identitätskrise depression

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r ninalein1995,

auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule oder dem Beruf sein. Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüsse

Frieda vom gutefrage.net-Support

3 Antworten

Hey :)

Ich habe genau das gleiche Problem. Ich war vor kurzem beim Arzt und neben bei hab ich das mal erwähnt... Das ich nicht aus dem Bett komme, unter innerer Unruhe leide, mal mega gut drauf bin und dann wieder mega mies. Die Ärztin ist sofort drauf angesprungen, hat sich einen neuen Zettel genommen und angefangen Sachen zu notieren. Sie befürchtet, dass das an meiner Schilddrüse liegen kann, an meinen Vitaminwerten und an sowas wie Eisen- Magnsium- Calciummangel. Sie hat mir direkt einen Termin zur Blutabnahme gegeben. Außerdem hat sie mir Psychotherapeuten empfohlen, wegen der inneren Unruhe, damit ich meine Gedanken und alles einmal mit professioneller Hilfe ordnen kann. Sagen dir manische Depressionen was? Google das mal...

Vielleicht solltest du auch einmal zum Arzt gehen? Mich hat das schon nen ganzes Stück weiter gebracht :)

Danke fuerdeine ausführliche antwort!!! Wie lange ist es her das du beim arzt/ Physiotherapeuten gegangen bist und waS für Erfahrungen hast du gemacht? Über was genau habt ihr gesprochen und fühlst du dich besser? Ich denke ich werde eine Therapie machen. Habe heute mit jemanden gesprochen der mir dazu geraten hat weil es mir wie gesagt ein Jahr nicht so gut geht.... ich erwarte keine Wunder aber ich hoffe ich fühle mich nicht mehr so verbraucht und mies.... Lg ninalein1995

0

Hallo ninalein1995,

wenn es gut läuft, werden diese Fragen niemals aus deinem Leben verschwinden. Wäre ja auch echt blöd, denn sich selbst und sein Handeln immer wieder zu hinterfragen ist schließlich eine Voraussetzung, um dazuzulernen und sich weiterzuentwickeln.

Was sich definitiv ändern wird ist dein Umgang mit diesen Fragen. Deine Erfahrungen werden dazu führen, dass dich diese Zweifel nicht mehr so aus der Bahn werfen, wie sie es heute noch tun.

Sei geduldig mit dir selbst und messe den unwichtigen Dingen nicht allzuviel Wert bei.

Alles Gute!

NN

Mir gehts seit so 3-4 jahren auch so (Is aber jetz nimmer so schlimm)

Was möchtest Du wissen?