Igel im Garten gefunden! Bitttee antworten! GANZ WICHTIG!

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Du musst gar nichts machen. Einfach lassen, ein Garten gehört zu den Lebensräumen von Igeln. Sie ernähren sich von Käfern, Larven und anderen im Garten in einer Vielzahl vorkommenden Tieren. Ein Igel ist ein Nachtjäger. Tags sucht er sich einen dunklen Platz. Anfassen und vom Menschen durch Futtergabe abhängig machen wäre kontraproduktiv. Außerdem haben Igel oft Parasiten in ihrem stacheligen Schutzmantel, also nicht anfassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn es nicht gerade kleine babyigel sind, die nach ihrer mutter 'zwitschern', brauchst du dir keine gedanken machen. auch hier wäre es vorerst nur angebracht, zu sehen, ob das muttertier (oder weitere geschwister) in der nähe sind. falls ja, ist alles in ordnung!

ein flaches schälchen mit wasser ist sicherlich nie ein fehler und wenn du möchtest, kannst du ihnen etwas katzenfutter (nass) mit haferflocken gemischt und zerdrückt hinstellen.

wenn sie das mögen, gut. wenn sie es stehen lassen, auch gut.

es ist sommer und hier sollte man sie soweit wie möglich nicht stören und auch nicht unnötig panik machen.

schau dir mal diese seiten hier durch >> http://www.pro-igel.de/igel_gefunden/gefunden.html

sollte einer der punkte in richtung hilfsbedürfigkeit (verletzung, lahm etc.) zutreffen, dann kannst du dich über den tierschutzverein oder eine igelhilfe in deiner nähe immer noch 'schlau' machen.

ich denke jedoch nicht, daß das der fall sein sollte, da sie ja auch alleine IN deinen garten gefunden haben (vermutlich auf futtersuche), so werden sie auch wieder weiterziehen und in der morgendämmerung in ihren unterschlupf schlafen gehen.

unter dem stichwort 'igelfreundlicher' oder naturgarten kannst du langfristig dafür sorgen (so die lage passt), daß diese nützlichen und unter naturschutz stehenden tiere einen guten lebensraum bei euch haben.

glg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von veritas55
16.07.2013, 20:27

wenn es nicht gerade kleine babyigel sind, die nach ihrer mutter 'zwitschern', brauchst du dir keine gedanken machen. auch hier wäre es vorerst nur angebracht, zu sehen, ob das muttertier (oder weitere geschwister) in der nähe sind

Da sprichst du was Wichtiges an: momentan sehe ich immer wieder tote Igel an/auf der Straße liegen und denke jedesmal: hoffentlich war das keine Mutti, deren Kinder jetzt irgendwo sterben müssen weil sie nicht zurückkommt.

Aber in der Frage war ja nicht von Igelbabies die Rede, also am besten in Ruhe lassen und Vorraussetzungen für ein Winterquartier schaffen - das reicht vollkommen.

1

Wir haben noch kein Herbst, deswegen, lass die Igel einfach in Ruhe. Für den Herbst solltest du aber Rückzugsecken einplanen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass ein Stück Apfel, aufgeschnittene Salatgurke, aufgeschnittene Tomate in der Nähe des Igelfundortes fallen, wenn du ihnen etwas gutes tun willst. Ansonsten essen die Igel ja noch Insekten. Ich weiß ja nicht, ob du nach Engerlingen und Regenwürmern graben willst, was aber zur Zeit sicher garnicht nötig ist.

