Idealer Kondensator?

3 Antworten

Das ist richtig, wenn man wirklich mit konstanter Stromaufnahme rechnet.

In Wirklichkeit wird die Stromaufnahme eher steigen, wenn die Spannung sinkt. Aber das soll hier wohl nicht berücksichtigt werden. Somit wird das die Lösung sein, zumal der Strom explizit als konstant vorausgesetzt weid.

Ein idealer Elektrolytkondensator hat keine "konstante Stromaufnahme von 25 mA"

Die "Stromaufnahme" sinkt mit der Zeit auf Null ab (bei einem idealen Kondensator). Das passiert in einem relativ kurzen Zeitraum. Von konstant kann daher keine Rede sein. Es sei denn, der Kondensator hat einen Leckstrom von 0,025 A dann ist er aber defekt.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?