Verstoße ich gegen Rechte?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

um eine strafbarkeit nachzuweisen, muss schon einiges passieren. wer sagt denn, was zuerst da war, das huhn oder das ei? d.h. du oder der andere? es kommt oft vor, dass irgendwo auf der welt sehr ähnliche ´bilder´, designs etc. entstehen und keiner weiß, wie. ich sehe das immer auf den messen. es ist genauso kurios wie der umstand, dass jeder auf der welt mehrere doppelgänger hat.

die ideen schwirren herum und irgendjemand greift sie auf, das können auch mehrere sein; wir hängen letztlich ja alle an derselben ´zitze´.

kurz: wenn du vermeiden willst, dass dir jemand eine kopie unterstellt, prüfe, ob  bei deinem ´konkurrenten´ schon ein copyright, ein musterschutz etc. eingetragen ist. ein fachanwalt kostet nur viel geld, wenn er für dich prozessieren soll. im vorfeld und bei einer reinen prüfung aber kostet das nicht die welt; vllt. verbucht er das unter ´erstberatung´ und du bist mit z.b. 150,-- auf der sicheren seite. die kosten kannst du als betriebsausgabe verbuchen.

für eine selbständigkeit darf man nicht so ängstlich denken. keiner erfindet das rad neu und viele stile ähneln sich. da sondiert man das gelände und lässt sich dann ggf. sein design als geschützt eintragen. zu den kosten sagte schon karl lagerfeld: man muss das geld aus dem fenster werfen, damit es zur tür wieder reinkommt. viel glück :o)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

da kannst du nur aus Sicherheitsgründen, damit dir keiner das Design kaputt macht einen Rechtsanwalt, womöglich Wirtschaftsanwalt einschalten. Die sind aber teuer, aber da du schon selbst gemerkt hast, dass du evtl. ein Design kopiert und verändert hast würde ich das über einen Anwalt überprüfen lassen und dann doch die Rechte auf dein Design eintragen lassen. Das wäre toll, wenn du Erfolg hast.

Viel Glück Shoshin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich schließe mich der Antwort von Shoshin an. Ohne genauere Prüfung des Sachverhaltes ist hier keine Antwoprt möglich. Zu prüfen wäre, welche Rechte evtl. auf dem Produkt liegen.

Hierzu solltest Du einen Fachanwalt aufsuchen. Ansonsten könnte es im Zweifel teuer werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
meinefrage2016 19.01.2016, 20:35

Vielen Dank für Ihre Antwort. Jedoch werde ich mir jetzt zu Anfang meiner Selbständigkeit einen Fachanwalt nicht leisten können. Die einfachste Lösung ist für mich wohl von diesem Design Abstand zu halten.

0

Wenns zu ähnlich ist, fällts als sog. Geschmacksmuster evt in eine Grauzone.

Kann man so überhaupt nicht sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Falkenpost 19.01.2016, 10:49

Dafür muss es aber geschützt sein.

0

Was möchtest Du wissen?