Ideen für ein fantasy Buch, das einen zum Nachdenken bringt

8 Antworten

Wenn du nicht einmal die Idee hast, was du schreiben könntest, wird das nie etwas mit deinem Buch.

Warum soltle derjenige, der die Idee hat nicht selbst ein Buch schreiben? Es gibt schließlich auch so etwas wie geistiges Eigentum.

Außerdem wird es schwer als Erstlingswerk ein Buch rauszubringen, was dem Leser zum Denken anregt. Übe dich erst einmal in kürzere Geschichten, ehe du dich an ein ganzes Buch wagst.

Bring doch die Hauptperson in einen Konflikt der Fantasywelt ein, der dir in unserer Welt aufstößt wie einen Krieg oder Rassismus. So kannst du dem Leser eine Verbindung zum eigenen Leben bieten und seiner Kritik an unserer umgebung und gleichzeitig das ganze gut verpacken. ABER, es wird sehr viel Können von dir verlangen eine Fantasywelt so zu gestalten das man sich dennoch mit der aktuellen hiesigen Situation identifizieren kann. Ich wünsche dir aber viel Erfolg dabei.

Mit dem Buch vermitteln, dass der Einzelne im. Leben nicht viel erreicht, dass er so klein wie eine Ameise ist. Und nicht auf seine eigene Macht schauen soll. Jeder hat ein Herz,auch diese Person. Jeder kanm sterben.

War nur maln Vorschlag ^^

Was möchtest Du wissen?