Ich zittere immer bei Streitgesprächen, traue mich dann nichts zu sagen und habe Herzrasen. Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im Mietvertrag steht, dass die Wohnung neu zu streichen ist und bei größeren Mängeln ein Malermeister sowie ein Bodenverleger diese beheben.

Was ist denn das für eine Klausel? Da sie den Mieter unangemessen benachteiligt, dürfte sie unwirksam sein.

Ich habe mich erkundigt und erfuhr, dass das mein Adrenalin sei um mich zu schützen und das dies ein normaler Vorgang des Körpers sei. Aber wie kann ich das bei Streitigkeiten unterdrücken ?

Du musst halt versuchen Dein selbstbewusstsein zu stärken.

Kann aber auch sein, dasss dieser Beruf einfach nichts für Dich ist, gerade weil es zu brenzeligen Situationen kommen kann, ich denke das ist Din grösstes Problem, dass ein Mieter mal ausrasten könnte.

Kann es sein, dass Deine Unsicherheit davon kommt, dass Dir die nötige Fachkenntnis fehlt? Dieser Satz

bei denen viele ehemalige Mieter ziemlich Streitsüchtig waren, da es um ihre Kaution ging, was ich auf der einen Seite verstehen kann, aber auf der anderen Seite nicht toleriere, da, dies ist jedenfalls meine Meinung, die Wohnung ziemliche Abnutzungen hatte, der Mieter sie frisch renoviert vermietet bekam und sich der Nachmieter ebenfalls auf eine frisch Renovierte Wohnung freuen wird, sobald diese "heruntergewirtschaftet" wurde. Alles ganz logisch

lässt zumindest auf fehlende Fachkenntnis schließen. Mit einem soliden Fachwissen kann man natürlich auch sicherer auftreten...

Stock1992 03.12.2013, 20:02

Inwiefern darf ich das bitte verstehen ? Im Mietvertrag steht, dass die Wohnung neu zu streichen ist und bei größeren Mängeln ein Malermeister sowie ein Bodenverleger diese beheben. In den meisten Fällen wird nicht einmal die Wohnung von den Mietern bei Auszug gestrichen, woraufhin es zu Streitigkeiten kommt, weshalb vom Eigentümer Firmen beauftragt werden, die von der Kaution abgehen. Steht alles fest im Mietvertrag, welcher von den damaligen Interessenten vernommen und unterzeichnet wurde. Also verstehe ich nicht so ganz Deine Antwort. Vielleicht wäre es in dem Fall besser genau auf das Problem, welches Du als mangelnde Fachkenntnis hinstellst, hinzuweisen. Aber es ging nicht um meinen Beruf sowie die dazugehörigen Kenntnisse, sondern um mein Problem mit der Angst und dem Adrenalin.

0
MosqitoKiller 03.12.2013, 20:07
@Stock1992

Im Mietvertrag steht, dass die Wohnung neu zu streichen ist und bei größeren Mängeln ein Malermeister sowie ein Bodenverleger diese beheben. In den meisten Fällen wird nicht einmal die Wohnung von den Mietern bei Auszug gestrichen, woraufhin es zu Streitigkeiten kommt, weshalb vom Eigentümer Firmen beauftragt werden, die von der Kaution abgehen. Steht alles fest im Mietvertrag, welcher von den damaligen Interessenten vernommen und unterzeichnet wurde

Solche Vertragsklauseln sind aber i.d.R. unwirksam, egal ob der Mieter dem zugestimmt hat oder nicht. Die Rechtsfolge daraus ist, dass die gesetzliche Regelung in Kraft tritt, nach der der Mieter überhaupt nicht und der Vermieter selbst alles renovieren muss...

Dass ein Mieter, der dass weiß, sauer wird und auf die Barrikaden geht, wenn er deswegen seine Mietkaution nicht bekommen soll, ist wohl mehr als verständlich, bereits an dieser Stelle ließe sich wohl mit dem entsprechenden Fachwissen Deinerseits viel Streit vermeiden...

Das Wissen um die Unwirksamkeit solcher Vertragsklauseln und die Kenntnis der entsprechenden BGH-Urteile ist absolutes immobilienrechtliches Grundwissen, und wenn Dir dieses fehlt, scheint es mir nur logisch, wenn Du im Auftreten entsprechend unsicher bist...

1

Was möchtest Du wissen?