Idee für Inhalt einer 100-Wörter-Geschichte zum Zitat: "Beurteile nie ein Buch nach seinem Einband"?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nimm ein altes, schmuddeliges Tagebuch eines Piraten, in dem er den Weg zu seinem vergrabenen Schatz beschreibt.

Jemand, der in alten schmuddeligen Büchern nichts wertvolles zu finden glaubt wird leer ausgehen. ;)

Aber im Grunde geht es bei diesem Spruch nicht um Bücher, sondern um Menschen. Es gibt zum Beispiel Obdachlose, die rein äußerlich unansehnlich sind, jedoch eigentlich talentierte "Wunderkinder" sind. Oberflächliche Menschen erkennen diese Talente nicht, weil sie sich von der äußeren Erscheinung blenden lassen.

Der erste Eindruck ist eben nicht immer auch der beste.

warehouse14

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?