Ihr gebuchter Flug WOW2016 nach… Welches Fantasywesen wäre Dein Lieblingsreittier in der realen Welt?

...komplette Frage anzeigen

109 Antworten

Ich fliege total gerne mein Ross des Kopflosen Reiters im Moment. Da ein brennendes Pferd im realen Leben allerdings soziemlich alles anzünden würde, würde ich mich wohl eher für einen Drachen entscheiden....aber nicht irgendeinen Drachen....

Meine Wahl würde auf Alexstrasza die Lebensbinderin fallen :D
Warum?

- Sie ist soziemlich der überheftigste Drache in WoW
- Groß & Rot, man kann sie nicht übersehen ;)
- Sie hat krasse Fähigkeiten
- Sie ist kompakt ! Ich muss meinen "Drachen" nirgends Parken etc. Da Alexstrasza ein Drachenaspekt ist, ist sie u.a. in der Lage, eine Menschliche gestalt anzunehmen.
- Alexstrasza ist Fair und eine gute Beschützerin
- Durch ihr dasein als Drachenaspekt kann ich mich mit den anderen Aspekten auch auseinandersetzen :D
- in menschenform ist sie eine Elfin in knapper Rüstung....kommt schon, wer findet das nicht nice :D

Ich würde ganz klar einen Raptor nehmen. :D

Hallo, das Ding sieht aus wie ein kleiner Dino. Jeder liebt Dinos!

Aufgrund seiner schuppigen/ledrigen Haut ist er auch sehr pflegeleicht.

Und wenn mir mal jemand dumm kommt, muss ich nur meinen Raptor rufen...

Viel besser als diese 0815 Drachen, doofen Pferde, viel zu kleinen Elefanten etc... Und wo er mich hinbringen würde: Zum nächsten Einkaufscenter, damit ich mir ein paar Steam-Karten klauen kann. Da wird keiner was dagegen haben, wenn ich mit meinem Raptor unterwegs bin... :D

Ich fliege Manta! Die Vorteile liegen doch klar auf der Flosse:

  • Keine Parkplatzprobleme: Die wenigsten Burgen haben Parkhäuser oder so. Aber ich rolle meinen Manta nach der Landung einfach zusammen und steck' ihn in die Tasche.
  • Grüne Plakette: Ich darf auch in Umwelt-Zonen fliegen, wo die feuerspeienden Drachen wegen ihres CO₂-Ausstoßes draußen bleiben müssen.
  • Sparsam: Manta-Rochen fressen nur Plankton.
  • Pflegeleicht: Durch ihre Verwandschaft zu Haien sind Mantas 100% waschbar und bügelfrei.
  • Vielseitig: Die großen Schwingen sind auch als Regen- und Windschutz oder Schlafdecke geeignet.

Der einzige Nachteil: Man kann nigrends einen Fuchsschwanz befestigen :-(

mein Manta - (Games, Gaming, Computerspiele)
Achwasweissich 21.03.2016, 20:04

Der "Manta" aka Netherrochen hat nur einen Nachteil: Er kann nicht landen. Wenn du also nur ansatzweise so unsportlich bist wie ich beginnen genau an dem Punkt deine Probleme ;)

3
ralphdieter 23.03.2016, 08:33
@Achwasweissich

Gib's zu: Du hast das nur gesagt, weil Du neidisch bist :-P

Aber ich will mal nicht so sein. Schick mir Deine Telefonnummer (mit Bild), dann nehm' ich Dich vielleicht auf eine Spritztour mit und zeig' Dir, wie man landet ;-)

0
Frage76mal6 29.03.2016, 01:08

Einziges Problem sehe ich im Befeuchten der Kimen^^

1

Da mir wesen wie Drachen und Phönixe nicht gerade Straßentauglich erscheinen, würde ich mich wohl für einen Himmelsbison wie Appa aus "Avatar-Der Herr der Elemente" entscheiden.

Die Vorteile eines Himmelsbisons sind in der Serie oft zu sehen:

  • Es ist ein Treuer Begleiter
  • Es versteht dich, wenn du mit ihm redest.
  • Es kann fliegen und schwimmen
  • Es ist friedlich und kann sich dennoch verteidigen
  • Es ist relativ viel Platz auf dem Rücken und es können mehrere Menschen transportiert werden
  • Es ist schön flauschig
  • Es sieht einfach nur lustig aus
  • Es ist pflegeleicht
  • Verträgt sich bestimmt gut mit anderen Haustieren
  • Ein Rasenmäher wird praktisch sinnlos

Alles in allem gibt es nur einen Nachteil:

In einer direkten Konfrontation mit Greifen, Drachen und Co. ziet man wahrscheinlich den kürzeren.