Es ist Sommer und im Sommer bedürfen die Igel eigentlich überhaupt keiner menschlichen Hilfe. Auch im Winter benötigen sie keine Hilfe, wenn sie ein bestimmtes Körpergewicht nicht unterschreiten. - Das haben die Artenschützer ganz klar benannt. Wenn es dich noch weiter beschäftigt, googlest du nach der nächsten Tierschutzorganisation (z. B. Terra Mater) und rufst da mal an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RubberDuck1972
23.07.2013, 16:21

Ich muss mich korrigieren: Igel essen hauptsächlich Insekten und deren Larven. Und wenig Früchte. [Quelle: Wikipedia]

0

Also: wenn es sich um erwachsene Igel handelt, dann kommen sie um diese Jahreszeit bestens alleine klar und wenn du sie in deiner Nähe behalten möchtest, dann belästige sie so wenig wie möglich ;)!!!

Du kannst ihnen irgendwo (das finden sie schon...) eine Schale mit frischem Wasser hinstellen, du kannst im Umkreis von 100 m ein oder mehrere Winterquartiere anbieten (einfach kleine und mittlere Äste auf einen Haufen werfen (am besten unter Büschen und jede Menge Laub darüber und drumrum schichten ) - so dass sie sich im Herbst darin eine geschützte Winterbehausung erbuddeln können.

Anfassen musst du sie nicht betüdeln - sie stehen nicht so auf Streicheleinheiten weil die ihnen völlig fremd sind (nicht umsonst haben soe so ein tolles Stachelkleid ;)) - damit fängst du dir bloß ein paar Flöhe ein ;).

Allerdings nutze ich jede Begegnung mit einem Igel dazu, ihm etwas Flohpulver zwischen die Stacheln zu streuen um ihn von der Plage zu befreien. Dazu muss man ihn nur kurz antippen damit er sich zusammenrollt und dann die günstige Gelegenheit nutzen (kein Spray - das macht ihm unnötig Angst!) um ihn geräuschlos einzupulvern und dann wieder zufrieden zu lassen....

Danach ein Schälchen mit Katzenfutter (Dose) als Entschädigung in die Nähe stellen - seine gute Nase wird ihn dorthin geleiten und ihn dann so wenig wie möglich weiter belastigen. So bekommst du einen netten Hofgefährten, der dich von vielen Insekten befreit und dir außerdem immer wieder amüsante Begegnungen bietet.

Aber beachte auch hier: weniger ist mehr "

Je weniger du ihn nervst, desto mehr Freude wirst du an ihm haben ;) !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von veritas55
16.07.2013, 21:25

Und P.S.: Füttere ihn nicht ständig - dann verlernt er, sich selbständig zu versorgen - momentan braucht er deine Hilfe wirklich nicht - die würde ihm nur schaden !!!

Vor dem Winter kannst du ihn dann mal kurz aufdopen: mit Katzenfutterdosen, Eiern, Hackfleisch (ungewürzt!!!) - nicht mit Gesalzenem - davon trocknet er aus !

Jeder gesunde vollgefressene Igel überwintert problemlos in einem geschützten Reisig/Laubhaufen - und wenn du ihn zufrieden lässt, dann wird er dich im nächsten Frühling mit Nachwuchs beglücken ;).

1

Hallo, bitte faß die Igel nicht an. Es sind Wildtiere. Abgesehen davon sind gerade igel die reinsten Ungeziefer-Schleudern (mir tun sie leid, weil sie sich gegen Flöhe, Zecken und sonstiges Viehzeug nicht wehren können, aber so ist das nun mal in der Natur). Du kannst auf jeden Fall was tun: informiere dich über Igel, und vielleicht könnt ihr zum Herbst hin ein Igelhaus bei euch im Garten aufstellen. Es ist zwar nicht gesagt, dass sich wirklich einer dort ansiedelt, aber immerhin bietet ihr die Chance. Und im Herbst sind Igel, vor allem die kleinen, die ein bestimmtes Gewicht noch nicht erreicht haben, eher gefährdet als jetzt. Also freut euch über die wandelnden Nadelkissen und laßt sie einfach in Ruhe. Gruß, Kerstin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Sowas ist und auch mal passiert. Wir hatten Winter und ein kleiner Igel lad genau vor unserer Haustür. Da es sehr kalt war haben wir in direkt mit rein genommen. Natürlich mit Handschuhen, damit wir uns nicht verletzen. Also haben wir in in eine große Karton geackt und ihn mit Katzenfutter weder aufgepäppelt. Nach einiger Zeit ( 4 Monate ) haben wir in wieder ausgesetzt. Und ein paar Jahre hat er uns besucht. Kein Scherz :) ob es Zufall war oder nicht ich hab mch gefreut. Aber bitte ich Sage dir das nur, damit du vlt. Ein paar Tipps hast um besser mit der Situation klar zu kommen ;) aber besser redest du mal mit Fachleuten, die sich wirklich damit auskennen ;)) ( ich hab das auf einem tablet geschrieben ...Sorry wegen den ganzen Fehlern )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lissylove
15.07.2013, 21:04

