Ich ziehe demnächst zu meinem Freund in die Schweiz. Ich bleibe bei meinem deutschen Arbeitgeber mit Home Office in CH. Kann ich den Firmenwagen mitnehmen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn Du in der Schweiz lebst musst Du Deinen Deutschen Führerschein abgeben und bekommst einen Schweizer Führerschein. Du darfst dann in der Schweiz kein Auto mit Deutschem Kennzeichen mehr fahren. Es ist egal, ob dies auf jeman anders (z. B. Arbeitgeber) zugelassen ist.

Das hat mit dem Zollrecht zu tun. Du darfst den deutschen Firmenwagen also nicht in der Schweiz fahren.

Des weiteren würdest Du finanziell sicher besser fahren, wenn Du Dir einen Job in der Schweiz suchst. Die Gehälter dort sind viel besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zumbalady
21.06.2016, 15:38

So hatte man es mir auch schon mitgeteilt. Vielen Dank ;-)

0

Da es hier um ein Firmenfahrzeug geht, ist folgendes zu beachten: Der Wagen darf nur für grenzüberschreitende Fahrten zwischen deinem Wohnort und deinem Arbeitsplatz verwendet werden.

Alle andere Fahrten - egal ob geschäfltich oder privat - sind verboten. Zudem muss dein Arbeitgeber eine Bestätigung erstellen und eine Zollbewilligung einholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, was steht in deinem Arbeitsvertrag? Wenn der Firmenwagen privat nutzbar ist und dir als Lohnbestandteil zusteht, sollte dem nichts entgegenstehen. Aber vielleicht solltest du das deinen Arbeitgeber fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Sicherheit nicht. Der Wagen dient zu Firmenzwecken und  wird beim AG  in  Deutschland gebraucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube die Frage könnte dein AG dir besser beantworten, da diese Entscheidung dort getroffen werden muss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das könnte zollrechtliche Probleme verursachen, daher ist die Beantwortung vermutlich nicht ganz so einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?