Illegal Autos anzukaufen um sie wieder weiter zu verkaufen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Mit genau diesem Vorhaben musst Du selbstverständlich Deine daraus geschöpften Gewinne versteuern. Da Du als Händler giltst, musst Du auch eine mindestens einjährige Gewährleistung bieten.

Wenn Du aber die Absicht hast, ein Auto zu kaufen, es für Dich herzurichten und etwas später auf den Gedanken kommst, dass Du lieber ein anderes fahren möchtest und das jetzige verkaufst, ist das nicht gewerblich, sondern gehört zur privaten Lebensführung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du ein Auto auf dich selber anmeldest, auch ein paar Tage fährst & es dann "aus welchem Grund auch immer" (zu klein, zu langsam, zu alt, zu durstig, zu groß für die Garage, zu unhandlich beim Einparken...) wieder verkaufst, das auch nicht jeden Monat zweimal machst, sollte es in Ordnung sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt auf die menge an. mein nachbar kauft sich auch immer alte golf, richtet die wieder her und verkauft se weiter. allerdings macht er so 2-3 im jahr. also ansich sehr wenig. wenn du natürlich jede woche einen machst könnte man dies durchaus als gewerblich ansehen... dann is die rechtslage weng anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das müsstest du als Gewerbe anmelden... Man kann es trotzdem machen, solltest halt schauen das du auf Abwicklungen in Bar beschränkst und nur so wenig davon einzahlst, dass es unter der Meldepflicht bleibt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DAs kann in der Tat illegal sein. Das wäre nämlich ein Gewerbe. und das musst du anmelden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von daniell08
17.12.2015, 20:35

aber wenn es z.b nur ein auto jeden monat ist?

1
Kommentar von franneck1989
17.12.2015, 21:47

auch dann ist es ein Gewerbe

1

Wenn du ein Auto  mit der Absicht kaufst es wieder weiter zu verkaufen, dann musst du ein Gewerbe anmelden. Die Menge der Autos spielt da keine Rolle. Das gilt ab dem Ersten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja illegal in dem Sinne schon. Es spricht nichts dagegen das Auto für dich fertig zu machen, TÜV drauf bisschen damit fahren und dann wieder als Gebrauchtwagen verkaufen. Aber ich denke so viel Gewinn kommt jetzt eh nicht raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du alle halbe Jahr ein Auto verkaufst ist es kein Problem, aber bei zwei im Monat wird bald das Finanzamt von Gewerbe sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von daniell08
17.12.2015, 20:34

also solange es nicht zu viel wird kann man es so machen?!

0
Kommentar von franneck1989
17.12.2015, 21:51

Auch "alle halbe Jahre" wäre das ganze eine gewerbliche Tätigkeit

0

Nein das ist nicht illegal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von daniell08
17.12.2015, 20:31

ich meine ohne sie zu versteuern also alles privat aushandeln und übergabe.

0

Also irgendwie wird diese Art von Frage alle paar Tage immer wieder aufs neue gestellt. Auch fast immer in der gleichen Aufmachung .

Auch werden fast immer die gleichen Antworten gegeben und dennoch taucht eine Frage in der Art hier alle paar Tage wieder auf. 

Also ich denke spätestens am Dienstag wird sie wieder gestellt.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?