Hier noch die Bildquelle:

http://1.bp.blogspot.com/-XCbW9PpvCk8/UJm8NTrfyHI/AAAAAAAAAFk/eNase4AePSM/s1600/Appa+Avatar+Wallpapers.jpg

Für die die nicht wissen was ein Himmelsbison ist. - (Games, Gaming, Computerspiele)

Wow, also diese Frage ist dann doch recht simpel gestrickt im direkten Vergleich mit den drei vorherigen der Gaming-Aktion.

Also ich habe diesbezüglich zwei verschiedene Antworten:

1. Mein Fantasy-Reittier ist ein typischer, Feuer speihender Drache - was ganz Alltägliches eben;)) Am liebsten sollte er ein rotes Schuppenkleid tragen und etwa 8 Meter hoch sein - nicht zu gigantisch aber auch nicht zu mickrig;)) Joa damit wär auch schon alles zu seiner Beschreibung gesagt. Wo sollte er mich hinfliegen? Also mit der Zeit werden wir sowieso die ganze Welt erkunden, das ist gar kein Thema;) - aber als allerstes fangen wir mit meiner Traumstadt Florida an! Und wenn ich schon mal in den USA bin, dann auch gleich Las Vegas (Kasinos!!!!), New York (der Nintendo World Store!!!) und das Disneyland in Kalifornien.

2. Mein bevorzugtes Reittier in der wirklichen Welt wäre eine Tibetdogge oder auch Tibetanischer Mastiff - da dies glaube ich die einzige Hunderasse ist die ausreichend gross und kräftig ist einen erwachsenen Menschen zu tragen, ev. käme noch ein gross gewachsener und kräftig gebauter Wolfshybride in Frage, also die Mutter ein Hund und der Vater ein Wolf. Und vor Pferden hab ich panische Angst, ich würde mich nie ohne Begleitung und Schutzmassnahmen auch nur in ihre Nähe trauen:( Aber vor einem Hund hab ich keine Angst, egal wie gross, schwer oder furchteinflössend er auch sein mag - ich sehe in ihm immer noch einen lieben Wauzi. Da ein Hund ja nicht fliegen und auch nicht endlos rennen kann würde ich auf ihm nicht zu weit reisen, sondern in meiner näheren Umgebung bleiben. Er könnte mich zu diversen Stationen im Alltagsleben bringen, zum Clubhaus das ich regelmässig bringe, zum Supermarkt (natürlich bleibt er draussen und wartet brav bis ich wieder rauskomme;)) in die Stadt, zur Arztpraxis, ev. auch zur Arbeit je nachdem aus was dieser besteht und wo sie liegt (Natur, ländliche Gegend oder mitten im Industrieviertel). Leider ist es in unseren Gegenden äusserst schwierig an diese prachtvolle Rasse zu kommen schade.

So ich denke somit wäre alles gesagt. Sehr interessante wenn auch (zumindest meinerseits) recht einfach zu beantwortende Frage.

Ich hätte ach gerne einen Drachen. Allerdings nicht so ganz klassisch mit Schuppen, sondern eher mit kurzem, weichen Fell. Ich will mit meinem geliebten Flugtierchen gerne kuscheln können und auch seine Körperwärme spüren. 

Flügel müssen sein. Was nützt mir ein Reit-/Flugtier, wenn ich damit im Stau stecken bleib :P

Meins wäre auf jeden Fall das Chocobo aus Final Fantasy.

  • seit FF 2 treue Weggefährten die einem das Leben um einiges erleichtern vorallem durch ihre Geschwindigkeit die einen schnellen und einfachen Transport einer oder mehrerer Personen ermöglicht
  • Durch die vielen verschiedenen Farbnuancen ist ein "pimpen" der Weggefährten kein Problem
  • sehr seltene goldene Variante (Sammlerstück) 

kann im Kampf benutzt werden,zum Beispiel falls sich mal wieder jemand in der Schlange vordrängelt

Einziger Nachteil

  • Kann nicht fliegen

Zuerst würde ich zur Gamescom reiten um dort den Neid für mein wunderschönes Chocobo abzusahnen.

 - (Games, Gaming, Computerspiele)

Ich würde mir einen schwarzen Drachen zulegen, da ich damit schnell durch die Luft fliegen kann und er stark genug ist, um es mit fast jedem aufzunehmen, sodass ich relativ sicher vor Angriffen wäre. Außerdem hätte ich damit einen sehr treuen Begleiter, der lange lebt. Zuerst würde ich damit natürlich zur Gamescom fliegen, danach nach Japan.

Eine Katze.

(Stellt euch hier ein Bild von Grumpy Cat mit der Bildunterschrift "NO." vor.)

