Ideen für Kurzegeschichten?

2 Antworten

Vielleicht kannst du damit was anfangen. Das ist eine wahre Geschichte, die einem guten Freund passiert ist, als er für 1 Jahr als Austauschschüler in Frankreich war. Ausschmücken könntest du sie ja selber.

Der hatte mit seiner Gastsfamilie am Sonntag einen Ausflug gemacht und nachmittags beschlossen sie, in ein Cafe zu gehen und Crepes zu essen. Der Kellner bringt die Speisekarte und da findet mein Freund "Crepes au Rum". Das fand er toll und bestellte es. Da meinte der Kellner, er wolle mal mit dem Koch sprechen, ob der das hinkriegt, worauf der ganze Tisch schallend zu lachen anfing. Mein Freund fragte völlig verunsichert, warum den alle so lachen würden. Dann erklärte ihm die Gastfamilie, dass man das u in Rum nicht wie üblich wie in fortune ausspricht, sondern wie in Mousse. Mein Freund begriff aber wegen dieses kleinen Aussprachefehlers immer noch nicht, was es da zu lachen gab. Dann erklärten sie ihm, dass wenn man das u wie in fortune aussprechen würde, ein ganz anderes Wort gemeint sei, nämlich Rhume. Das sei aber der Schleim, der bei einem Schnupfen aus der Nase kommt.

Fantasy, zb. Werwölfe. Oder aus der sicht eines tieres, nachtwanderung, camp, Liebe, unfall usw.

Was möchtest Du wissen?