Ideen für ein CSR (Corporate Social Responsibility) Projekt gesucht!

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Tina, für CSR ist es wichtig, dass dies im gesamten Unternehmen als Management-System installiert wird, ansonsten fällt es wohl eher unter "Charity"! Viele Ideen sind auf der Homepage von respAct: http://www.respact.at -indem du auf Mitgleider gehst und dort schaust, was die einzelnen Unternehmen gemacht haben! Außerdem soll es mit dem Kerngeschäft des Unternehmens zu tun haben, daher kann ich dir keine Hinweise geben, was du dir anschauen kannst, wenn ich nicht weiß, was dein mittelständisches Unternehmen macht. Helfe dir aber gerne weiter, wenn du mir das schreibst! Liebe Grüße, Maria

Hi Tina, eine gute Möglichkeit des CSR ohne großes Budget ist die Teilnahme der Mitarbeiter an einem sogenannten Social Day, bzw. Mitarbeiter-Engagement in gemeinnützigen Organisationen. Die jeweilige Organisation bzw das Projekt kann entsprechend des Firmenprofils ausgewählt werden. Gleichzeitig fördert es Mitarbeitermotivation und Teamgeist. Weitere Infos findest du auch hier: www.socialstartupblog.de

Bericht Schülerzeitung

Ich muss am Montag einen Bericht für die Schülerzeitung abgeben der auch Benotet wird. Es wäre schön wenn ihr Verbesserungs Vorschläge hättet oder vielleicht noch anderes findet. Ihr könnt den Text auch kopieren und mir dann mit ein paar Vorschlägen an meine E-mail Adresse schicken. Danke schonmal im Voraus. :)

Text: Projektwoche „Social Hearts“ Vom 13.9.2012 bis zum 17.9.2012 hatten die 4.Klassen der NMS Voitsberg ein Projekt namens „Social Hearts“. Am Montag gab es eine Einführung in das Thema. Es wurde erklärt wie wichtig ein „Soziales Herz“ und Zivilcourage ist. In den nächsten Tagen gestalteten die Schüler eine Projektmappe die mittels Arbeitsplan vorgegeben war. Im Lauf der Woche besuchten die Schüler entweder den Kindergarten oder das Altersheim. Im Kindergarten bekam jeder Schüler ein Kind mit dem er/sie sich beschäftigen musste. Im Altersheim wurde den Schülern die Wäscherei, die Küche und die Technische Zentrale gezeigt. Am Dienstag und am Donnerstag nahmen die Schüler an einem 8-Stündigen Erste Hilfe-Kurs teil. Ihnen wurde gezeigt wie man Menschen in Notsituationen helfen kann. Sie erlernten den Rautek-Griff, die korrekte Helmabnahme und das bergen eines verletzten Menschens im Auto. Zum Schluss mussten die Schüler noch einen Test absolvieren. Am Donnerstag lernten die Schüler auch noch die psychische Erste-Hilfe kennen. Das Kriseninterventionsteam (kurz genannt KIT) unterstützt Menschen nach schwerwiegenden Unfällen oder Todesfällen in der Familie. Am Freitag gab es zum Abschluss noch eine Präsentation.

...zur Frage

Soll ich mein Studium jetzt abbrechen?

Ich studiere Betriebswirtschaftslehre Bachelor. Auch wenn die Inhalte relativ einfach sind, ist mir das Studium manchmal eine schwere Last, weil ich perfektionistische Ansprüche habe und keine schlechtere Prüfungsnote als 1,3 dulde. Und jedes Mal, wenn ich lerne, und das nur wenige Stunden, bekomme ich Burnoutsymptome und zugleich Depressionen. Das liegt einerseits auch daran, dass ich mich ständig geprüft/bewertet fühle, aber andererseits auch daran, dass ich z.T. Sachen lerne, die nicht meinen Interessen entsprechen. Ich mein wer lernt denn freiwillig im Handelsgesetzbuch.. Aber wir alle tun das eben, um in Zukunft angemessene Jobs zu haben. Es gibt auch viele Sachen die mich während den Vorlesungen ziemlich interessieren, aber sobald Prüfungen anstehen, werden auch diese zur Last.