Sie würde den ganzen Tag schlafen und dazwischen tausend mal zum Futter rennen und feststellen, dass es immer noch das gleiche ist und deswegen angeekelt die Pfote schütteln und mich dann umschmeicheln und sich an meine Beine schmiegen.

Dann folgt ein herzzerreißendes Maunzen, das so klingt, als ob ich ihr seit einer Woche nichts zum Essen und zum Trinken gegeben hätte und die Pupillen werden riesig.

Es ist nicht möglich sie zu ignorieren. Sonst setzt sie sich einfach auf dich drauf und fängt an zu schnurren.

Wenn man sie dann aber anfasst und sich bewegt, rastet sie aus, faucht dich böse an und kratzt und beist um sich, um dann beleidigt abzuziehen.

Wenn man sie dann ganz lieb bittet, einen an einen bestimmten Ort zu bringen und sie mit Leckerlis besticht, frisst sie die Leckerlis und geht dann völlig gelangweilt an dir vorbei.

Dann muss ich mich wohl alleine auf die Suche nach Willi Wonkas Schokoladenfabrik machen...

Aber ich würde trotzdem eine Katze nehmen, weil sie einfach soooo unglaublich niedlich ist. Sogar wenn sie böse ist und dich mit abgrundtiefem Hass anschaut.

Ich würde mir ein Drachen wie Eragon zulegen wollen und er ist groß und gemütlich und stark er sollte auch die Fähigkeiten haben mich beschützen zur Not auch unsichtbar machen können mit ihm würde ich eine Weltreise machen wollen von hier erstmal durch Europa und dann durch die weiteren Länder  

Greif (Mischung aus Raubkatze und Greifvogel) - war schon immer mein Lieblingsfantasymount (okay, als kleines Mädchen bevor ich vom Greif wusste, wars natürlich ein Pegasus mit Horn):

  • Kuschelkätzchen
  • Schnell auf den Beinen
  • Treu
  • Kräftig und stabil in der Luft
  • Kräftig an Traglast (zum Einkaufen)
  • aber kein Elefant im Porzelanladen
  • Liebt Musik (Anspielung auf "Erin" ;)
  • Laufgeräusche sind angenehm sanft und wecken auch schlafende Kids/Babys nicht auf
  • Gutes Wachtier
  • Sieht einfach absolut Spitze aus
  • Sehr gutes Gehör
  • Findet mich immer und hat nie Parkplatzprobleme (lässt sich einfach auf dem nächsthöchsten Gebäude/Ort nieder)

Erster Flugort: zum Sattelbauer, der mir vor Schreck den individuellen Sattel mit Kindersitz schenkt :P

Ziel danach: erstmal Junior seine Heimat von oben zeigen - große Strecken wollen geübt sein :)

Bibbi5Adukard 27.03.2016, 16:29

coole idee. wie gefällt mein Pferd?

0

Wenn schon denn schon, ich mach es wie der Druide und werde selbst zum Vogel, all der Kram den ich mit mir rumtrage verschwindet dabei natürlich (wie im Spiel) vorübergehend nur um nach der Rückverwandlung gleich wieder an Ort und Stelle zu sein :D

Wenns denn ein Reittier sein muss nehm ich einen Reitwolf, der darf dann aber nicht im Bett schlafen^^

Im "echten" Rollenspiel reitet meine Kobold-Schamanin einen Winterwolf den sie als Welpen fand und aufgezogen hat. Der Wuff hat etwa 1.30m Stockmaß und ist damit mehr als ausreichend groß und stark für seine Reiterin (1.29m bei aufgerichteten Ohren, 25kg), ist so intelligent wie ein Mensch und kann sich auch verständigen. Bevor bei Kobolden jemand an nervige kleine Monster denkt: es sind wolfsähnliche Humanoide deren Sippen in der Wildnis leben und kulturell irgendwo zwischen Altsteinzeit und Indianern stehen, ich hab sie für unsere Runde "erfunden" und sie sind gut angekommen ;)

Nun, die erste Wahl wäre ganz klassisch ein Drache. Oder eher ein Wywern, was das angeht. Ein silberner Rathalos aus der Monster Hunter-Serie sieht auf jeden Fall unheimlich stilvoll aus (mal ganz abgesehen von der Feuerkraft ;) ). Ansonsten, um im wahrsten Sinne auf dem Boden zu bleiben, wäre ein Warg (Herr der Ringe) oder der Bandersnatch (Alice im Wunderland) auch nicht schlecht, sie sind schnell, stark, was will man von einem Reittier mehr?

