IIst das von meinem Vater in Ordnung?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Dein Vater erhält 2x Halbwaisenrente und 2x Kindergeld in Höhe von insgesamt ca. 760 €.

Jetzt mache ich mal eine vorsichtige Rechnung auf:
Anteil Miete: 200 € inkl. NK ansonsten
Anteil NK: 50 €
Anteil Strom: 20 €
Anteil Versicherung (Hausrat/Haftpflicht): 30 € (hoch angesetzt)
Anteil Telefon/Internet/TV: 20 €
Anteil Verpflegung: 200 € (50 € pro Woche max.)

Das macht insgesamt einen Maximalbetrag von 520 € aus, abzgl. Halbwaisenrente und Kindergeld bleibt eine Lücke von ca. 140 €.

Wenn du dich jedoch überwiegend außerhalb verpflegst, dann werden die 200 € Verpflegungskosten sicher nicht anfallen.

Dein Vater kann natürlich von deinem Ausbildungsgehalt eine Art Kostgeld fordern. Ob dies nun gerecht ist oder nicht, kann man den einzelnen Beiträgen hier entnehmen und ist immer subjektiv.

Entscheidend ist das Gespräch, welches du mit deinem Vater führen solltest. Hier kam ein guter Vorschlag, das Geld für dich anzulegen und auszuzahlen, wenn du ausziehst. Ein weiterer Kompromiss wären 60 € Kostgeld und 60 € ansparen.

Hier ist Verständnis auf beiden Seiten gefordert. Dir sollte klar sein, dass die o.a. Kosten deinem Vater entstehen und das Leben eben nun mal Kosten verursacht. Wenn du alleine wohnen würdest, wäre zwar eine Unterhaltszahlung wahrscheinlich noch fällig, unterm Strich müsstest du dann aber komplett für dich alleine sorgen und hättest vermutlich weniger Geld zur Verfügung. Auf der anderen Seite sollte deinem Vater auch klar sein, dass er eine Fürsorge- und Unterhaltspflicht hat (letztere könnte für ihn teurer werden, wenn du ausziehst) und du von deinem Azubi-Gehalt auch Geld sparen möchtest. Das Ganze steht auch in Abhängigkeit von dem Verdienst deines Vaters. Also würde ich schauen, ein vernünftiges Gespräch zu führen, um einen Kompromiss zu finden.



Wenn Du noch minderjährig bist, ist das ganz normal, dass die Halbwaisenrente Deinem Vater überwiesen wird.

Die Halbwaisenrente steht dem Kind zu, doch überwiesen wird die Rente seiner Mutter oder seinem Vater, wenn das Kind noch minderjährig ist. Der Elternteil ist nicht dazu verpflichtet, die Rente für das Kind anzusparen und ihm nach seinem 18. Geburtstag auszuzahlen, da die Rente den Unterhalt des Kindes sichern soll.

Volljährige Halbwaisen erhalten die Rente selbst, auch wenn sie noch zu Hause wohnen.

Leben volljährige Halbwaisen allein, wird ihre Halbwaisenrente auf den Unterhalt angerechnet, den der Elternteil ihnen eventuell zahlt.

Nun zum Kindergeld, es heißt zwar Kindergeld, aber es wird  - insofern die Eltern nichts anderes veranlassen - immer den Eltern, in dem Falle, Deinem Vater überwiesen. Beträgt zur Zeit 195,-/monatlich bei einem Kind.

Das sind ja nun familieninterne Angelegenheiten, was sollen wir jetzt dazu sagen? Wir wissen ja nicht, ob Dein Vater auf dieses Geld nicht angewiesen ist und weiterhin wissen wir nicht, ob Dir diese Zahlung von 100,- Euro zumutbar sind.

lg Lilo

LauraNgl 05.07.2017, 07:40

Hallo also mein Bruder ist volljährig und lebt noch zu Hause aber mein Vater bekommt die Halbwaisenrente trotzdem. 

0
Woelfin1 05.07.2017, 08:01
@LauraNgl

Klar,er wohnt ja auch noch zu Hause...erst wenn er alleine wohnt,bekäme er das Geld

1

Solange du noch minderjährig bist und bei deinem Vater wohnst und gemeldet bist steht dir weder das Kindergeld noch die Waisenrente zu,dein Vater muss diese aber für deinen Unterhalt einsetzen !

Was verdienst du denn dann in deiner Ausbildung laut Azubi Vertrag ?

