IIch habe Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben gestellt kann die Rentenversicherung das ablehnen und mir erwerbsminderungs Rente geben?

8 Antworten

Hallo,

ja.

Wenn dein Leistungsvermögen unter 6 Stunden rutscht machen Sie das, damit weitere Leistungsanforderungen aus anderen Leistungstöpfen verhindert werden. Die Krankenkasse wird hierüber informiert und stellt bei Krankentagegeld die Leistung ein.

Du darfst aber zuverdienen, je anch Rentenart 450 bzw. mehr monatlich.

Beste Grüße

Dickie59

Hey Paula0408

Bei Erwerbsminderungsrente wird von dir eine anteilmäßige Teilhabe am Arbeitsleben erwartet. Es handelt sich hier um keine Vollverrentung,entsprechend niedrig sind auch die Beträge. 

Du bekommst also lediglich eine Teilrente-den Rest sollst du durch Teilzeitjobs dazu verdienen. 

Definitiv kann sie das! Wollten die bei mir auch, nach Widerspruch hab ich dann die Teilhabe bewilligt bekommen. Das machen sie immer dann, wenn eine Erwerbsminderungsrente billiger kommt, als eine Teilhabe. Ich hab zB Krebs, das kommt immer wieder. Dazwischen will ich aber arbeiten, was auch gelingt. In akutphasen bekomme ich dann Krankengeld, was dreimal so viel ist, wir die Erwerbsminderungsrente. Widerspruch ist aber meist zu schaffen, du musst nur beweisen, dass du arbeitsfähig sein kannst und das schlüssig darlegen im Schreiben

BG-Rente und Altersrente warum wird da was verrechnet?

Die BG Rente ist durch und nun wird noch die Rentenkasse eingeschaltet. Frag mich warum? Rente wurde doch selbst einbezahlt und erwirtschaftet und steht dem Einzahler auch zu aber warum dann noch eine Verrechnung? Wäre schön wenn man mir das erklären kann. Denke da muss man einen Anwalt einschalten oder?

...zur Frage

Hallo, könnte mir jemand beantworten,wie lange es dauert bis die BG entscheidet, ausszahlt bei einer Abfindung von Erwerbsminderungs Rente ab Antrag?

Hallo habe einen Antrag gestellt auf Abfindung der Erwerbsminderungs Rente weiß jemand wie lange es braucht bis zur auszahlung oder entscheid?

Danke

...zur Frage

Rente, kann mir jemand kurz eine Auskunft geben?

Hallo,

habe mal gehört dass man bei Behinderungen später in der Rente irgendwelche "Vorteile" ( sicherlich nicht wirklich ein Voteil, aber ein anderes Wort fällt mir gerade nicht ein) hat. Beim erreichen eines bestimmten "Behinderungsprozentsatzes" kann man wohl früher in Rente gehen als mit 65. Jahren oder muss weniger an Steuern zahlen oder sowas. Gibt es eine Staffelung also 50 % Behinderung entspricht einem Parkausweis, bei 75 % ist ne Cafe auf Kosten des Staates drin... oder sowas?

Und wo bekomme ich die entsprechenden Anträge und welcher Arzt macht sowas?

Ist es der normale Hausarzt?

Danke im voraus

...zur Frage

Wie oft wird die Erwerbsminderungsrente zu 100%, bei chronischer Erkrankung verlängert bis man sie dann auf Dauer bekommt?

Ich 44, bin seit ein paar Jahren wegen schwerer seelischen Erkrankung auf Erwerbsminderungsrente zu 100%. Aktuell habe ich 3 Jahre verlängert bekommen, bis 2017. Seit einiger Zeit mache ich mir schon wieder große Sorgen, was nach 2017 kommt. Wer weiß, wann man die Erwerbsminderungsrente auf Dauer bekommt?

...zur Frage

Rentenversicherung und Teilhabe am Arbeitsleben

Im Anschluss an eine Reha hatte ich letztes Jahr einen Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben bei der Rentenversicherung gestellt. Der Antrag wurde abgelehnt mit der Begründung, dass ich meinen erlernten Beruf im Sozialbereich noch ausüben könne. Es wäre unerheblich, dass ich bereits vor 20 Jahren das letzte Mal in diesem Beruf gearbeitet hätte. Meine Tätigkeit als Kommissionierein vor 10 Jahren hätte nur 14 Monate gedauert und sei daher nicht relevant. Auch mein letzter Job als Reinigungskraft würde nicht zählen, da dies nur ein Minijob gewesen sei. Habe dann einen Widerspruch eingelegt mit der Begründung, dass ich mich inzwischen beruflich umorientiert habe und in meinem erlerneten Beruf immerhin 20 Jahre nicht aktiv war. Frage: was gilt denn nun als letzter Beruf? Hat die Rentenversicherung wirklich Recht?

...zur Frage

erwerbsminderungsrente und teilhabe am arbeitsleben

Hi leute ich habe vor ca 2 wochen meinen antrag auf teilhabe am arbeitsleben gestellt bei der rentenversucherung nun muss ich an montag meinen antrag auf erwerbsminderungsrente stellen bei der geneinde ich hab gelesen das die Rentenversicherung nur die teilhabe genenigt wenn man die erwerbsminderungsrente bekommt was soll ich nun machen das sich der Antrag auf teilhabe am arbeitaleben und meine rente nicht überschneiden so das ich rente und die teilhabe am arbeitsleben genehmigt bekomme

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?