Naja und das 2. Problem ist, dass man bei BWL wegen dem hohen Konkurrenzdruck aus der Menge herausstechen muss und sich zudem ständig gut verkaufen muss. Und wenn man mal ne Stelle hat, dauert es nicht lange bis man sie wieder wegen Teilzeit, Personalkosteneinsparung oder was weiß ich verliert und man sich wieder neu bewerben muss. Von einer Firma zur nächsten. Und das gefällt mir nicht. Wenn man im Lebenslauf keine größere Lücke als 6 Monate hat, gut funktioniert, nicht krank/erschöpft wird, dann mögen einen alle. Wenn nicht, schaut niemand einen an. Und das Gefühl, für fremde Interessen sich so aufopfern zu müssen, macht mich krank.

Ich hätte viel gerne ein Job, in dem ich zugleich meine eigenen Interessen vertrete. Damit meine ich Jobs wie Sportler, Ernährungsberater, usw. nur etwas anspruchsvoller natürlich. Ein Job, bei dem ich bestimme, wo es lang geht, und damit sowohl mir selbst, als auch anderen helfe, nicht also die Interessen von z.T. unnötigen Unternehmen vertrete, sondern die Interessen von Menschen.

Als einzige Schnittstelle zu dem, was ich eben beschrieben habe und zu BWL ist glaub ich Nachhaltigkeitsmangement bzw. Corporate Social Responsibility.

Kann mir bitte jemand helfen und sollte ich mein Studium abbrechen?

...zur Frage

Bewerbung für ein Vorpraktikum als Erzieherin!HILFE!

Leute ich hab eine Bewerbung geschieben aber die hört sich irgendwie komisch an ich brauch euren Rat . Danke im vorraus .

Bewerbung um einen Vorpraktikumsplatz als Erzieherin

Sehr geehrte Damen und Herren,

um den Beruf der Erzieherin zu erlernen, bewerbe mich in Ihrer Einrichtung für ein Vorpraktikum in der Zeit vom 06.09.2014 bis 27.07.2015.

Zurzeit mache ich ein freies soziales Jahr an der Johannes Schule in Bildstock eine Waldorfschule für Lern- und Erziehungshilfe. Dieses Jahr mache ich, weil ich Erfahrungen im Bereich der Walddorfpädagogik sammeln will. Es bereitet mir großen Spaß mit Kindern zusammenzuarbeiten und sie bei verschiedenen Sachen zu unterstützen.

Noch habe ich zwei Praktika in einer Kindertagesstätte absolviert, dadurch habe ich einen ersten Einblick in die Arbeit als Erzieherin gewonnen. Da es mir sehr viel Spaß bereitet auf die Kinder aufzupassen, mit ihnen zu spielen und bei der Durchführung von fachspezifischen Projekten mitzuhelfen, bin ich zu dem Entschluss gekommen eine Ausbildung zur Erzieherin anzufangen.

Meinen Berufswunsch, Erzieherin, sehe ich als interessant und vielseitig. Ich liebe es mit Kindern zusammenzuarbeiten und widme mich dieser Aufgabe mit sehr viel Freude, Aufmerksamkeit und Engagement. Durch gelegentliches Babysitten mit meinen Schwestern hatte ich schon viel Kontakt zu Kindern im Kindergartenalter. Ich hoffe während des Praktikums in ihrer Kindertagesstätte noch mehr Erfahrungen und Eindrücke zu sammeln. Zu meinen Stärken gehören Einfühlungsvermögen, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Teamfähigkeit, Kreativität und Ausgeglichenheit.

Gern möchte ich Sie in einem Vorstellungsgespräch von meinen Stärken überzeugen. Über eine Einladung freue ich mich daher ganz besonders.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Achtung! Nichts für Lesefaule! Passender Beruf (viele Präsentationen halten)

Hallo liebe Community,

ich habe mir schon die Finger wund gegoogelt, aber keine passenden Informationen für mich gefunden. Nun hoffe ich auf eure Hilfsbereitschaft!

Ich habe bereits seit einem Jahr eine Ausbildung als Bürokauffrau begonnen und hatte vor einigen Tagen eine kleine Erleuchtung, was meinen beruflichen Weg angeht: Ich weiß endlich, wo ich hin möchte! Ein schönes Gefühl! Der passende Beruf bzw. Weg dorthin fehlt mir aber.

Bei meinem letzten Referat saß ich wieder leidenschaftlich vor dem PC und es vergingen Stunden um Stunden. Ich war stolz auf das Ergebnis und erntete auch reichlich Lob! (Dieses Referat war für die Schule gedacht) Mir fiel auf, dass ich schon immer in der Schule mit großer Freude und Engagement Referate mit der neuesten EDV-Software vorbereitet und gehalten habe. So machte ich mir meine Gedanken und kam zu dem Schluss, dass ich es zu meinem Beruf machen möchte. Vielleicht möchte ich später auch eine Führungsposition übernehmen (wo sich mir meine große Schwäche, die Entscheidungsschwierigkeiten, aber noch in den Weg stellen wird). Das ist jedoch Zukunftsmusik.

