Ihk Abschlussprüfung grosshandel, mit fünfer bestanden?

1 Antwort

Also soweit ich weiß (von Freunden und Bekannten, die zwar ne andere Ausbildung machen) fällt man schon bei einer 5 durch. Du darfst nicht schlechter als ne 4- schreiben.

Darf mein Arbeitgeber mich vor der Abschlussprüfung fristlos kündigen?

Hallo ich habe ein großes Problem und möchte folgende Situation schildern. Ich bin in der Ausbildung und mein Betrieb möchte mich fristlos kündigen oder das ich einen Aufhebungsvertrag unterschreibe. Ich stehe 3 Wochen vor meiner theoretischen Abschlussprüfung und bis Freitag soll ich mich entscheiden, weil die Firma mir Bedenkzeit zugesprochen hat. Im laufe meiner Ausbildung haben sich 3 Abmahnungen gesammelt. In der ersten Abmahnung kam es zu handgreiflichenkeiten von einem Mitarbeiter gegenüber mir, wodurch ich mich zur Wehr gesetzt hab. Es kam es zu verbalen Ausfälligkeiten. Bei der zweiten Abmahnung kam es zu Ausfälligkeiten von mir aufgrund des Mobbings den ich ausgesetzt bin. Bei der dritten Abmahnung wurde mir vorgeworfen einen Mitarbeiter beleidigt zu haben, Datum stimmt nicht, keine Uhrzeit vorhanden und ein Zeuge dessen Name bei uns in der Firma nicht existiert. Auch habe ich die Abmahnung erst einen Monat später erhalten Letzte Woche kam es zu einem Gespräch, wo ich mich über die Aufhabenstellung beschwert habe. Ich habe gesagt, dass ich all die Vorfälle bei der IHK schildern werden worauf man mir erneut vorgeworfen hat verbal ausfällig geworden zu sein und meinem Ausbilder gedroht hätte. Auch heute hat man mir vorgeworfen, dass ich erneut verbal ausfällig geworden sei. Heute hatte ich ein Gespräch mit dem Betriebsrat und die haben gesagt, dass ich bis zu meiner Abschlussprüfung nicht viel unternehmen kann (kein Anspruch auf Weiterbeschäftigung während des Gerichtsprozesses bei Klage, Gerichtsprozess dauert zu lange um der Kündigung zu wiedersprechen). Auch sagt man mir die IHK hätte keinen großen Einfluss auf das Ausbildungsverhältnis bei Kündigung. Was kann ich tun? Ich stehe der fristlosen Kündigung komplett machtlos entgegen...

...zur Frage

Erklärt mir diesen Paragraphen (BBiG)?

Hallo,

ich möchte mich als externer zu einer Abschlussprüfung der IHK anmelden, ich habe in dem Lehrberuf 3 Jahre in Österreich gelernt und dann jedoch vorzeitig abgebrochen (ein halbes Jahr hätte mir gefehlt) - naja, wie auch immer. Es geht mir um diesen Paragraphen:

§45 BBiG

1) Auszubildende können nach Anhörung der Ausbildenden und der Berufsschule vor Ablauf ihrer Ausbildungszeit zur Abschlussprüfung zugelassen werden, wenn ihre Leistungen dies rechtfertigen.

(2) Zur Abschlussprüfung ist auch zuzulassen, wer nachweist, dass er mindestens das Eineinhalbfache der Zeit, die als Ausbildungszeit vorgeschrieben ist, in dem Beruf tätig gewesen ist, in dem die Prüfung abgelegt werden soll. Als Zeiten der Berufstätigkeit gelten auch Ausbildungszeiten in einem anderen, einschlägigen Ausbildungsberuf. Vom Nachweis der Mindestzeit nach Satz 1 kann ganz oder teilweise abgesehen werden, wenn durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft gemacht wird, dass der Bewerber oder die Bewerberin die berufliche Handlungsfähigkeit erworben hat, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigt. Ausländische Bildungsabschlüsse und Zeiten der Berufstätigkeit im Ausland sind dabei zu berücksichtigen.

 

Was bedeutet das "Vom Nachweis der Mindestzeit nach Satz 1 kann ganz oder teilweise abgesehen werden"? Ist es eine Ausnahme für die Regelung der Eineinhalbfachen Zeit der Ausbildungszeit? Oder sagt es was anderes aus?

 

Vielen Dank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?