Die französische Fremdenlegion, was waren ihre wichtigsten Krieg?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Was verstehst Du denn unter "wichtig"?

Im 2. Weltkrieg (den Du nicht genannt hast, aber jemand anders) kamen Legionseinheiten weniger zu Einsatz, bzw. erst ganz am Ende, als die Franzosen dann mit den Aliierten in D einmarschierten. Ansonsten hat im WK II hauptsächlich die 13e DBLE gekämpft, die einzige Einheit der Legion die von Anfang an auf der Seite der Aliierten war, unter General Koenig, bzw. Oberst Prinz Amiklavari, bzw. letztlich unter dem Oberbefehl von GAL de Gaulle. Einsatzorte waren z.B. Narvik in Norwegen und Bir Hakeim in Nordafrika. Die anderen Legionseinheiten (unter GAL Petain, Vichy-Regime) machten mehr oder weniger nur Garnisionsdienst in Nordafrika den größten Teil des WK II.

Ansonsten: Indochina, klar. Dort, bzw. zu der Zeit, hatte die Legion ihre größte Mannschaftsstärke und auch die meisten Toten/Verwundeten.

Und natürlich auch Algerien (bzw. der ganze Maghreb incl. Tunesien und franz. Marokko ... es gab ja auch noch spanisch Marokko).

Die Legion selbst nimmt auch den Einsatz in Mexico (unter Kaiser Maximilian) gegen Benito Juarez zieml. wichtig, weil dort das Gefecht von Camerone stattfand. Der Tag (30.04. eines jeden Jahres) ist seit dem bis heute der höchste Feiertag der Legion und in Aubagne (und den Regimentsstandorten drum herum) geht es jedes Jahr vom 29.04. bis 01.05. richtig ab - Party... Durfte schon ein paar mal daran teilnehmen.

Was möchtest Du wissen?