Ideen für eigenen Manga oder Anime, Charakter-Design etc.?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde sagen, das Stichwort lautet: Input, Inspiration. Da tun sich viele schwer, frei aus dem Kopf stimmige/schöne/kreative/aussagekräftige  Bilder zu zeichnen und müssen sich erstmal "umsehen".

Mein Vorschlag wäre also, alles erdenkliche zu beobachten, und auf Details zu achten, die dir gefallen. Letztendlich diese Elemente dann in deinem Stil und nach deinem Gefallen abwandeln (!) und stimmig mit den anderen Sachen kombinieren. 

Also:

 - Mangas, Animes und Comics anschauen.

- Menschen auf der Straße beobachten. 

- Allgemein künstlerische Bilder anschauen. (zb auf deviantart oder ins nächstbeste Kunstmuseum oder in einer Austellung marschieren)

- Fotos von Personen anschauen. (Pose, Gesichtsausdruck, Haare, Statur, ggf Kleidung...

- Fotos von Landschaften, Städten und Räumen anschauen, also "Szenerien"

- Benutze auch andere Sinne: Rieche an Dingen, Höre Musik oder Geräusche aller Art,  fasse Dinge an und fühle...

- Erlebe Dinge. Wie fühlt es sich an wenn du Sport machst oder Tanzt? Wie wenn du Streit hast oder auf einer Wiese liegst?

- Gefühle: Fühlst du dich bedrückt, bist du überglücklich, tottraurig oder gelangweilt? Willst du das auch ausdrücken? Überleg dir wie! 

Manchmal kommen dann von allein die Ideen und es entwickelt sich weiter. Wenn nicht, kannst du tatsächlich Listen machen was dir von den Dingen besonders gefallen hat und schauen was davon kombinierbar ist, was du verändern kannst.. 

Man muss dabei halt drauf achten dass man nicht "kopiert", sondern das ganze als Inspiration sieht. Stell dir vor du bist eine kleine "Kreativmaschine" - Auf der einen Seite wird dieser ganze Input reingestopft. Du siebst dann Überflüssiges aus, knetest alles mal ordentlich durch  kippst noch ein bisschen von deinem Charakter und Zeichenstil dazu. Malst du heute "eckig" oder lieber weich und sanft? Bist du quietschbunt drauf oder doch trist grau? Bist du durcheinander und wirr oder weißt du genau was du willst? Entscheide dich! Am Ende kommt dann ein Bild raus. ;)

(Anmerkung am Rande: Anime (wie animiert ;))sind die Filme, Mangas sind die  Bilder oder ggf " asiatische Comics")

Jo Stimmt 

0

Vielen Dank! :]

Das mit Anime&Manga ist mir schon bewusst, haha. Aber Anime werden ja auch gezeichnet und mit den jeweils gezeichneten Frames animiert, deswegen hab ich's miteinbezogen.

1

Nimm etwas, mit dem du dich gut auskennst und zeichne dazu etwas. Irgendein weitläufiges Hobby (welches möglicherweise zum Beruf werden kann) oder so, womit sich die meisten nicht auskennen/Vorurteile haben.
Wenn der Protagonist das für jenes Hobby ungewöhnliche Geschlecht hat, ist es vielleicht noch interessanter.

Oder du machst erstmal einen Superheldencomic/"manga" (muss ja nicht der realistische Zeichenstil sein), das sollte recht einfach sein: Ein Protagonist mit außergewöhnlichen Fähigkeiten (zum Beispiel deine mit zehnfacher Kraft), der einerseits irgendwelche Bösewichte bekämpft, anderseits aufpassen muss, dass seine Identität nicht auffliegt.

Vielleicht Bücher, Filme, Dinge die dir gefallen, Geschichte usw.

Inspiriere dich doch mal außerhalb der Animewelt, es gibt überall Geschichten, man muss nur hinschauen, umsetzten kannst du das ja immernoch im im Animestyle

Was möchtest Du wissen?