Wenn du 195 € Waisenrente + 192 € Kindergeld bekommst,dann hat dein Vater ja schon fast 400 € für deinen Unterhalt zur Verfügung und wenn er dann nochmal 100 € haben möchte finde ich das etwas viel,wenn deine Angaben stimmen und du selten da bist und dir alles selber kaufen musst.

Nun frage ich mich aber wie du das finanzierst,wenn du doch von dem Kindergeld und der Waisenrente nichts bekommst ?

LauraNgl 05.07.2017, 08:04

Das ist das, was ich meine. Es wären dann knapp 500 Euro, weil mein Vater um genau zu sein 120€ Miete haben möchte. Ich bezahle das von dem Geld, wofür ich regelmäßig Zeitung austragen gegangen bin. 

0
isomatte 05.07.2017, 08:47
@LauraNgl

Wenn du noch zur Schule gehst bzw.gegangen bist,dann hätte dein Vater dein geringes Einkommen ( Taschengeld ) nicht auf deinen Unterhaltsanspruch anrechnen dürfen !

Das ist aber dann bei deiner Vergütung anders,davon kannst du in der Regel eine Pauschale von 90 € monatlich abziehen,diese soll deine Aufwendungen decken die dir durch die Ausbildung entstehen.

Sollten die tatsächlichen Aufwendungen höher liegen musst du das deinem Vater nachweisen.

Wenn du laut Azubi Vertrag 500 € Vergütung bekommst,dann wäre das ja Brutto,also vor dem Abzug von Sozialabgaben und ab einem Brutto von mehr als 900 € auch Lohnsteuern.

Du solltest dann also bei 500 € Brutto nach dem kostenlosen Brutto / Netto Rechner aus dem Internet mit der Steuerklasse 1 rund 400 € Netto auf dein Konto bekommen.

Wenn dein Vater dann davon noch mal 120 € für die Miete haben möchte,dann finde ich das etwas viel,dir würden dann ja nur noch etwa 280 € bleiben,dass wären dann bei ca. 800 € Gesamteinkommen inkl.deines Kindergeldes und der Waisenrente ca. 520 € was dein Vater von dir fordern würde.

Das wären dann ja um die 65 % deines gesamten Einkommens.

Wie alt bist du denn ?

Ich würde da noch mal versuchen mit deinem Vater zu sprechen und eine Gegenrechnung aufmachen,also was du dann von deinen ca. 400 € Netto alles zu zahlen hast.

Man darf ja auch nicht vergessen das dir dein Vater bei Leistungsfähigkeit auch zum Unterhalt verpflichtet ist,auch wenn dein Einkommen dann nach Abzug von den 90 € bzw.tatsächlichen Aufwendungen auf deinen Unterhaltsanspruch angerechnet wird,aber das müsste dann ja auch berücksichtigt werden.

1

Dein Vater kann es auch anders machen - er gibt Dir Kindergeld und Waisenrente plus Dein Azubigehalt und er lässt Dich alles (wirklich alles) bezahlen ....

duschen gehen - vorher bezahlen

Wäsche waschen - vorher bezahlen

Telefon / Internat - vorher bezahlen

etwas zu essen - vorher bezahhlen

dazu noch die Kosten für Miete, Nebenkosten, Strom, Heizung (im voraus natürlich)

sämtliche private Vergnügungen, Klamotten etc. aus eigener Tasche

Du hast leider keine Vorstellung was das Leben so kostet ... und was Dein Vater jeden Monat finanziell zu stemmen hat



Vampire321 05.07.2017, 07:58

Genau so sieht's aus!

1

Dann lass Dir mal die Fixkosten wie Miete, Versicherung usw. von Deinem Vater zeigen und dann die Ausgaben für Lebensmittel usw.. Da wird wohl die Halbwaisenrente und Kindergeld nur einen Bruchteil ausmachen. Da sind die einhundert Euro wohl nicht der Rede wert. Leben ist teuer, aber das wirst Du dann mal selber feststellen, wenn Du eine eigene Wohnung hast.

LauraNgl 05.07.2017, 07:42

Das glaube ich auch, dass Leben nicht gerade billig ist aber ich glaube auch nicht, dass ich im Monat 500 Euro koste, wenn ich kaum ezwas zu Hause esse, sehr sehr oft bei meinem Freund bin und auch dort schlafe und mir meine Kleidung seit mehreren Jahren selbst kaufen muss. 

0
Vampire321 05.07.2017, 07:52
@LauraNgl

Essen... nicht unbedingt

Aber anteilige Miete, Strom, Gas,Telefon, Versicherung und Lebensmittel etc summieren sich schon!