Ich bin ein Mensch, der sich sehr schnell für etwas sehr begeistern kann, was aber nach einiger Zeit auch wieder verfliegt. Aus diesen Gründen denke ich mir, dass es etwas sein muss, was vielleicht mit Projekten zutun hat. Dazu kann man sagen, dass ich aber auch sehr gerne im Büro arbeite. Ich bin loyal und sträube mich gegen Lügen.

Wie wäre es also in einem bestimmten Zeitraum an einem Projekt zu arbeiten, es beispielsweise mit Powerpoint oder Flipcharts zu präsentieren und mich dann an das nächste Projekt zu begeben? Für mich ist das ein Traum, den ich mir gerne erfüllen möchte!

Mein Motto: Jeder ist seines Glückes Schmied!

Die Frage, die sich mir stellt ist also: In welchem Beruf kann ich einen solchen Traum ausleben? Welchen Weg kann ich nehmen um dorthin zu gelangen?

Auch einem Studium würde nichts im Wege stehen! Ich habe an einem allgemeinen Gymnasium meine Fachhochschulreife erworben und bin bereit für meinen Traumberuf alles zu geben!

Mit freundlichen Grüßen Alina

...zur Frage

Was bedeutet es, wenn er sagt: "Vielleicht sieht man sich mal wieder. ;)"?

Hach, Liebe und Zuneigung ... komplizierte Sache. Vor allem, wenn man versucht wenigstens die freundschaftliche Ebene in guter Art aufrechtzuhalten. Deshalb richte ich mich an euch mit einer Frage:

Könnt ihr mir sagen, wie ich den obigen Satz zu werten habe, wenn er selbst kein Treffen vorschlägt? Wartet er darauf, dass ich eins vorschlage? Was bedeutet dieser Satz vor allem mit diesem Zwinkersmiley?

HIntergrund: der Mann, um den es geht, ist verheiratet. Bevor er mir sagte, dass er verheiratet sei und nachdem er zuvor selbst (denke ich jedenfalls) Anzeichen des Interesses (viel Blickkontakt, viel Lächeln, viel Nähe - keine Berührung -, viel erzählt über sich und wohl auch Freude, wenn er mich wiedergesehen hat (wir waren zusammen in einem Projekt)) gezeigt hat, habe ich einen Annäherungsversuch gestartet, einfach um zu wissen, ob da eine Chance ist - habe ihn am Rücken gekrault beim Vorbeigehen. Er hat mich dann kurz vor dem Abschied beiseite geholt und einen Satz begonnen mit "Meine Frau ...". Da war die Sache (denke ich) klar.

Ich habe aber darauf beharrt mit ihm befreundet sein zu wollen. Besser das, als gar nix. Funktioniert auch gut. Er hat mir seine Nummer gegeben, meine aber anscheinend nicht gespeichert - keine Ahnung, trau' mich nicht ihn anzurufen - habe nur gesehen, dass er sie nicht abspeicherte und mich nur urz anrief, damit ich seine habe - warum hat er mir seine gegeben? Wir schreiben uns aber über ein soziales Netzwerk - kein Chat, sondern eher Email-Style - alle zwei Tage kriege ich von ihm Antwort. Mir schreibt er allerdings nicht von selbst, stellt mir aber in letzter Zeit mehr Fragen.Hat auch kein Treffen vorgeschlagen bisher.

Was soll ich machen? Wenn ich ihm ein Treffen vorschlage... wie würde er das aufnehmen? Ich würde ihn gerne wiedersehen. Die Möglichkeit sich wiederzusehen, in einem neuen Projekt, wäre gegeben - er wäre da nicht mit mir allein, sondern mit vielen anderen Menschen, hat er aber abgelehnt, anscheinend weil er keine Lust hat, nach zu vielen anderen Projekten noch eins zu machen. Er möchte er wohl gerne eine Pause davon. Ist das schon als Absage für ein erneutes Treffen mit mir oder soll ich ihn jetzt nach einem Treffen zu Zweit fragen oder lieber nicht?

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir da mit Rat helfen könntet, vor allem die Männer unter euch. Wie seht ihr das? Was könnte er meinen, was möchte er? Wenn er was schreibt, nutzt er in fast allen Texten wenigstens einmal, max. zweimal diese Smileys ;) , :) . Ist das gut oder schlecht zu werten?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?