Ideen wie man die Welt verbessern kann/ säubern kann?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Auf Kaffeekapseln mit Aluminium verzichten. Bei seiner Gewinnung wird viel vergiftet und es fällt jedes Jahr die Menge der Eiffelturms an Müll an. Nicht immer  Kleidung kaufen die man eh nie trägt. Sie wird mit giftigen Farben hergestellt und die Abwässer ungeklärt in Flüsse geleitet. Für den Anbau von Baumwolle wird so viel Wasser abgeleitet daß  zb der Aralsee immer weiter austrocknet. Im Hotel die  Handtücher nicht jeden Tag waschen lassen sondern die mehrmals benutzen. Es werden viel völlig unnötig gewaschen Wasser verschwendet und die Waschmittel belasten die Umwelt auch noch. Nicht immer das neuste Handy wollen obwohl es das alte noch tut. Elektroschrott ist ein großes Problem auch für Wasser.  Nur einmal die Woche auf Fleisch verzichten.  Für seine  Herstellung wird viel Wasser gebraucht zb Futteranbau. Plastik vermeiden und nicht einfach in die Landschaft werfen . Der gelangt auch in Flüsse und Seen. Kosmetik ohne Plastikkügelchen, Silikone und Mineralöl kaufen am besten mit natürlichen Stoffen. Flüsse uns nicht immer weiter begradigen und verbauen.  natürliche Flüsse können sich besser selbst reinigen. Auf Produkte mit Palmöl verzichten. Dafür werden ganze Regenwälder vernichtet und Bauern von ihren eigenen Land vertrieben. Hat auch Auswirkungen auf Gewässer dort. Weniger bis gar keine Pestizide und Unkrautvernichtungsmittel verwenden. Auch sie gehen in die Erde und das Wasser. Putzmittel verwenden deren Inhaltsstoffe besser biologisch abbaubar sind und wenig gefährlich für Wassertiere. Das gilt auch für Waschmittel. Auch nicht so viele Lebensmittel entsorgen obwohl sie noch gut sind. Mehr als die Hälfte aller jährlich produzierten Lebensmittel landen im Müll und werden verschwendet.  Auch das belastet Gewässer und Umwelt. Weniger mit Gülle düngen. Geht alles in den Boden und belastet Grundwasser und Gewässer mit Nitrat.

Wasser und auch Aufbereitungstechniken gibt es mehr als genug. Wenn du bspw. diesbezügliche Probleme in bestimmten Regionen lösen willst, mußt du dort für stabile Verhältnisse sorgen. Es nützt nichts irgendwo eine Wasseraufbereitungsanlage zu errichten, die dann dazu dient, daß der jeweilige Staatschef sich durch den Verkauf von Wasser seinen Palast vergoldet. Worauf ihn dann das Werk von irgendwelchen Aufständischen zerstört wird.

Whouare1 30.06.2017, 11:01

Das stimmt schon das es viele gibt. Vllt hast du auch Recht, wenn du sagst mehr als genug aber anscheinend nicht gut genug oder man macht es nicht richtig. 

Man muss das nutzten was man hat. Es gibt viele Menschen, die sehr viel Geld haben und auch helfen würden. Aber es muss ein Projekt gestartet werden. Eine große Idee. Viel Arbeit, viel wissen, um Leute davon zu überzeugen zu helfen. 

0
Maarduck 30.06.2017, 13:01
@Whouare1

>Es gibt viele Menschen, die sehr viel Geld haben und auch helfen würden. Aber es muss ein Projekt gestartet werden. Eine große Idee. Viel Arbeit, viel wissen, um Leute davon zu überzeugen zu helfen.

Sieh dir meine Antwort an, Luftbrunnen ist die Lösung. Kombiniert mit einer semipermeablen Membran die nur für gasförmiges Wasser durchlässig ist (z.B. Cellophan) und Photovoltaik zur Bereitstellung der benötigten Energie, eventuell noch kombiniert mit hygroskopischen Materialien (z.B. Zeolithe) ist das wirklich eine gute Sache, die (fast) keine negativen Auswirkungen hat.

1

Du musst beim größten Problem zuerst anfangen - in den Köpfen der Menschen. Viele sind sich nicht bewusst, wie wichtig Umweltschutz ist, weil sie die Folgen nicht direkt spüren (an Feuer verbrennt man sich, an CO2 leiden erst zukünftige Generationen). Deswegen ist Aufklärung wichtig, und das ist auch der Weg, den Organisationen wie Greenpeace verfolgen. Sie vermitteln Wissen und weisen auf Missstände hin.

Wenn du dir das nächste Mal deine günstige Supermarktwurst aufs Brot legst, schau dir zuerst an, wo das Fleisch her kommt. Sieh nach, wie die Tiere dort leben und bilde dir deine eigene Meinung. Erzähl es weiter, sag anderen wie du es findest und hoffe, dass auch sie das Wissen annehmen und weitergeben, bis es schließlich jedem wichtig ist. Umweltschutz ist keine Religion, es ist eine Wisschenschaft. Und diese basiert bekanntlich auf Fakten und Wissen, also hilf deinem Umfeld ein Bewusstsein aufzubauen für das, was sie jeden Tag tun und essen und was für Folgen sie mit diesem Konsum auch hinnehmen.

Ich denke, wenn jeder Mensch mehr auf die Umwelt achten würde, wäre das Ziel einer gesünderen Natur gar nicht mehr so weit entfernt wie jetzt.

Du musst das Problem an der Wurzel angehen.

Das größte Problem ist die Übervölkerung. Je größer das Missverhältnis einerseits zwischen der Bevölkerung ist, die das Land ernähren könnte, und andererseits der Bevölkerung die es tatsächlich tragen muss, umso mehr Umweltverschmutzung werden die Menschen erzeugen. Deshalb muss man zuerst dafür sorgen dass mehr sauberes Trinkwasser nicht zu einem weiteren Bevölkerungswachstum führt.

Danach könnte man z.B. Luftbrunnen bauen, d.h. eine Apparatur die flüssiges (Trink)Wasser aus Luftfeuchtigkeit gewinnt.

Wenn man immer tiefere Brunnen bauen würde, würde der Grundwasserspiegel absinken und alles Leben kaputt gehen.


Du solltest dich an die nächste Greenpeace-stelle wenden :)

Was möchtest Du wissen?