Ideen für ein Fotografie Gewerbe?

2 Antworten

Ich muss da princeporn recht geben.
Ich selber bin Freiberufler in der Branche und ich kann sagen das es neben der Gastronomie die schwerste Branche ist was man sich aussuchen kann.

Vorallem Wenn man beachtet das jeder dahingelaufende sich ein Gewerbeschein für 10 Euro holen kann aber selber keine Ahnung von dem "Handwerk" Geschweige den ein Unternehmen zu führen hat.

Und zu deiner Frage wenn man schon beim Namen Schwierigkeiten hat wie ist es dann erst wenn du einfache kreative Lösungen für Kunden liefern musst.

Sag ich ja. Nebenbei bemerkt bin ich selber auch Selbstständig, wenngleich auch im Handwerk. Aber wenn mir kein Namen eingefallen wäre, dann hätte ich es gleich bleiben lassen! 

0

Ganz ehrlich, wenn es schon an der Namensfindung scheitert, dann sehe ich keine großartige Zukunft für dein Gewerbe! 

na ja lieber princeporn,
wie man an deinem Namen sieht, bist du da ja wohl sehr kreativ....
und nur weil einem die zündende Idee für einen Namen findet, heißt das definitiv nicht, dass man keine Ahnung von dem Rest hat.

1
@krissiR

Was besseres ist dir jetzt nicht eingefallen als meinen Nick zu beanstanden? Bist du 12? 

Ich schrieb nicht dass du keine Ahnung hast, ich schrieb lediglich dass du dann wohl keine großen Erfolgsaussichten hast wenn du noch nicht einmal einen einfachen Namen zusammen bekommst. 

Warum muss es denn kreativ sein? Denkst du der Name spielt eine übergeordnete Rolle bei der Beschaffung von Aufträgen? 

Was hindert dich denn daran einfach deinen Vor- und/oder Nachnamen zu benutzen? Machen viele bekannte Fotografen so. ;) 

1

ich habe ihn nicht beanstandet, sagte nur du seist kreativ...
und falls du es gelesen hast, auf solche Namen bin ich schon gekommen, suche nur nach anderen Möglichkeiten, wenn du mir auf meine Frage nicht helfen kannst oder willst, dann verstehe ich nicht ganz warum du überhaupt antwortest...

0
@krissiR

Warum ich antworte? Weil ich es kann? Weil in Deutschland eine Meinungsfreiheit herrscht? Weil ich dir nahelegen will dass man schwer für jemand fremdes einen Namen finden kann? Denn um etwas passendes zu finden, müsste man die Person ja schon etwas kennen. Daher ist deine Frage ziemlich sinnfrei! 

Ein "Vorname Nachname Photography" ist doch vollends ausreichend! 

P.S: Stelle keine Fragen dessen Antworten dir nicht gefallen (könnten). 

0

Ab wann muss ich ein Gewerbe anmelden in der Schweiz?

Hallo zusammen Ab wann muss ich ein Gewerbe anmelden und muss ich überhaupt ein Gewerbe anmelden, wenn ich Fotografiere und Aufträge entgegen nehme nebenbei? (in der Schweiz) Also so Fotoshootings oder Naturfotografie. Muss ich das ab dem ersten Auftrag anmelden oder ab wievielen? Also es ist nicht so dass es mir ums Geld verdienen geht, sondern eher ums bekannt werden und den Leuten meine Fotos und mein können präsentieren kann.

...zur Frage

Hallo wie kann ich ein vererbtes Gewerbe abmelden??

Hallo wie kann ich ein vererbtes Gewerbe abmelden ?

Ich bin Teil einer Erbengemeinschaft der andere Miterbe will das Gewerbe aber nicht abmelden. Wie komm ich da raus aus dem Gewerbe ?

Da ich befürchte das der andere Miterbe schindluder mit dem Gewerbe betreibt.

...zur Frage

Kann man als Ausländer ein Gewerbe anmelden?

Ein Bekannter von mir möchte ein Gewerbe anmelden nur wissen wir nicht, ob das erlaubt ist, da er Ausländer ist. Momentan hat er noch eine befristete Aufenthaltsgenehmigung, aber bei der nächsten Verlängerung wird er eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung bekommen. Wer kennt sich in diesen Sachen besser aus?

...zur Frage

Gewerbe + Gewerbe auto leasen?

Wenn ich ein Auto lease als Gewerbe kann ich den kompletten Betrag monatlich absetzen? Oder nur einen Teil?

...zur Frage

Kleingewerbe - Fotografie?

Hallo Community.

Ich hätte eine Frage, zu der mir hoffentlich jemand eine ernstgemeinte und erklärende Antwort geben kann.

Muss ich, als Fotoartist ein kleingewerbe anmelden? Background: ich fotografiere nicht regelmäßig. Habe monatlich unterschiedliche Einkünfte, wie z.B einmal 150€ die darauffolgenden Monate 0€ weil ich keine Zeit für Shootings und dergleichen habe.
Mal sind es 80€.

...zur Frage

Wechsel v. Freiberufler zu Gewerbe (Fotografie+Design) Was genau im Gewerbeschein angeben?

Hallo,

ich habe bereits sehr viel gelesen, hoffe aber dennoch, dass mir hier noch jemand offene Fragen beantworten kann.

Ich war bisher seöbstständig freiberuflich Tätig und muss nun, da sich meine Aufgabenbereiche verschoben haben, ein Gewerbe anmelden. Kurz zusammengefasst werde ich voraussichtlich 80 Prozent meiner Einnahmen durch handwerkliche Fotografie, 20 Prozent durch ein paar Grafische Dinge (Layouts und Co.) verdienen.

Nun bin ich am Rätseln, was genau ich bei meiner Gewerbeanmeldung angeben muss. Fotografie ist klar, damit bin ich auch zwangsversichert in der bgetem (früher BG Druck/Papier) und zahle einen stattlichen Beitrag. Zudem kommt wohl noch die HWK auf mich zu - soweit so gut, daran kann ich eh nichts ändern.

Ich befürchte nun aber, dass ich mit Angabe des zweiten Zweiges (also Grafikdesign) noch in weitere Pflichtmitgliedschaften rutsche. Angesichts dessen, dass der Designbereich wohl nur einen kleiner Teil meiner Einnahmen darstellt, wäre das dann absolut nicht mehr wirtschaftlich... sind meine Sorgen berechtigt?

Hat jemand von euch einen ähnlichen Fall und kann mir sagen, wie ich mein Gewerbe am besten betiteln sollte und welche Mitgliedschaften dann fällig sind?

Vielen Dank Lächel

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?