehr so sicher.

1
Ratirat 04.07.2013, 17:57
@ttamp

Da dürfte bereits einer reichen.

0
Ratirat 04.07.2013, 17:56

Zeugenaussagen sind ein wichtiges und aanerkanntes Beweismittel. Wie man da auf die Idee kommen kann, sie seien nicht schlimm, wird wohl dein Geheimnis bleiben.

0

Ja, das ist illegal. Die Beweisbarkeit ist natürlich eingeschränkt, wenn es weg ist. Das ändert aber nichts an der Gesetzwidrigkeit.

wenn man keine beweise/zeugen gegen dich hat, wird nichts passieren. (vor gericht ist man unschuldig, bis die schuld bewiesen wurde)

Leon1310 05.07.2013, 12:49

Sooooo einfach ist es leider nicht, auch wenn es so im Gesetz steht. Ich wurde mal telefonisch zum Kaffee und Kuchen eingeladen. Bin der Einladung gefolgt. Derjenige der mich einlud, war in polizeilicher Überwachung. Auch telefonisch. Er fragte mich, ob wir bissel durch die Gegend fahren könnten. Ich hatte Auto und wir führen nach Kaffee u. Kuchen durch die Gegend. Er fragte, ob wir zu Mac D fahren können, was ich bejahte. Was ich nicht wusste, er rief in der zeit, als wir bei Kaffe u. Kuchen saßen, seinen Dealer an und sagte, er sei in2-3 Std. bei ihm zum Kaffee, was für die beiden als Synonym für Heroin kaufen war. Für die Strecke dahin benötige ich ca 45 min. Allerdings "mussten" wir ja erst noch Kaffee u. Kuchen verzehren. Bei Mc D wollte ich durch dem Drive fahren, wobei er u seine Freundin rein wollten. Ich wartete im Wagen, die beiden gingen rein. Danach führen wir zurück und kurz vor seinem Zuhause sind wir an ne Tanke ran, weil er noch Zigaretten holen wollte. Er u. seine Freundin in die Tanke, und auf einmal wurden bei mir die Türen aufgerissen, hatte links und rechts ne Knarre vorm Kopf. "Kripo, wir wollen die Hände sehen!!!!" Dabei wurden er und seine Freundin in Handschellen an meinem Wagen vorbei gebracht und er rief noch:" lasst den in ruhe, der weiß von nichts" worauf ich rief"wovon weiß ich nichts??? Was ist hier los???" Vor Gericht meinte mein Anwalt noch zum Polizisten, das die gesondert verfolgte Frau xxx doch während der Vernehmung rauchen durfte und auch Kaffee vom Polizisten bekam, was der Polizist bejate. Mein Anwalt:" also haben sie der gesondert verfolgten Frau xxx Heroin gegeben?!?!?" Staatsanwalt und Richter waren nicht angetan von meinem Anwalt, aber er meinte dann:" für meinen Mandanten heißt Kaffee trinken= Heroin kaufen und bei Frau xxx heißt Kaffee trinken Kaffee trinken" Entweder sind wir alle vor dem Gesetz gleich, oder nicht. Ende vom Lied war, hab dafür ne Bewährungsstrafe bekommen und der Führerschein war weg, da ich mit meinem Auto eine Kriminelle Tat ( Beschaffungsfahrt) begangen habe. Konnte im Nachhinein noch froh sein, das das Auto nicht noch eingezogen wurde, da es ja ein "Tatfahrzeug" war. Einem bekannten wurde das Auto eingezogen, weil er nach einer Schlägerei damit sich von Tatort entfernt hat. Der Camaro wurde dann versteigert. Soviel zum deutschem Gesetz. Ach ja, nicht das jemand denkt, ich hätte etwas von dem Telefonat mitbekommen, was er mit seinem Dealer führte. Das muss er irgendwann von seiner Küche, Bad, oder sonst wo geführt haben. Aber nachdem ich den Anwalt hatte, konnten wir Akteneinsicht vornehmen und da war jedes Telefonat, welches er führte genaustens aufgeführt. Am besten Finger weg und man erspart sich einiges. Hab auch mal angefangen, "gemütlich" einen zu Rauchen. Ist knapp 30 Jahre her. Gebracht hat es mir im Nachhinein nur Ärger, auch wenn ich es damals gut, schön, entspannend und garnicht sooo schlimm fand. Bin auch Auto gefahren, da ich ja irrtümlich dachte, ich hätte alles im Griff. Aber zurück blickend alles bullshit. Kann nur jeden Tag DANKE sagen, das nichts passiert ist und ich keinen anderen irgendwie geschadet habe. Gewiss werden einige jetzt sagen/ denken, so'n Spinner. Aber ist ok. Kann ich gut mit umgehen :-)( Habe genug gesehen/erlebt, habe viele gute und weniger gute Freunde gehen sehen. Viel viel zu früh! Habe mit 24 Jahren, bei 25 Leuten aufgehört zu zählen. Und es sind nicht weniger geworden. Ich will und kann hier gewiss keinen auf Moralapostel machen. Ich gönne jedem seinen "Rausch". Ob Alk, Kiffe, oder sonst etwas. Versucht nur mal in euch zu gehen, alles mal in Ruhe überdenken. Als ich '91 auf Heroin kam, habe ich, sofort als ich körperlich abhängig war ne kalte Entgiftung angeschoben. Ich wollte nicht von dem Zeug abhängig sein, auch wenn der "Kick" damals für mich geil war, keine frage. Aber von'91-'95 10 Kälte Entzüge war 'ne harte Nummer. Egal nun. Passt auf euch auf, wenn ihr irgendetwas konsumiert. Am besten nie allein. Und ganz ganz wichtig; Lasst das Auto stehen!!!! MfG, Leon1310.

0

Wahrscheinlich wird man dich dafür nicht belangen, wie auch. Wenn du nichts im Blut hast, keiner das irgendwie beweisen kann und du auch ein Alibi hast, falls jemand aussagt (oder dir ein Alibi beschaffst) passt das.

Auser du Hast etwas im Blut dann wird von Besitz ausgegangen, aber ja ohne beweise brauchst du dir keinen Kopf machen

Leon1310 05.07.2013, 12:08

Wenn im Blut was ist gibt es kein Problem, da nur der Konsum nachweisbar ist, der ist Straffrei. Allerdings mal ehrlich, ohne Besitz kann ich nicht konsumieren. Genau genommen ist es sogar so, wenn ich mit paar Leuten zusammen sitze, einen rauche, den jolli weiter gebe, ist es Abgabe und Annahme von Betäubungsmittel. Wird kaum gesetzlich verfolgt, aber bei einem Staatsanwalt/Richter, der nen schlechten Tag hat, kann auch das böse ins Auge gehen. MfG, Leon1310.

0

Was möchtest Du wissen?