Glaubst du das du in einer WG günstiger leben könntest? Ich denke nicht!

1

Die Halbwaisen Rente ist so was wie Unterhalt.

Dein Vater hat das Geld für deinen Unterhalt,dein Essen,dein Strom,deine Kleidung ect verwendet.Auch das Kindergeld ist dafür vorgesehen.Es steht nicht dir zu sondern es wird für dich verwand.

Und das du "Kostgeld" abgeben sollst ist eigentlich normal

LauraNgl 05.07.2017, 07:34

Ich muss mir meine Kleidung seit mehreren Jahren schon selbst kaufen. Außerdem esse ich eigentlich kaum etwas zu Hause, weil ich sehr oft bei meinem Freund bin und dort auch schlafe. 

0
Woelfin1 05.07.2017, 07:46
@LauraNgl

Von welchem Geld kaufst du denn deine Kleidung?Gehst du dafür arbeiten?

Und wenn du bei deinem Freund schläfst,meinst du,die Fixkosten,die dein Vater hat,senken sich dadurch?

Wie kann man nur so Geldgeil sein? Dein Vater kann einem echt leid tun.

Es wird Zeit,das du mit der Ausbildung fertig bist und auf eigenen Füßen stehst.

Dann wirst du merken,das die Nebenkosten fast immer genau so hoch sind,wie die Miete...und das muss man erst mal erwirtschaften.

0
LauraNgl 05.07.2017, 07:49
@Woelfin1

Jaa ich gehe Zeitung austragen seitdem ich 14 bin und davon muss ich mir meine Kleidung kaufen. Er hat mir selbst verboten es zu kündigen und mir wurde gesagt, dass die Nebnkosten um de 200€ betragen.

0
Woelfin1 05.07.2017, 07:56
@LauraNgl

Die Nebenkosten sind fast immer gleich hoch mit der Miete...alleine Strom und Versicherungen werden die 200€ weit übersteigen.

Mit den 200€ werden die hauseigenen Umlagen gemeint sein,wie Müllentsorgung,Hausstrom ect....

Aber alles andere muss dein Vater tragen.

Aber ich sehe schon,dass du bist egoistisch.....du willst deinen Vater auspressen wie eine Zitrone.

Der darf schuften und du willst dein Geld zum verprassen.

Ich,an Stelle deines Vaters würde dir das Geld geben,und dir dann jeden Monat eine Rechnung präsentieren.

Mal sehen,wie blöd du dann schaust 

0
Maximus68 05.07.2017, 08:52
@Woelfin1

Ich sehe das überhaupt nicht wie du. Die Mietkosten entstehen unabhängig, ob die Fragestellerin darin wohnt oder nicht. Und aus meiner Sicht haben Eltern auch eine entsprechende Fürsorge- und Unterhaltspflicht. Die Halbwaisenrente und das Kindergeld dienen dazu, die finanzielle Belastung zu reduzieren. Und dieses Geld wird m.E. auch weiter gezahlt, wenn man sich in der Ausbildung befindet.

Und da die Fragestellerin eh schon Kleidung selbst kauft und sich bei ihrem Freund verpflegt, muss man hier nicht unbedingt weiteres Geld verlangen. In keinem Fall kann ich erkennen, dass die Fragestellerin geldgeil ist und ihren Vater auspressen möchte.

1
Woelfin1 05.07.2017, 09:25
@Maximus68

Der Vater ist Alleinverdiener !!

Ihr redet immer von ELTERN !! Es gibt nur noch den Vater.

Zeig mir mal bitte eine Familie mit 3 Personen,die heute von einem Gehalt existieren können !

Wenn die FS überwiegend beim Freund wohnt dann muss sie halt dort das Kostgeld zahlen.....

Diesen Vorschlag kann man dem Vater ja machen....

Dann könnte der Vater ja vielleicht in eine kleinere Wohnung ziehen und so das Geld weiter einsparen.......dumm nur,wenn dann die Beziehung zum Freund auseinander geht.....dann bleibt die Couch zum schlafen.

Anderes Beispiel :

Ich hatte vor drei Monaten einen großen Zahnarzt Termin,der mich gute 2000€ gekostet hat.

Ich hätte das nicht finanzieren können,wenn nicht mein 14 jähriger Sohn ganz klar gesagt hätte : Mama,nimm das Geld von meinem Konto (darauf habe ich seinen Erbanteil seiner Großeltern eingezahlt) .