Also ich hab jetzt mal die anderen Kommentare gelesen und bei mir war Winter. Es ist ja gerade Sommer also weiß ich jetzt nicht genau ... :)

1

ja, du kannst etwas machen, geh ins haus und laß sie in ruhe.

es ist sommer, und somit das reinste schlaraffenland für sie. die suchen sich ihr futter jetzt problemlos selbst. wenn de magst, kannst de nen blumenuntersetzer mit wasser hinstellen, irgendwo auf die wiese in die nähe von büschen oder bäumen.

ansonsten laß sie einfach in ruhe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von veritas55
16.07.2013, 20:17

Sie muss zwar nicht ins Haus gehen - auch wir sind Teil der Umwelt, aber sich bedeckt halten, frisches Wasser hinstellen und in Ruhe lassen ist immer gut - deshalb DH ;).

1

Im Prinzip brauchst du nichts machen, du kannst aber gerne Futter & wasser hinstellen. Niemals Milch. Sie holen es sich dann & du hast ihnen ein wenig geholfen. Ansonsten lass das Tier Tier sein. Allerdings kannst du mal auf dieser Seite schauen ob du ihm vielleicht doch mehr helfen kannst

http://www.igelkomitee-hamburg.de/Binder1.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst sie zwar anfassen, doch mag das nicht unbedingt jeder Igel. Daher rollen die sich ja auch meist zusammen. Solange sie sich nicht irgendwo in einem Gefahrenbereich befinden (Straße), lasse sie einfach dort, wo sie jetzt sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Chemie im Garten der Reste macht er schon, lass ihm ein Eckchen wo er sein Winterquartier einrichten kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

laß sie da , wo sie sind --im garten !!!erfreu dich daran , dass ihr welche habt im garten .

es ist sommer , sie finden alles was sie zum leben benötigen im garten . bis zum winter fressen sie sich einen dicken fettvorrad an und gehen dann in den winterschlaf. dafür kannst du was tun. kehr das fallende herbstlaub auf einen haufen in einer geschützten ecke des gartens zusammen , dort unterm laub können sie dann gemütlich und geschützt überwintern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ordrana
17.07.2013, 07:49

nur mit laub alleine ists leider nicht getan. trockenes laub sackt bei regen zusammen und verleirt dadurch seine isolierende wirkung. besser immer schön astschnitt und trockenes laub in einer ecke oer unter büschen schichten, dann dackt nix zusammen und die isolierende wirkung bleibt bestehen.

1

Kannst sie ruhig lassen, die finden ihr Fressen (Insekten) schon selber. Höchstens Wasser hinstellen. Morgen sind die eh wieder unterwegs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass die Tiere ganz einfach in Ruhe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass sie einfach in Ruhe, die wollen Deine Nähe nicht, die wollen einfach nur in Deinem Garten leben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das sie gut alleine zurecht kommen. Wenn sie aber verletzt wären kannst du sie schon füttern usw. Aber weil sie Instinkte haben sind sie zu 99 % nicht auf deine Hile angewiesen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

laß die tiere in ruhe, sie finden, was sie brauchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?