Idealgewicht für 1.78m, weiblich?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du hast Untergewicht, und das ist nicht gesund.

Ein "Idealgewicht" gibt es nicht. Der Begriff wurde im medizinischen Bereich ganz bewusst gestrichen, weil er impliziert, dass alle Menschen derselben Körperlänge dasselbe wiegen "müssen".

Stattdessen definiert man den Normalbereich des BMI, und innerhalb dessen sind alle Gewichte gleich gut. Je nach Alter und Körperbau kann ein anderes Gewicht innerhalb des Bereichs für das Individuum optimal sein.

Der Normalbereich für 1,78 Größe reicht von 58,6 kg bis 79,2 kg.

Normalerweise würde ich sagen, wenn du leichtes Untergewicht hast und reichlich isst, dann ist das nicht besorgniserregend - aber wenn du dein Gewicht zuviel findest, obwohl du objektiv untergewichtig bist, dann drängt sich mir der Verdacht auf eine Eßstörung auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi

Also zuerst sollt dir erstmal klar werden, dass das bei weitem nicht zu viel ist!

Aber ich kenne mich ja selber und ich weiß das dir so eine Aussage nichts bringen wird. Und du sie auch nicht hören willst.

Also seinen BMI zu berechnen ergibt zwar etwas Sinn weil man sich dann grob orientiert kann. Aber er berücksichtigt ja nicht ob das eigene Gewicht aus Fett oder Muskelmasse besteht. Dadurch fühlst du dich mit deinem Gewicht unwohl, obwohl es im Bereich liegt, der oke sein könnte. 

Ich würde dir empfehlen eher Sport zu treiben und deinen Körper zu definieren anstatt auf die Kalorien zu achten. (Wenn du das nicht schon tust)

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es fehlen zwar noch Angaben, wie z.B. Dein Alter und ob/welchen Sport Du treibst, aber gleich welche Methode man zum Berechnen nimmt, Du bist auf jeden Fall an der unteren Grenze zum ungesunden Untergewicht.

Es gibt aber durchaus Frauen, die genetisch bedingt einen sehr schlanken, leichten Körperbau haben und nach den üblichen Maßstäben zu wenig wiegen, aber trotzdem gesund und fit sind und auch nicht "dünn" oder "mager" aussehen.

Wenn Du also meinst, dass Du nicht "dünn" aussiehst und das andere auch so sehen, wo ist dann das Problem? Dick siehst Du mit diesem Gewicht sicher nicht aus. Was kümmert Dich also google und Dein BMI-Rechner? Die brauchst Du sicher nicht.

Falls Du allerdings gerne "dünn" aussehen und daher weiter abnehmen willst, dann ist das ein Problem und Du solltest Dich dringend beraten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Erstmal muss gesagt sein das der BMI keinen Idealwert auswirft, sondern bloss einen groben Richtwert!

Es kann also durchaus sein das Du aufgrund deines Körperbaus trotz der Größe und des geringen Gewichtes fülliger aussiehst. Allerdings mag ich es bezweifeln, denn alleine wenn man über den Daumen 178-11 zählt und 167 rauskommt sieht man das 67Kg theoretisch angebracht wären.

Wo dein Idealgewicht letztendlich tatsächlich liegt ist rechnerisch schwer zu bestimmen, da viele Faktoren, wie Umfänge, Längen und Durchmesser, sowie das Gewicht deiner Knochen,Organe und Muskeln bestimmt werden müssten.

Allerdings kannst Du auf deine Gefühl vertrauen bei welchem Gewicht in welcher KFA Konstellation Du dich am besten fühlst. KFA bedeutet Körperfettanteil.

Also wenn Du dir absolut unsicher bist und einfach garnicht mehr richtig weißtwohin, dann wäre villeichtein Krafttraining oder eben allgemein ein fordernder Sport keine schlechte Idee, denn so würdest Du dir relativ sicher sein können fitt auszuschauen! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Ich mache es dann mal genau obwohl ich Dein Alter mit 22 - s. Nick - nur vermuten kann. : Dein Normalgewicht liegt gerundet zwischen 60 kg und 77 kg. Idealgewicht  65 - 70 kg. Du bist also im Untergewicht.

und finde das ich immer noch nicht dünn aussehe.

Leider sieht das schon nach der Realitätsverdrängung / Wahrnehmungsstörung der Magersucht aus. Diese läuft immer über den Kopf. Es gibt Magersüchtige die noch Normalgewicht haben und sogar welche mit Übergewicht und Untergewichtige - aus genetischen oder medizinischen Gründen - die nicht magersüchtig sind.

 Typisch für Magersucht ist eine Körperschemastörung.  Die eigene Körperform oder zumindest Teile des Körpers werden als zu dick wahrgenommen und massiv überschätzt. 

Pass auf Dich auf, alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woran kann es liegen?

..ganz offen und ehrlich: An einer gestörten Selbstwahrnehmung! Denn Dein Problem ist keinesfalls Über-, sondern eher Untergewicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich richte mich nicht nach dem BMI, sondern gehe nach der alten Formel.

178 cm - 74 kg - Normalgewicht

178 cm - 67 kg - Idealgewicht

Du bist voll im Untergewicht - auf keinen Fall weiter abnehmen, sonst wirst du krank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Pangaea 08.10.2017, 18:10

Aber selbst nach der alten Formel - die man aufgegeben hat, weil sie viel zu rigide ist - sind deine Angaben nicht richtig.

Nach der Broca-Formel läge das Normalgewicht bei "Körpergröße über 100" = 78 Kilo, das "Idealgewicht" für eine Frau 15% darunter = 66,3 Kilo.

Aber wie gesagt, Broca ist veraltet http://heilfastenkur.de/90-Die-Broca-Formel-zur-Berechnung-des-Normalgewichts.htm

Dein letzter Satz stimmt.

0
danitom 08.10.2017, 18:47
@Pangaea

Und der BMI soll dann stimmen, wenn z.B. ein 11-jähriges Mädchen  65-70 kg wiegen darf.

0

Was möchtest Du wissen?