DAS nenne ich ein soziales Verhalten !




0

Die Halbweisenrente steht meines Wissens dir als Halbweise und nicht deinem Vater zu. Das Kindergeld erhalten meines Wissens die Eltern und nicht du.

Dass dein Vater nun auch noch Miete haben möchte kenne ich aus meinem Umfeld nicht. Er kann es aber theoretisch dir sozusagen unter der Hand belasten. Eigentliche wäre das aber eine Untervermietung die er gesetzlich angeben muss so viel ich weiß.

Vampire321 05.07.2017, 08:04

Du irrst dich 

Bei Minderjährigen Kindern im Haushalt des verbleibenden Elternteils wird die Rente an dieses Elternteil ausgezahlt

1

Das er Deine Rente behält finde ich keineswegs in Ordnung. Jemand, der Rente bekommt (ganz gleich welche), kann frei darüber verfügen.

Das er ab Deiner Ausbildungszeit Miete erhebt, ist ok, ebenso der Einbehalt des Kindergeldes - es dient ja für Deinen Unterhalt (Essen, Wäsche usw.)

LauraNgl 05.07.2017, 07:29

Das er mein Kindergeld einbehält finde ich auch völlig in Ordnung und ich würde auch nicht ein Ton sagen was Kostgeld angeht, wenn er mir meine Rente geben würde. 

0
frodobeutlin100 05.07.2017, 07:41
@LauraNgl

es ist nicht "Deine" Rente - es ist eine Rente die für Deinen Unterhalt bestimmt ist - Dein Vater sorgt für Deinen Unterhalt (Wohnung, Essen etc. pp.) also bekommt er auch die Rente ...

2
wilees 05.07.2017, 07:55
@frodobeutlin100

Ich gehe jetzt gedanklich einmal in eine andere Richtung - wären Deine Eltern getrennt und würde Deine Mutter ob eines sehr hohen Einkommens für Dich monatlich 700 Euro Unterhalt bezahlen müssen, so stünde bis zum Eintritt Deiner Volljährigkeit alleine Deinem Vater dieser zur Nutzung zur Verfügung. Und selbst dann dürfte er von Deinem Ausbildungsentgelt eine Kostenbeteiligung fordern.

2
Vampire321 05.07.2017, 08:02

Er kann ihr die Miete ja auszahlen... aber dann statt 100 halt 300€ "kostgeld' verlangen... wäre auch völlig ok

1
Woelfin1 05.07.2017, 08:18
@Vampire321

Ich würde das so machen....nur so wird die/der FS wach.

Und da sie/er jetzt ans arbeiten kommt,wird sie/er schnell merken,wie anstrengend es sein kann,seinen Unterhalt monatlich zu erwirtschaften.

Das wird ein harter Aufprall in der Realität

1
FraWi 05.07.2017, 08:57
@Woelfin1

Na, mal nicht so hart rangehen. Die jungen Menschen wissen doch noch gar nicht wo es lang geht. Ranführen ist die Devise ;-)

0

Hallo Laura,

Deine Frage lässt einige Fragen offen. 1. Bist Du schon volljährig? 2. Wohnst Du noch bei Deinem Pa? 

Bezüglich der Halbwaisenrente kann ich Dir leider keine Information geben. Das Kindergeld steht jedoch immer den Eltern zu. Sozusagen als Kostenausgleich. Wenn Eltern das Kindergeld durchreichen ist das lediglich eine nette Geste. 

Kostgeld: Ich habe von meinen Kindern ebenfalls, mit Erwirtschaftung des ersten Gehaltes Kostgeld verlangt. In Höhe abhängig vom Gehalt. Den Betrag habe ich auf einem separatem Konto gesammelt und beim Auszug in die erste eigene Wohnung wieder ausbezahlt. Es brauchte schließlich Möbel, Küchengeräte, etc. wie Dein Pa das handhaben wird weiß ich natürlich nicht. Fakt ist aber, Kinder kosten halt auch Geld und letztlich will man Euch vieles ermöglichen.

LauraNgl 05.07.2017, 07:36

Hallo also ich bin nicht volljährig und ich wohne noch bei meinem Papa aber ich denke nicht, dass ich im Monat an die 500 Euro koste, wenn ich mir selbst meine Kleidung kaufen muss und kaum zu Hause bin und wenig esse. 