Mein erstes Ziel wäre (wenn es gestattet ist, die reale Welt hinter sich zu lassen) Himmelsrand, auch ohne das Drachenblut zu sein, hat dieses Land eine ganze Menge zu bieten - vor allem für einen Drachenreiter :D

Das mag jetzt sehr kurios klingen, aber ich würde auf ein Elch mit Eulenflügel hinfort fliegen. :D

Elche und Eulen sind meine Lieblingstiere, also warum diese beiden nicht einfach kombinieren? Eine Zeichnung von dieser Vorstellung ist noch in Arbeit, aber ich stelle mir das richtig cool vor. Natürlich muss man Die Sprache des Waldes können um dem Tier auch die nötigen Kommandos zu geben. 

In meiner Fantasy-Welt würde es mich zu meinem Schloss hinbringen im Himmel, aber in der Realen Welt würde ich gerne eine Weltreise machen. Ich möchte überall hin. :D

Mein Fantasy-Reittier wäre ein Einhorn, da ich mit ihm überall hinfliegen kann über Regenbögen und es könnte sich auch in einen Roboter verwandeln, falls es zu Problemen kommt und mich beschützt. Es könnte mich zuerst nach Köln fliegen zur Gamescom und dann nach Japan und dann schließlich auch ins Warme z.B. Karibik, Malediven für einen schönen Urlaub.

Mein persönliches Reittier wäre ein Drache mit moderatem Fleischkonsum (der Ökobilanz zuliebe). Er wäre schwarz und dürfte ruhig ein paar Hörner haben, nur nicht da wo ich sitze (darauf steh ich nicht).

Ich würde mit ihm gemeinsam einen Orthopäden konsultieren, der endlich Klarheit schafft, ob das Drachenreiten nun mit oder ohne Sattel schonender für den Drachen ist.

Die Arbeitszeiten müssten wir individuell abstimmen, in Streikzeiten der Drachengewerkschaft könnte ich auch mit Tiefflug und notfalls laufen leben (also der Drache läuft).

Er wäre auf jeden Fall treu und sein Arbeitsvertrag wäre so was von unbefristet, dass er eigentlich ohne Arbeitsvertrag arbeitet. Dafür gebe ich ihm aber auch viel zurück, denn Drachen werden, wenn sie gerade keine Kühe, Süßigkeiten oder Häuser verspeisen, sehr gern gekrault.

Mein erstes und liebstes Ziel wäre ein Rundflug durch meine Vergangenheit. Dann sitze ich auf meinem Drachen und schau mir hier und da mal an, wie das gelaufen ist, früher. Muss natürlich ein älterer Drache sein - nicht, dass wir mal in der Zeit zurückfliegen und plötzlich ist mein Drache weg - ungeboren. Dann müsste ich die ganze Zeit wieder vorlaufen, das wäre sehr unangenehm und anstrengend. Also das Geburtsdatum des Drachen wär mir schon wichtig. Dann steht einer langen Freundschaft nichts mehr im Wege.

Mein persönliches Reittier wäre ein geflügelter Löwe, denn:

  • mit ihm könnte man zum einen überall hinfliegen
  • eine gute Selbstverteidigung wird direkt mitgeliefert
  • ertrinken mit ihm, zum Beispiel in einem Fluss oder See ist mit ihm fast komplett ausgeschlossen, da er stets die Berührung mit Wasser meidet
  • er frisst kleinere Gegner einfach auf, bevor sie mich treffen
  • auch am Boden ist er auch sehr schnell unterwegs, da Löwen sehr schnelle Sprints einlegen können

Joa, das wär's dann :D Als erstes würde ich mit ihm nach Bielefeld reisen, da es diesen Ort, wie wir alle wissen, in der Realität garnicht gibt :)

Desta-Ghoul aus Akame ga Kill!. Ein riesiges Drachen-ähnliches Wesen, was fliegen konnte und so gut wie unbesiegbar war. Gut um einen Streit um einen Parkplatz zu beenden. ^^

Ich würde mir einen Mischung aus Tiger und Drache wünschen. Einen Tiger Körper und die Flügel vom Drachen. Ich würde die Mischung dann Tidragon nennen. Klingt erstmal doof aber auch irgendwie lustig. Jedenfalls würde ich mit meinem Tidragon überall hin gehen. Ich würde auf Festivals in der ganzen Welt fliegen und einigen Dieben oder Gangstern angst einjagen. Als Ziel fände ich auch Ibiza ganz toll oder Malle.

MfG

gamerrockethd

Al'ars asche! Brennend durch die Lüfte fliegen. Das wäre doch mal was. 
Mit dem Himmelsgolem fühlt man sich wie auf einem Transformer :) Auf dem Boden würde ich gerne mit dem Rabenfürsten reiten wollen!

Was möchtest Du wissen?