Ident Inkasso

8 Antworten

Niemand darf forderungen per SMS oder per E-Mail versenden. Solche Forderungen sind unserieös und werden von Betrügern jeglicher Colör fabriziert. Hinzu kommt die Tatsache das Überweisungen generell 3 bis 5 Tage in Anspruch nehemen. 2 Tage sindt aus bürokratischer Sicht niemals zu schaffen. ich kann nur die Emfehlung geben Niemals auf solche SMS antworten oder anrufen. Wenn Sie E-Mails erhalten nielmals darauf antworten, machen Sie einen Spam draus, In beiden Fällen gilt der Grunsatz seine Idendität für ich zubewaren und die Schriftform abzuwarten. Wägen Sie für sich persönlich ab, welche Verträge Sie geschlossen haben, Seit dem 01.01.2016( auch ich bin betroffen) werden E-mails mit Zahlungsaufforderungen in höhe von 44.50EUR versendet. Natürlich von einem Inkassodienst. Forderrungsberechtigt wäre angeblich Pay Direct oder Direct Pay oder Giropay Direct usw., diese Betrüger senden einen Anhang mit,der eine Rechnung darstellen soll. Schön für die Betrüger aus dem Ausland. Auch hier gilt plumper Datenmüll, einmal Späm bitte und Tschüs.

Hinwiesen möchte ich noch das seit dem 01.01.2016 auch Verkaufsgespräche mit nachstehendem fernmündlichem Vertragsabschluß unwirksam sind. Aufgrund dieser gesetzlichen Wirkung ( gilt auch für Anrufer aus dem Ausland ) haben sich Betrüger es zur Tugend gemacht kurz anklingeln und Rufnummer zu senden. Warum sollte man zurückrufen, das traurige an der Sache ist das dieses auch von bekannten Versandhäusern fabrisiert wird. Liebe Leute an euren PC`s die Neugier läßt sich am einfachsten bekämpfen,einfacher als alles andere.

Hier noch einige Beispiele für gesendete Rufnummern die Sie niemals zurück rufen sollten

00109001bis9...

001bis9...

Nun liebe Leute da draußen, lasst euch nicht Fertig machen viel Glück und alles gute              Euer Michadata

Schätze, du bist Betrügern auf den Leim gegangen, kein seriöses Unternehmen meldet sich per SMS. Vorher mal übers Netz nach Erfahrungen suchen, wirst nämlich dort sehr schnell fündig. Ausserdem ist zu prüfen, um welche Forderung es eigentlch geht. NIE blauäugig vorschnell Geld überweisen.

Wer zahlt den schon auf Grund einer SMS? Das waren Betrüger die Dir sms-Rechnungen senden. Das ist doch nicht zulässig. Ich schicke Dir auch eine Rechnung und nenne mich Inkasso. Bedanken werde ich mich schon jetzt für Deine Überweisung.

Klarna - Rechnung Ident Inkasso

Oh man, jetzt hat mich auch Klarna "erwischt".

Durch einen Urlaub habe ich vergessen eine Zahlung zu begleichen. Nach dem Urlaub hatte ich eine Mahnung im Briefkasten. Die Überweisung tätigte ich sofort. (Sie ging aber nach dem Zahlungsziel von Klarna ein.)

Jetzt habe ich ein Inkassoschreiben von Ident Inkasso bekommen. Sie wollen zum eigentlichen Betrag (der ja bereits gezahlt ist) zusätzliche 4,90 Mahngebühr von Klarna (diese 4,90 wurden mir nie zugestellt und sind auch im Kundenkonto nicht ersichtlich) plus 19,00 Euro Inkassogebühr. Da ich allerdings gezahlt habe (Ist im Inkassoschreiben auch vermerkt!) geht es denen jetzt nun "nur" um die neuen Verzugsgebühren, die mir allerdings wie gesagt nie von Klarna in Rechnung gestellt worden sind. Ich bin der Meinung ich muss nicht zahlen, und habe bereits Klarna und Identkasso kontaktiert, doch die regen sich nicht. Wie meint ihr soll ich weiter vorgehen?

