IIegal im Garten wohnen, wo kann ich das melden?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

  1. Warum stört dich das? Hast du dadurch Einschränkungen?

  2. Bist du sicher, dass sie keine Ausnahmegenehmigung haben?
  3. Willst du dich wirklich zum Ar.... der Gartenanlage erheben?

Warum willst du es melden? Das Wohnen auf gepachtetem Grund ist grundsätzlich nicht illegal. 

Da gibt es unterschiedliche Herangehensweisen.

1. Dem Verpächter des Gartens (in Auslegung des § 9 Abs. 1 Nr. 1 BKleingG)

2. Dem Einwohnermeldeamt (§ 20 BMG (bzw. landesrechtliche Regelung) i.V.m. § 3 BKleingG)

Die Bewertung der Moral wurde hier nicht erfragt, daher gehe ich persönlich auch nicht darauf ein.

Halt Dich da raus.

Was stört Dich denn,  wenn die Leute dort übernachten und es ihr Garten ist? Kannst Du sie nicht leiden und willst ihnen "eins auswischen"?

Ich schätze Leute mit Zivilcourage aber keine die sich in alles einmischen was niemandem schadet nur weil man sich als "Hilfssheriff" sieht. 

Woher willst du wissen, dass sie dort illegal wohnen? Warum willst du das melden? Was hast du gegen die Leute? Vielleicht werden sie obdachlos, wenn du sie meldest - und das bei winterlichen Temperaturen. Mische dich in nichts ein, was dich nichts angeht.

Was hast Du für persönliche Motive? Rache, Neid oder Mißgunst ?

Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant.

Wohnen sie in Deinem Garten, hast Du das Hausrecht und kannst sie wegschicken.

Beim Bauamt.

Nutzungsart Kleingarten, oft wird jedoch das Dauerwohnrecht einfach geduldet. Ist doch gut, wenn da jemand wohnt. Wird nicht so oft eingebrochen drumherum.

Wende Dich an den Vorstand des Gartenvereins.

Es ist zwar gesetzlich verboten, ganzjährig in Kleingärten zu wohnen, aber die Vereinssatzung enthält möglichweise noch zusätzliche Regeln dazu.

Ist das Dein Garten?

Was möchtest Du wissen?