1
FraWi 05.07.2017, 07:55
@LauraNgl

Liebe Laura,

Ich kann Dir aus eigener Erfahrung und aus der gerade gemachten Erfahrung meines Jüngsten (er bezog im April seine erste eigene Wohnung) mitteilen, dass Du mit 500.- im Monat überhaupt nicht mehr hinkommst wenn Du Alleine wohnst. Das wird gerade mal für Miete incl. Nebenkosten reichen. Bestenfalls. Mein Sohn hat im 1 Lj jetzt monatlich 540.-. Die Miete beträgt 580.- Dazu kommen Strom, Versicherungen, Fahrgeld, Hygieneartikel, Lebensmittel, etc. insgesamt benötigt der Bub im Monat rund 1000.- (ohne Kino oder Ausgang). Das kann er natürlich nicht und ... Schwupps ... ist der Papa wieder dabei. Und das sicher noch die nächsten 3 Jahre :-)

Setz Dich mit Deinem Pa mal in Ruhe zusammen und hör Dir an wie er das sieht und worauf seine Forderungen/ Berechnungen basieren. Anschließend legst Du Deine Sichtweise dar. Versucht dann einen Kompromiss zu finden, mit dem ihr Beide leben könnt.

Ach ja .... mein Sohn meinte neulich, dass er nie daran gedacht hatte, dass auch geputzt und Wäsche gewaschen werden muss. Vorher hatte er ja nur sein Zimmer. ;-)

3
Vampire321 05.07.2017, 07:56
@LauraNgl

Das glaub ich aber für dich mit!

1. wenn du nicht da wohnen würdest, könnte dein Vater eine kleinere Wohnung nehmen =weniger Miete & Nebenkosten

2. du wäscht deine Wäsche zuhause? Hast du schonmal Waschmittel gekauft??

3. du nutzt zuhause internet und Telefon? 1/3 der Kosten sind damit deine

Fazit:

Glaub mir, eine Wohnung (oder ein WG Zimmer ist deutlichbteurer als 500€/ Monat!

2
isomatte 05.07.2017, 08:59
@Vampire321

Ich zahle für meine ca. 50 qm Wohnung warm inkl. Abschlag für den normalen Haushaltsstrom,Beitrag für Hausrat + private Haftpflicht,Handy mit Internet und Kontogebühren nur ca. 400 € im Monat !

0
FraWi 05.07.2017, 09:03
@isomatte

Ist natürlich auch immer davon abhängig Wo man lebt. Stadt ist teurer als Land, privater Wohnungsbau ist teurer als Öffentlicher

0
isomatte 05.07.2017, 09:07
@FraWi

Das ist natürlich klar,man kann aber nicht pauschal behaupten das man diese Kosten mit 500 € im Monat nicht abdecken könnte und ich wohne auf keinem Dorf !

1
FraWi 05.07.2017, 09:16
@isomatte

Realisieren kann man bestimmt Einiges, wenn man sich bewusst orientiert. Mein Sohn lebt und lernt in Berlin. Schön das ist Garant für Teuer ;-)

0
Woelfin1 05.07.2017, 09:41
@FraWi

In Köln gibt es für 500€ im Monat noch nicht mal ein 20 qm Apartment .

Aber es ist müßig sich darüber zu streiten.....die FS wird sich wundern,wenn sie irgendwann alleine leben muss.

Und letztlich finde ich es arm,wenn man schon seine Mutter verloren hat,sich mit seinem Vater über Geld zu streiten.

Eigentlich sollte man als Familie näher zusammen rücken und dem Vater in seiner Rolle als Witwer mit zwei pubertierenden Jugendlichen  helfen.

Das ist echt schade.....wenn der Vater irgendwann mal nicht mehr da ist,wird die FS sich selber fragen,ob dieser Streit um 100€ so wichtig war. 

1

Da er zusätzlich zum Kindergeld noch die Halbwaisenrente hat, könnte er getrost auf die 100€ verzichten. Das empfinde ich als etwas viel. Allerdings müsstest du mit einem eigenen Haushalt viel mehr bezahlen.

Frag ihn, ob er die 100€ für dich anlegt. Das machen viele Eltern mit dem Wohnungsanteil der Kinder in der Ausbildung.

Vampire321 05.07.2017, 08:06

Weißt DU wie groß die wohnung, wie hoch Miete und Nebenkosten sind und wie hoch das Einkommen des vaters ist?

0
brennspiritus 05.07.2017, 08:16
@Vampire321

Das ist doch völlig unerheblich. Die Eltern haben für das Kind zu sorgen, zumindest in der Phase.