Abwarten oder einfach die neuen 4,90 an Klarna zahlen? Ich verstehe nicht wie man nach Zahlung - die ja auch bei Klarna eingegangen ist - nachträglich eine Mahngebühr über ein Inkassodienst erheben kann?!

...zur Frage

Kann ich bitte noch mal nachhaken bzgl. Inkasso?

Hallo, bzgl. meiner vorhergehenden Frage find ich keinen Abschluss. Kurz: Inkasso nach 4 Jahren, schlechte Anwaltsberatung, Vergleich vor Gericht (Schadenersatz), unschuldig am Schimmelbefall und trotzdem Kosten wg. des Beweisverfahrens auferlegt, Beschwerde wurde vom LG abgewiesen.

Der Kostenfestsetzungsbeschluss (für Gutachter, den ich nicht bestellte) kam vom AG, ohne Kostenrechnung, Zahlungsziel Bankverbindung etc. Gegen diesen wurde Beschwerde eingelegt, was sich über 2 Jahre hinzog. Aber (!) die Rechnung über Gutachten wurde bereits von der Gegenpartei über deren Rechtsschutzversicherung komplett übernommen. Auftraggeber für Inkasso war demnach die Rechtsschutzversicherung. Warum hat sich diese Versicherung nochmals 2 Jahre Zeit um ihre Forderung einzuziehen gelassen? Nicht einmal mein Anwalt hatte Kenntnis von der Rechtschutzversicherung. Irgendwas stimmt da nicht.

Ich kenne es nur so, dass gleich um was es geht, anschliessend eine Kostenrechnung von der Landesjustizkasse kommt. Wird das je nach Bundesland unterschiedlich gehandhabt?

Die Inkassoangelegenheit ist inzwischen abgehakt, trotzdem fühle ich mich über den Tisch gezogen. Bitte um Antworten.

...zur Frage

Mahnbescheid wiederspruch

Schönen Guten Tag,

habe eine problem mit einer Anwaltskanzlei aus coburg.

Hatte eine Ratenzahlungsvereinbarung mit einem Inkasso Büro welches diese Kosten nach Ausfall einer Rate an die Kanzlei abgab und nach einem Brief sofort den Mahnbescheid beantragte und ich diesem Widersprochen habe. Habe der Kanzlei eine Ratenzahlung vorgeschlagen da ich momentan in der Ausbildung bin und diese summe von 300€ nicht auf einmal bezahlen kann. Habe heute einem Brief bekommen wo ich jetzt den Widerspruch zurücknehmen soll und die Ratenzahlung aufnehmen zu können.

was soll ich jetzt Tun?

Gruß

...zur Frage

SMS von Ident Inkasso seriös?

Habe heute eine SMS von Ident Inkasso erhalten, es geht um einen ehemaligen Ratenkauf bei Klarna und ich solle mich doch schnellstmöglich melden. Die Anrede ist jedoch falsch und außerdem habe ich die letzte Rate schon vor Monaten bezahlt. Meine Frage: sollte man darauf jetzt reagieren oder sich lieber mit Klarna in Verbindung setzen? Finde es sowieso total komisch, dass man sowas per SMS erhält.

...zur Frage

mit Klarna bezahlt, jetzt Inkasso, droht mir somit ein SCHUFA-Eintrag?

Hallo,

ich habe von KLARNA ein Mahnung bekommen, die zweite nicht erhalten und am 23.12. den Ratenkauf getätigt bzw. einen Teil an Klarna überwiesen. Am Donnerstag (02.01.2014) bekam ich nun Post von Ident Inkasso über eine Gesamtforderung von 99,35€. Diese habe ich auch sofort überwiesen, da das Zahlungsziel der 7.1.2014 ist und ich der Drohung des möglichen SCHUFA-Eintrages umgehen möchte. Habe jetzt im Internet ein wenig recherchiert und mir ist aufgefallen, dass schon sehr viele mit KLARNA Probleme haben und sich bei dem Ident Inkasso Büro wohl um das hauseigene Büro handelt.

Muss ich mit einem SCHUFA-Eintrag oder Ähnlichem rechnen? Hat jemand ähnliche Erfahrungen.

Danke schonmal für die Hilfe. Bin gerade sehr beunruhigt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?