Idee Perpetum mobile?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein "Perpetuum mobile" 1. Art ist eine Maschine,die Ihre Energie zu Betrieb selber erzeugt.

Dies geht überhaupt nicht,weil "Von nix kommt nix gilt"

Perpetuum mobile 2.Art ist eine Maschine,die Energie von einer Form in eine andere Form umwandelt und das ohne irgendwelche Verluste.

Von der Theorie her möglich ,aber hat noch niemand geschafft !

Beispiel : Umwandlung von Wärmeenergie (Kohle als Energieträger) in elektrische Energie (Strom).

Wirkungsgrad von Kraftwerken ca. 45 %

Bedeutet von 100 Kg eingesetzter Kohle werden 45 Kg in elektrische Energie umgewandelt und mit den restlichen 65 Kg Kohle heizt man die Umwelt auf, es sei denn ,man nutzt die Abwärme zum heizen von Gebäuden oder sonst wo.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Generator kann man per Fahrrad betreiben, wie ein Dynamo.

Nimm einfach Schulkinder die Ferien haben und nicht ins Bett wollen.
Wenn sie verbraucht sind, dann tausche sie aus und verscharre die alten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte nicht schon wieder diese ewigen Kinderfragen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreibt man mit 2 u.

Perpetuum.

Dein großer Gegner hierbei sind die 4 Grundsätze der Thermodynamik. Daher gibt es diese "theoretischen" perpetuum mobiles auch in verschiedenen Graden.

Je nachdem welches der Gesetze gebrochen werden soll. Am sinnvollsten sind sicherlich die des 2.Grades, da man so mittels einer Wärmekraftmaschine "theoretisch" unbegrenzt Energie (Wärme/Kraft) erzeugen könnte.


Am faszinierendsten finde ich jedoch den maxwellschen Dämon. Sicher geht es hier um Information und man bewegt sich auch ein wenig in der Quantenphysik aber wenn überhaupt liegt hier das Bernsteinzimmer begraben.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?