wie lange dauert es in der regel bis ein antrag auf verhinderungspflege bearbeitet wird?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da zu habe ich einige Fragen.

Die Pflegekasse hat euch bis Dato noch keinen Fragebogen zukommen lassen?

Dann umgehend die Pflegekasse anrufen und den Fragebogen anfordern.

BZw. eueren Formlosen Antrag auf VHP nochmals einreichen.

Ich hoffe doch der Antrag wurde auf Stundenweise Verhindrungspflege 
(VHP) und nach hinten offen , ohne zeitliche Begrenzung von -- bis   beantragt.

Das ist wichtig, denn wenn die VHP tgl. nicht mehr als 8 Stunden beträgt entfällt die 28 Tagereglung und es kann der volle Betrag der VHP ausgeschöpft werden. Und es muss nicht jedesmal ein neuer Antrag gestellt werden.

Wird die Verhinderungspflege von privat Personen erbracht?

Dann müsst ihr in Vorkasse  mit der Bezahlung der privaten Person gehen.

Ihr stellt dann nach Bezahlung eine Quittung aus, aus der der Name der Pflegeperson hervorgeht, es muss der Stundenlohn, so wie der gesammrt Betrag aufgeführt sein, weiter hin müssen die tgl. Stunden aufgeführt werden ( Siehe oben 28 Tagereglung)  dann muss die Pflegeperson, also der der Pflegt unteschreiben. Diese Quittung reicht ihr dann bei der Pflegelkasse zur Rückerstattung des vorgelegten Geldes ein.

Kommt ein ambul. Pflegedienst zur VHP, so kann dieser seine Erbrachte Leistungen direkt mit der Pflegekasse abrechnen.

@ griesuh

Um das ganze jetzt abzuschließen , wir haben uns entschlossen doch mal bei der Kasse anzurufen , der Antrag wurde bereits bearbeitet und genehmigt und wird in den nächsten Tagen zur auszahlung kommen 

hat die professionelle hilfe keine erfahrungswerte?

ab wann soll die pflege denn erfolgen?

dieter34128 09.11.2016, 10:34

der pflegeeinsatz hat schon stattgefunden, er wurde von einer bekannten geleistet, sie wurde von uns entlohnt , hat alles quittiert und die geleisteten stunden , wurden dem  antrag mit beigefügt

0
Griesuh 09.11.2016, 10:38
@dieter34128

Dann habt ihr das Pferd von hinten aufgesattelt.

Zuerst ist der Antrag zu stellen, dann das Antragsformular ausfüllen und an die Pflegekasse zurück geben, das OK der Pflegekasse abwarten und dann beginnen.

Im übrigen lese meinen Beitrag dazu.

1
dieter34128 09.11.2016, 11:09
@Griesuh

wir haben natürlich erst den Antrag gestellt , von wann bis wann die Pflege statt finden wird , das schreiben haben wir eingeschickt und als der pflegeeinsatz  vorbei war , die geleisteten Stunden und die Quittung unterschrieben , von der Pflegekraft mit Anschrift, die formulare waren ja dem antrag beigefügt  ... also wir haben schon alle vorgeschriebenen wege ein gehalten .. nur wir hören halt nichts von der kasse und wissen auch nicht ob die den eingang offiziell bestätigen oder ob das dann alles so seinen weg geht und da anrufen möchten wir auch nicht und " nerven"  höchstens wenn es jetzt noch 5 wochen dauert 

gruss dieter34128

0
Griesuh 09.11.2016, 12:27
@dieter34128

Der Fehler war  die VHP von  ... bis zu beantragen.

Siehe meinen Beitrag oben.

Jetzt könnte es sein, dass noch Angaben auf der Quittung fehlen.

Die Bearbeitung kann schon einiges dauern.

Und ist die person die Pflegte auch noch verwandt mit euch, bekommt ihr nur eine Aufwandsentschädigung bis zum Betrag der Pflegestufe. Denn Verwandte bis zum 2. Grad, auch verschwägert, erhalten keine Entlohnung für die VHP. Ist die Person mit euch verschwägert oder Verwandt?

Wie laNnge die Bearbeitung noch dauert, das erfährst du aber nur, wenn du bei der Pflegekasse nachfrgast.

Und beim nächsten mal bitte beachten, dass ihr es so macht wie von mir beschrieben.

Grüße von einer PDL mit eignen ambul. Pflegedienst.

0

Was möchtest Du wissen?