ideen für ein vortrag über den islam

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,also, da der Islam eine ziemlich vielschichtige religion ist (wie aber alle anderen auch) würde ich dir vorschlagen, das du erstmal die religion erörterst, mit all ihren Strömungen. Das heißt, es gibt Sunniten (die größte anzahl) dann Schiiten (meistens im Iran, aber auch Türkei etc) dann Aleviten (eine kleine, verfolgte Minderheit, meistens in der Türkei auch) dann die Wahabiten (in Saudi-Arabien) und sehr orthodox also Buch getreu lebend, weil sie sich an die genaue Wortlaute des Korans halten. Der Koran hat 144 Suren, und wurde von dem Prophet Mohammed ( man sagt immer hinter seinem Namen-> Friede und Sege sei auf ihm) offenbart. Im Islam heißt es es ist die Vervollständigung aller Relgionen und eine direkte Diktierung von Gott/Allah. Es gibt die Sunna (Verhaltensregeln nach dem Verhalten von Mohammed) und Hadithen, die Verhaltensregeln und Verständigung der Suren beinhaltet. Mache es doch einfach so, das du kurz beleuchtest, wann und wie, also durch wenn, die reliogion entstanden ist, wer Mohammed war ( Halbwaise, der bei seinem Onkel aufgewachsen ist und vorher als Kameltreiber gearbeiet hat), wann er seine erste Offenbarung bekommen hat. Was sie bewirkt hat, also wie es vorher war (Vielgötterrei, Tradtionen etc). Wie viele Menschen islamischen Glaubens es heute gibt, und welcher Strömungen, dann welche Feste sie haben und warum. Suche gemeinsamkeiten zu anderen religionen und schließe das ganze am besten mit einer Sure oder einer Hatith ab. Sehr komplexes Thema, das du dir da ausgesucht hast, aber tschakka, du schaffst das.Hier hast du einen Teil bei Youtube, die anderen findest du da auch.Wenn du Viel Zeit hast, dann die Geschichte des Islams aus dem C.H. Beck verlag, lesen..ist aber viel...

War wohl nur ein Flüchtigkeitsfehler: Der Koran hat 114 Suren, nicht 144. ;)

0
@Somayyah

Ja, war´s ...wenn´s sonst nichts zu beanstanden gab, na dann..# liebe Grüße

0

Warum hälst du einen Vortrag in der Moschee über Islam. Hat das einen bestimmten Grund oder ist ein bestimmtes Thema vorgegeben? Wenn nicht, wie wärs dann mit dem Thema: "Der Islam im 21. Jahrhundert - moderne Herausforderungen an Muslime" oder so? Gutes Gelingen!

danke für die ganzen hilfreichen antworten...aber es ist so das ich mein vortrag in der moschee halte und ich glaube (ich glaube es nicht sondern ich weiß es auch)wissen wer mohammed (s.a.a) ist was er gemacht hat und halt wer sunniten und schiiten sind und der unterschied und alles ich hab eher an was ánderes gedacht,aber trotzem nochmal danke für die die tipps

Also hab viele....

-Wie der Islam endstanden ist

-Das Leben des Propheten Mohammed (s.a.s)

-Religionen im Vergleich (z.B Islam-Christentum/Judentum/...)

-Wie der Koran zu den Menschen gekommen ist

-Die Apoklalypse (sehr Interessant ;) )

-Es gibt soooo viel...

Islam = Friede

Mohammed ist ein weiser Mann

Terrorismus ist im Islam verboten und gibt es deshalb nicht

Die Herrscher in Syrien, Jemen und Libyen verhalten sich unislamisch und sind deshalb keine Moslems

etc., etc.,

0

ach das schönste Thema ist Was ist der Sinn des leben

erklär die fünf Säulen des Islam

Was möchtest Du wissen?