IHK Abschluss Versicherungsfachfrau?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein - wenn man eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann, bzw. ein Studium zum Versicherungsfachwirt absolviert hat, kann man eine Weiterbildung zum Versicherungskaufmann machen um dann nach bestandener Prüfung bei der IHK im Außendienst einer Versicherung, oder bei einem Versicherungsmakler Kunden zu Produkten von Versicherungen zu beraten. Dazu gehört auch noch eine Registrierung bei der IHK.

Daraus abzuleiten, dass man danach studieren kann, bzw. ein Abi nachholen kann besteht nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von siola55
09.02.2015, 11:36

Nein - wenn man eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann...

Hey Apolon, du meinst hier wohl den Versicherungsfachmann

2

Hi billchen90,

der IHK-Abschluß als Versicherungskauffrau ist nur eine Qualifikation, um im Aussendienst Versicherungsverträge vermitteln zu dürfen. Dabei ist die Dauer dieser Qualifikation in der Regel 1 Jahr!

Die reguläre 3-jährige Ausbildung schließt mit der Prüfung als Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen ab.

Was du mit welcher Qualifikation bzw. Ausbildung anschließend machen kannst , da findest du Infos in der azubi-welt.de unter Versicherungsfachleute bzw. unter Kaufleute.

Gruß einer ehem. Versich.maklerin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du das so Weiterbildungsmäßig gemacht? Weil normalerweise sind IHK Abschlüsse an betriebliche Ausbildungen gekoppelt.

Frag doch bei der IHK direkt nach.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von billchen90
08.02.2015, 22:00

Nein, ich würde gerne den IHK Abschluss zur Versicherungsfachfrau machen. bin mir aber unsicher

0
Kommentar von siola55
08.02.2015, 23:14

Geprüfte/r Versicherungsfachmann/-frau (IHK) ist nur eine Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung gemäß §34 d GewO, damit man/frau als VersicherungsvermittlerIn tätig werden darf!

2

Was möchtest Du wissen?