1
Woelfin1 05.07.2017, 08:25
@brennspiritus

Ja..DIE Eltern..... hier ist aber nur der Vater da,der alles machen musste..Vater,Mutter,Alleinverdiener,Hausmann ......

Sicher macht der Vater Fehler....von jetzt auf gleich alleinerziehend zu sein mit zwei pubertierenden Jugendlichen ist unendlich schwer.

Der Mann hat seine Frau verloren,die Kinder ihre Mutter...da um jeden Cent zu feilschen empfinde ich als ganz schlimm.

 

1
Vampire321 05.07.2017, 08:35
@brennspiritus

Das ist überhaupt nicht unerheblich!

Die halbwaisenrente dient zur Sicherung der lebenshaltungskosten!

I.d.r. Muss das verbleibende Elternteil seine Wochenstunden Zahl bei der Arbeit reduzieren, um die haushaltsübliche arbeiten mit zu übernehmen

Und die Kosten für die Wohnung bleiben gleich- aber das Geld ggfs. weniger, wenn die Mutter mitgearbeitet hat und die Arbeit mehr!

1

100,-- kostgeld ist schwer in ordnung...

dass dein vater das kindergeld und die halbwaisenrente erhält und verwaltet auch

Gegenfrage - wie hoch ist Deine Halbwaisenrente?

Und welche Wohnkosten incl. aller Nebenkosten entstehen Deinem Vater?

LauraNgl 05.07.2017, 07:26

Die Halbwaiaenrente beträgt 195 Euro. Mein Vater bezahlt um die 600 Euro Miete ABER mein Vater bekommt auch noch von meinem Bruder das komplette Kindergeld und die komplette Halbwaiaenrente also sozusagen bezahlen mein Bruder und ich die Miete von diesen Geldern alleine.

0
blackforestlady 05.07.2017, 07:29
@LauraNgl

 Mein Vater bezahlt um die 600 Euro 

und das andere oder lebt Dein Bruder und Du nur von Luft und Wasser.

1
Woelfin1 05.07.2017, 07:33
@blackforestlady

Och wie süß.....meinst du,mit der Miete ist es getan?

Er zahlt auch,das du täglich warm Duschen kannst,das du im I-Net surfen kannst,das du was zu Essen und zu Trinken hast,das die auch Frisch und Kalt ist,denn ein Kühlschrank funktioniert mit Strom,den man zu zahlen hat,dann brauchst du sicher auch mal Zahnpasta,Klopapier,......

Du lebst anscheinend im Wolkenkuckucksheim,und weißt nicht,wie teuer das Leben ist....

Wird Zeit,das du deine Ausbildung fertig hast,und dies am eigenen Leib zu sprühen bekommst

1
wilees 05.07.2017, 07:45
@wilees

ein kleiner Exkurs in die zusätzlichen Kosten ausserhalb der reinen Wohnungsmiete

Rundfunkgebühre n  17,50 --- Strom ca. 90,-- --- Hausrat+Privathaftpflichtversicherung ??
--- Telefon+Internet ??  --- Kabelfernsehen oder ähnliches ??? etc.

2
LauraNgl 05.07.2017, 07:46
@Woelfin1

Nur gut, dass er kein Cent für meinem Vertrag bezahlt! Noch besser ist es, dass ich meine Kleidung seit mehreren Jahren selbst bezahlen muss und ich kaum zu Hause bin. Und wenn ich mal nicht meine Apfelschorle trinke sondern mir ein Glas Cola nehme bekomme ich den Spruch, dass ich mir doch bitte eine zu kaufen habe und nicht seine trinken soll..

0
wilees 05.07.2017, 08:02
@LauraNgl

Ist doch alles kein Problem - hole Dir die Zustimmung Deines Vaters - such Dir eine eigene Wohnung, sorge für die Mietkaution, deren Einrichtung .... und lebe ab August von Kindergeld+HWR + Nettoauszubildendenentgelt. Du wirst ja dann ( Deiner Meinung nach ) wesentlich mehr Geld zur freien Verfügung haben als unter den jetzt von Deinem Vater festgelegten Regeln.

2

Du redest immer davon, wieviel Geld dein Vater hat...

Wieviel hat er denn letzten Endes?

Geht er arbeiten? Was verdient er?

Natürlich ist das in Ordnung !

LauraNgl 05.07.2017, 07:24

Wieso ist das denn in Ordnung, wenn mir eigentlich die Halbwaiaenrente zusteht und er diese einbehält. 

0

Was möchtest Du wissen?