Ich wurde mit Hasch erwischt. Was wird mir nun passieren?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

In Deutschland wird bei Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz nicht nur zwischen geringen und nicht-geringen Mengen unterschieden, sondern auch zwischen normalen und großen Mengen.
Ein Drogenbesitz einer normalen Menge Cannabis liegt dann vor, wenn der Wirkstoffgehalt der beschlagnahmten Betäubungsmittel eine Menge von 7.5 Gramm reinem Wirkstoff nicht überschreitet. Je nach Wirkstoffkonzentration kann es sich dabei um sehr unterschiedliche Mengen handeln. Du kannst selber nachrechnen.

Für Drogenbesitz in normalen Mengen sind Strafen bis zu 90 Tagessätzen vorgesehen, wodurch ein Drogenbesitz in diesem Rahmen noch als Vergehen (§12 StGB) und nicht als Verbrechen eingestuft wird. Auch bei diesen Delikten haben Staatsanwälte und Richter grundsätzlich die Möglichkeit, ein Verfahren einzustellen, wobei eine Einstellung im Normalfall mit Auflagen (Sozialstunden, Geldspenden, Therapien oder soziale Trainingsmaßnahmen) verbunden ist. Ob ein Staatsanwalt bereit ist, ein Verfahren gegen Auflagen einzustellen hängt in der Praxis häufig von der Eigeninitiative des Beschuldigten ab.

es kommt zur anzeige durch den staatsanwalt und zu einer verhandlung. dies ist keine geringfügige menge mehr. es wird auf eine geldstrafe und/oder arbeitsstunden hinauslaufen, je nachdem wie alt du bist?!

anonym1990 05.01.2011, 14:44

ich werd 21 ich studiere also kriege ich kein geld

0

Wenn Du Ersttäter bist... und das Dope nicht besessen hast, um daraus mittels Weiterverkauf Profit zu schlagen... und wenn Du ein sozial stabiles Umfeld hast... und im Falle einer Anklage dem Richter glaubhaft versichern kannst, dass dies ein "einmaliger Ausrutscher" war... und "es nie, nie wieder vorkommt", dann gibt es eine satte Geldstrafe und ein paar Sozialstunden.

Überdies herrscht bei der Strafzumessung in der Bundesrepublik ein so genanntes "Süd-Nord-Gefälle", d.h. in Bayern, BW und Sachsen fallen die Strafen etwas härter aus als im Norden. In den Knast musst Du dafür nicht. Allerdings wird man Dich unter Druck setzen den Namen desjenigen zu nennen, der Dir das Dope vertickt hat.

tja, es kommt zur anzeige mit anschließendem verfahren. da es keine geringfügige menge ist, kommt es drauf an, ob sie dir besitz oder handel nachweisen können. mfg

Gerichtsverfahren .. je nach lage kann es so ausgehen das du Sozialstunden machen musst oder für ein wochenende in bau gehst ..

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

3. Betäubungsmittel besitzt, ohne zugleich im Besitz einer schriftlichen Erlaubnis für den Erwerb zu sein,

BtMG §29

tut mir leid die Frage kann ich dir nicht beantworten aber wie wurdest du denn erwisch , ich mein von Polizisten oder ...Professor oder so?

anonym1990 23.04.2011, 23:56

ja von den bullen bin mim auto gefahren und dann haben sie mich kontroliert und er gefunden

0

Was möchtest Du wissen?